Provinz Artemisa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artemisa
Cayman Islands Bahamas Isla de la Juventud Provinz Artemisa Provinz Pinar del Río Havanna Provinz Mayabeque Provinz Matanzas Provinz Villa Clara Provinz Cienfuegos Provinz Sancti Spíritus Provinz Ciego de Ávila Provinz Camagüey Provinz Las Tunas Provinz Granma Provinz Holguín Provinz Santiago de Cuba Provinz GuantánamoKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Artemisa
Fläche 4.004,27 km²
Einwohner 494.631 (2012)
Bevölkerungsdichte 123,6 EW/km²
ISO-Code CU-02

Artemisa ist eine kubanische Provinz, die am 1. Januar 2011 aus der Aufspaltung der Provinz Havanna-Land entstand.[1] Neben den Municipios (Landkreise) des westlichen Teils dieser Provinz bekam Artemisa noch drei Municipios aus der Provinz Pinar del Río. Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Artemisa.

Artemisa liegt im Westen Kubas. Westlich der Provinz liegt Pinar del Río, im Nordosten grenzt sie an die Hauptstadt Havanna und im Südosten an die ebenfalls 2011 gegründete Provinz Mayabeque. Die Nordgrenze bildet die Floridastraße und die Südgrenze der Golf von Batabanó.

Die Provinz hat eine Fläche von 4.004,27 km² und beherbergt 502.392 Einwohner, was einer Dichte von 125,5 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Artemisa is demnach sowohl von der Fläche als auch der Einwohnerzahl her eine relativ kleine Provinz. Die Bevölkerungsdichte ist jedoch nach Havanna und Santiago de Cuba die dritthöchste im Land.

Municipios[Bearbeiten]

Karte der Provinz Artemisa.
Gelb: aus der Provinz Pinar del Río,
Weiss: aus der bisherigen Provinz La Habana

.

Die Provinz Artemisa besteht aus 11 Municipios, welche in etwa den deutschen Landkreisen entsprechen. Die Municipios Bahía Honda, Candelaria und San Cristóbal gehörten bis zum Jahr 2010 zur Provinz Pinar del Río, die acht anderen zur aufgespaltenen Provinz La Habana (Havanna-Land).

Municipio Fläche (km²) Einwohner
Alquízar 194,36 32.501
Artemisa 688,7 82.917
Bahía Honda 784,14 45.124
Bauta 155,13 48.024
Caimito 239,4 39.304
Candelaria 301,42 20.283
Guanajay 110,26 28.750
Güira de Melena 199,22 39.821
Mariel 270,85 44.786
San Antonio de los Baños 126,37 49.942
San Cristóbal 934,4 70.940
Total 4.004,27 502.392

Quelle: Oficina Nacional de Estadísticas und Instituto de Planificación Física (2010)[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hemos adoptado importantes decisiones que constituyen en sí mismas un cambio estructural y de concepto en interés de preservar y desarrollar nuestro sistema social y hacerlo sostenible en el futuro, Granma vom 2. August 2010
  2. Modificación de la División Político Administrativa - Mejor atención al pueblo y más funcional, Granma vom 23. Juli 2010

22.816666666667-82.766666666667Koordinaten: 22° 49′ 0″ N, 82° 46′ 0″ W