Rionegro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Rionegro (Begriffsklärung) aufgeführt.
Santiago de Arma de Rionegro
6.1533333333333-75.3741666666672080Koordinaten: 6° 9′ N, 75° 22′ W
Karte: Antioquia
marker
Santiago de Arma de Rionegro

Santiago de Arma de Rionegro auf der Karte von Antioquia

Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Antioquia
Stadtgründung 1541
Einwohner 73.200 (2011)
Stadtinsignien
Flag of Rionegro (Antioquia).svg
Escudo de Santiago de Arma de Rionegro.svg
Detaildaten
Fläche 196 km²
Bevölkerungsdichte 373 Ew./km²
Höhe 2080 m
Gewässer Río Negro
Website http://www.rionegro.gov.co/
Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Rionegro auf der Karte von Antioquia
Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Rionegro auf der Karte von Antioquia
20 de Julio Rionegro.JPG

Rionegro ist eine Stadt im Departamento Antioquia in Kolumbien. Sie liegt etwa 50 Kilometer von der Provinzhauptstadt Medellín entfernt. Die Stadt hat 73.200 Einwohner (Stand: Juni 2011).[1]

Geographie[Bearbeiten]

Rionegro liegt auf einer Höhe von ungefähr 2000 Metern und hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von etwa 15 °C. An die Stadt grenzen im Norden Guarne und San Vicente, im Westen El Retiro, Envigado und Medellín, im Osten Marinilla und El Carmen de Viboral und im Süden La Ceja.

Verkehr[Bearbeiten]

In Rionegro befindet sich der Flughafen José María Córdova, Flughafen Medellíns und zweitgrößter Kolumbiens.

Sport[Bearbeiten]

In Rionegro ist der Fußballverein Deportivo Rionegro ansässig, der derzeit in der kolumbianischen zweiten Liga spielt. Der Verein trägt seine Heimspiele im Estadio Alberto Grisales aus. Rionegro war ein Austragungsort verschiedener Wettkämpfe der Südamerikaspiele, die 2010 in Medellín veranstaltet wurden. In der Stadt wurden der Fußballer Iván Córdoba sowie die Radrennfahrer Sebastián und Sergio Henao (die beiden sind Cousins) geboren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rionegro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen Kolumbiens auf citypopulation.de