Rai Radio 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rai Radio 1
Rai Radio 1.svg
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch (UKW, MW), DVB-T, DAB, Satellit, Internet und Drahtfunk
Sendegebiet Italien
Sendeanstalt Radiotelevisione Italiana
Programmchef Antonio Preziosi
Intendant Luigi Gubitosi
Sendestart 6. Oktober 1924
Rechtsform Öffentlich-rechtlich
Liste der Hörfunksender

Rai Radio 1 (Rai Radio Uno) ist ein italienischer Radiosender, der von der staatlichen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Italiens, Radiotelevisione Italiana betrieben wird. Das Programm besteht aus Nachrichten, Sport, Wortsendungen und Populärer Musik.

Geschichte[Bearbeiten]

Rai Radio 1 ist der Nachfolger des ersten Radioprogramms Italiens, das am 6. Oktober 1924 unter dem Rufnamen 1-RO in Rom seinen Betrieb aufnahm. Dieses Programm wurde von der Unione Radiofonica Italiana (URI) betrieben, die sich vollständig in Privatbesitz befand. Im Jahr 1927 wurde URI von der staatlichen Ente Italiano per le Audizioni Radiofoniche (EIAR) übernommen, die zu diesem Zeitpunkt das erste autorisierte Sendemonopol für Radiosendungen in Italien hatte. Später, im Jahr 1944 wurde die EIAR als Folge von Restrukturierungsmaßnahmen, bei denen ein stabiles Sendernetzwerk eingeführt werden sollte und die Radioübertragung reorganisiert wurde (Inkrafttreten am 3. November 1946) in Radio Audizioni Italiane (RAI) umbenannt. Dies war notwendig geworden, um zwei neue nationale Radiosender aufzubauen, die einen großen Teil des Landes erreichen sollten. Dabei bekam das erste Programm den Namen Rete Rossa (dt. rotes Netzwerk) und das zweite den Namen Rete Azzura (dt. blaues Netzwerk). Diese Namen wurden gewählt, um anzudeuten, dass die Programme jederzeit einen unterschiedlichen Programmstil boten, jedes Programm aber nominell den gleichen Status hatte.

Nach der Einführung des dritten Programms am 1. Oktober 1950 wurde am 1. Januar 1952 wurde nach einer weiteren Restrukturierung, bei denen jeder der Sender der RAI seine eigene, unverwechselbare Identität bekam Rete Rossa in Programme Nazionale (dt. nationales Programm) umbenannt. Später folgten weitere Umbenennungen in Primo Programma (dt. erstes Programm) und zuletzt in Rai Radio 1.

Seit 2002 ist Rai Radio 1 der einzige nationale Radiosender der Rai, der noch über Mittelwellensender verbreitet wird. Diese sorgen dafür, dass das Programm flächendeckend in Italien verfügbar ist.

Programm[Bearbeiten]

Das Programm von Rai Radio 1 besteht hauptsächlich aus Nachrichten- und Wortsendungen, wie z.B. Radio anch'io manchmal auch Sportsendungen, wobei bestimmte Spiele der Italienischen Fußballnationalmannschaft live übertragen werden. Kommentare der Fußballspiele aus den Serien A und B werden live in der Sendung Tutto il calcio minuto per minuto gesendet, eine der populärsten Sendungen von Radio 1, die seit 1960 ausgestrahlt wird.

Weblinks[Bearbeiten]