Punt (American Football)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Punt ist ein Spielzug im American Football, bei dem der Football vom Punter zur gegnerischen Mannschaft gekickt wird und man sich vom Angriffsrecht trennt. Er wird in der Regel ausgeführt, wenn nach drei Versuchen absehbar ist, dass der Raumgewinn von zehn Yards im letzten Versuch, dem Vierten, nicht erreichbar ist und die Distanz für ein Field Goal zu weit ist. Ein Punt-Spielzug ist einer, bei dem acht Mann dem Punter durch Blocken Zeit geben, den Ball, den er zuvor durch einen Longsnap zugespielt bekam, mit einem Fallkick wegzupunten. Der weitere Verlauf des Spielzugs kann unterschiedlich sein:

  • Der Punter der angreifenden Mannschaft versucht den Ball so weit wie möglich in die gegnerische Hälfte zu kicken. Der Returner der nun angreifenden Mannschaft fängt den Ball und trägt ihn so weit wie möglich nach vorne. Die vormals angreifende Mannschaft versucht den Ballträger so schnell wie möglich und so weit hinten wie möglich durch ein Tackle zu stoppen.
  • Der Returner bemerkt, dass die heranstürmenden Verteidiger zu nah sind und kein Return möglich ist. Er signalisiert einen Fair Catch und der Spielzug ist an der Stelle beendet, wo er den Ball fängt, ohne getackled werden zu dürfen.
  • Der Punter kickt den Ball so weit, dass er die Goalline erreicht, was als Touchback gilt, woraufhin das ehemals verteidigende Team an seiner eigenen 20-Yard-Linie seine Angriffsserie beginnt. Ein Touchback kann auch erzielt werden, wenn der Ball auf den Boden trifft und unberührt bis in die Endzone rollt oder springt.
  • Der Punt fliegt, springt oder rollt über die Seitenlinie ins Aus. Die Offense beginnt danach an genau dieser Stelle. Präzise Punter können die gegnerische Mannschaft dadurch nahe ihrer eigenen Endzone festnageln.
  • Fängt der Returner den Ball nicht, kann das Team, das puntete, den Ball fangen oder den rollenden Ball berühren, wobei dann an dieser Stelle das Angriffsrecht wechselt. Das ist vor allem von Vorteil, wenn der Ball innerhalb der 20-Yard-Linie aufkommt oder aufkommen würde, da der Returner wahrscheinlich auf einen Touchback spekulieren würde.
  • Berührt der Returner den Ball, ohne Kontrolle über ihn zu erlangen (Muff), so ist der Ball frei, d. h. beide Mannschaften können ihn erobern, ähnlich einem Fumble.

Literatur[Bearbeiten]

American Football. Die offiziellen Regeln. Wissenswertes von A - Z, Falken-Verlag 2000, ISBN 3-8068-1673-5