Olympische Winterspiele 1980

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
XIII. Olympische Winterspiele
Logo der Olympischen Winterspiele 1980
Austragungsort Lake Placid, USA
Mannschaften 37
Athleten 1072, davon 232 Frauen
Wettbewerbe 38 in 6 Sportarten
Eröffnung 13. Februar 1980
Schlussfeier 24. Februar 1980
Eröffnet durch Walter Mondale (Vizepräsident der USA)
Olympischer Eid Eric Heiden (Sportler)
Terry McDermott (Kampfrichter)
Olympische Fackel Charles Morgan Kerr
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Gesamt
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 10 6 6 22
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 9 7 7 23
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6 4 2 12
4 OsterreichÖsterreich Österreich 3 2 2 7
5 SchwedenSchweden Schweden 3 0 1 4
6 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 2 2 0 4
7 FinnlandFinnland Finnland 1 5 3 9
8 NorwegenNorwegen Norwegen 1 3 6 10
9 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 2 1 4
10 SchweizSchweiz Schweiz 1 1 3 5
12 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 2 3 5
13 ItalienItalien Italien 2 0 2
Vollständiger Medaillenspiegel

Die XIII. Olympischen Winterspiele wurden 1980 in Lake Placid, USA, ausgetragen. Es waren bereits die zweiten Winterspiele in den USA und in Lake Placid nach 1932.

Vancouver in Kanada, der einzige andere Kandidat für diese Winterspiele, zog seine Bewerbung bereits vor der Abstimmung zurück.

Sportstätten[Bearbeiten]

Im Reitstadion von Lake Placid (Lake Placid Equestrian Stadium) wurde die Eröffnungsfeier abgehalten.

Im Olympic Center (später in Herb Brooks Arena umbenannt) fanden- wie bereits bei den Spielen 1932- die Eishockeyspiele statt.

Die Alpinski-Wettbewerbe wurden in Whiteface Mountain, die Bob- und Rodel-Disziplinen auf der Olympia-Bobbahn Mt. Van Hoevenberg durchgeführt.

Das Eiskunstlaufen fand im Olympic Field House statt.

Im Cascade Cross Country Ski Center starteten die Langläufer, Biathleten und Nordischen Kombinierer, die Sprungschanzen hießen Olympic Ski Jumps.

Auf dem Lake Placid High School Speed Skating Oval wurden die Wettbewerbe der Eisschnellläufer ausgetragen.

Maskottchen[Bearbeiten]

Die Maskottchen der Spiele waren „Roni“ und „Ronny“, zwei Waschbären. Die Ringe auf dem Gesicht der Waschbären, erinnerten an die Schutzbrillen und Masken, welche von vielen Wintersport-Athleten während eines Wettkampfes getragen werden.

Höhepunkte[Bearbeiten]

  • Vor heimischem Publikum gewann das Eishockeyteam der USA völlig unerwartet eine Goldmedaille. Ein sensationeller Sieg über die UdSSR (Miracle on Ice) machte dies möglich.

Herausragende Sportler[Bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Europa (817)
Amerika (186)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (101)
Asien (104)
Ozeanien (14)
(In Klammern: Zahl der teilnehmenden Athleten)

Insgesamt nahmen 1121 Athleten aus 37 Ländern an den Wettbewerben teil. Das waren 140 weniger, als noch bei den Spielen in Innsbruck.

Wie auch bei den beiden vorhergehenden Winterspielen, nahm kein Athlet aus Afrika teil. Erstmals teilgenommen hat Zypern; für Costa Rica und die Volksrepublik China war es das Debüt bei Olympischen Winterspielen.

Wettbewerbe[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1980 Winter Olympics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien