Piano Man (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Piano Man ist das zweite Album des US-amerikanischen Sängers Billy Joel. Es wurde im November 1973 veröffentlicht und nach dem Misserfolg von Joels Debütalbum Cold Spring Harbor sein erster großer Erfolg. Das Titellied Piano Man ist bis heute einer von Billy Joels bekanntesten Songs und gab dem Künstler zudem seinen Spitznamen. Piano Man war Joels erste Veröffentlichung bei Columbia Records, nachdem Rechtsstreitigkeiten wegen seines Vertrages mit seiner vorherigen Produktionsfirma Family Productions beigelegt werden konnten.

Entstehung[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Werk weist deutliche musikalische Einflüsse des im Jahr zuvor erschienenen Albums Tumbleweed Connection von Elton John sowie Country-Themen in fast allen Titeln auf. Textlich werden die Einflüsse vor allem in The Ballad of Billy the Kid, eine Ballade über den Gesetzlosen Billy the Kid, und musikalisch in den Liedern Captain Jack, Travelin' Prayer oder Stop in Nevada deutlich. Diese Stücke verwenden alle pentatonische Tonleitern, ein typisches Merkmal in der Country-Musik.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Das Album erschien in den USA im November 1973. Der Song Piano Man erreichte Platz 25 der US-amerikanischen Billboard Charts. Die weiteren Auskopplungen Travelin' Prayer und Worse Comes to Worst belegten die Plätze 77 bzw. 80 in den Singlecharts, das Album selbst erreichte den 27. Platz in den Pop-Album-Charts. Eine Coverversion von Travelin' Prayer bescherte Dolly Parton 1999 eine Grammy-Nominierung.

Titelliste[Bearbeiten]

Auf der Vinylversion des Albums werden die beiden Plattenseiten entgegen der gebräuchlichen Nummerierung („Seite 1“ und „Seite 2“) als „One Side“ („Eine Seite“, Titel 1–5) und „Another Side“ („Eine andere Seite“ Titel 6–10) bezeichnet. Alle Lieder auf Piano Man stammen ausschließlich aus der Feder von Billy Joel.

One Side[Bearbeiten]

  1. Travelin' Prayer – 4:10
  2. Piano Man – 5:37
  3. Ain't No Crime – 3:20
  4. You're My Home – 3:14
  5. The Ballad of Billy the Kid – 5:35

Another Side[Bearbeiten]

  1. Worse Comes to Worst – 3:28
  2. Stop in Nevada – 3:40
  3. If I Only Had the Words (To Tell You) – 3:35
  4. Somewhere Along the Line – 3:17
  5. Captain Jack – 7:15