Powiat Grodziski (Großpolen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Grodziski
Wappen des Powiat Grodziski Karte des Powiat Grodziski
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Kreisstadt: Grodzisk Wielkopolski
Fläche: 643,72 km²
Einwohner: 50.048 (30. Juni 2010[1])
Verstädterungsgrad: 37,84 %
Kfz-Kennzeichen: PGO
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: -
Stadt- und Landgemeinden: 3
Landgemeinden: 2
Starostei (Stand: )
Starost: Mariusz Zgaiński
Adresse: ul. Żwirki i Wigury 1
62-065 Grodzisk Wielkopolski
Webpräsenz: www.pgw.pl

Der Powiat Grodziski ist ein Landkreis in der polnischen Woiwodschaft Großpolen. Der Kreis hat eine Fläche von 643,72 km², auf denen etwa 50.000 Einwohner leben. Der Kreis Grodzisk Wlkp. bestand erstmals in den Jahren 1887–1932 (bis 1918 als preußischer Kreis Grätz), damals umfasste er jedoch auch die Gemeinden Opalenica und Buk. Der jetzige Landkreis Grodzisk Wielkopolski besteht seit 1999 und zu seinem ersten Landrat wurde Władysław Chwalisz gewählt.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Powiat umfasst fünf Gemeinden, davon drei Stadt- und Landgemeinden und zwei Landgemeinden.

Stadt- und Landgemeinden[Bearbeiten]

Landgemeinden[Bearbeiten]

  • Granowo (Granowo, 1943–1945 Granau)
  • Kamieniec (Kamieniec, 1943–1945 Wiesensteindorf)

Städte[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ – STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2010 (WebCite)