Petar Popangelow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petar Popangelow Ski Alpin
Nation BulgarienBulgarien Bulgarien
Geburtstag 31. Januar 1959
Geburtsort Samokow
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom, Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1987
Medaillenspiegel
Junioren-EM 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Alpine Ski-Junioreneuropameisterschaften
Gold Gällivare 1976 Slalom
Silber Gällivare 1976 Riesenslalom
Gold Kranjska Gora 1977 Slalom
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 12. (1977/78)
 Riesenslalomweltcup 28. (1979/80)
 Slalomweltcup 4. (1978/79, 1979/80, 1983/84)
 Kombinationsweltcup 19. (1984/85)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 1 6 4
 

Petar Popangelow (* 31. Januar 1959 in Samokow) ist ein ehemaliger bulgarischer Skirennläufer.

Popangelow wurde 1976 und 1977 Junioreneuropameister im Slalom. In den folgenden Jahren errang als bisher einziger Bulgare Spitzenränge im Weltcup. Diese realisierte er ausnahmslos im Slalom. In dieser Disziplin gehörte er Ende der 1970er bis Mitte der 1980er-Jahre zu den Weltbesten. In seiner Karriere gewann Popangelow ein Weltcuprennen, hinzu kommen sechs zweite und vier dritte Plätze. Letztmals auf dem Podest stand er im März 1984 mit einem zweiten Platz hinter dem Österreicher Robert Zoller. Bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid und vier Jahre später bei den Olympischen Winterspielen in Sarajevo erreichte er jeweils den sechsten Platz. Nach der Saison 1986/87 beendete Popangelow seine Karriere.

Weltcupsiege[Bearbeiten]

Datum Ort Land Disziplin
8. Januar 1980 Lenggries Deutschland Slalom

Weblinks[Bearbeiten]