Canadian Football

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spiel der Alberta Golden Bears (weiß) gegen die Calgary Dinos (rot)

Der Canadian Football ist eine insbesondere in Kanada verbreitete Ballsportart, die zu den als Gridiron Football bezeichneten Spielen zählt. Es entstand wie American Football ab den 1870er Jahren aus Fußball und insbesondere Rugby, wobei internationale Spiele und Kontakte den Anstoß gaben.

Der Canadian Football, der unter anderem in der Canadian Football League (CFL) professionell gespielt wird, unterscheidet sich von seinem US-Gegenpart, da insbesondere einige in den 1900er Jahren im dortigen College Football vorgenommenen Regeländerungen nicht übernommen wurden.

Das Spielfeld im Canadian Football

Somit ist heutzutage unter anderem

  • das Spielfeld mit etwa 101 Meter (110 Yards) Gesamtlänge 10 Yard länger und mit 59 Meter (65 Yards) Breite 12 Yard breiter. Außerdem sind die Endzonen 20 statt 10 Yard lang.
  • mit zwölf die Zahl der Spieler um eine Person größer.
  • mit nur drei Versuchen (Downs) pro Angriffsspielzug ist deren Anzahl um einen geringer.
  • die Zeit für die Besprechung eines Spielzuges (Huddle) kürzer.

Dies hat auch Auswirkungen auf die Spieltaktik. Canadian Football hat weniger Verzögerungen, der zur Verfügung stehende Platz bewirkt den Einsatz flinkerer Spieler und von mehr Passspielzügen. Ansonsten sind die Ähnlichkeiten jedoch groß, auf den ersten Blick sind die Spielarten kaum zu unterscheiden.

Im Canadian Football gibt es mit dem Rouge (auch Single genannt) die Möglichkeit, nach einem Kick in die gegnerische Endzone einen einzelnen Punkt zu erzielen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Canadian football – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien