Peter Brabeck-Letmathe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brabeck-Letmathe in einem Gespräch im Jahr 2003

Peter Brabeck-Letmathe (* 13. November 1944 in Villach) ist ein österreichischer Manager und derzeit Präsident des Verwaltungsrates von Nestlé.

Leben[Bearbeiten]

Nach seinem Wirtschaftsstudium an der Hochschule für Welthandel in Wien begann Brabeck 1968 für Nestlé Österreich als Spezialist für neue Produkte zu arbeiten. Nach einer steilen Karriere innerhalb des Unternehmens löste er 1997 Helmut Maucher als CEO bei Nestlé ab. Seit 2005 ist er Präsident des Verwaltungsrats. Das Amt des CEO von Nestlé legte er am 10. April 2008 nieder. Sein Nachfolger wurde der langjährige Chef des Nestlé-Amerikageschäftes, Paul Bulcke.

Brabeck-Letmathes Name ist auf das Adelsgeschlecht Brabeck zurückzuführen, das von 1573 bis 1812 das Haus Letmathe im heutigen Gebiet der Stadt Iserlohn besaß und daher „Von Brabeck zu Letmathe“ hieß.

Sein Vermögen wurde 2012 vom Schweizer Wirtschaftsmagazin Bilanz auf 150 Millionen Schweizer Franken geschätzt.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peter Brabeck-Letmathe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die 300 Reichsten 2012: Peter Brabeck-Letmathe. In: Bilanz, abgerufen am 9. Mai 2013
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)