Robin Woods

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der englische Right Reverend Robert Wilmer Woods, KCMG, KCVO, der immer Robin Woods genannt wurde, (* 14. Februar 1914; † 20. Oktober 1997) war anglikanischer Dekan von Windsor und Bischof von Worcester sowie Mitglied des House of Lords.

Herkunft und Ausbildung[Bearbeiten]

Woods war der jüngste Sohn des Right Reverend Edward Sydney Woods († 11. Januar 1953), Bischof von Lichfield. Seine Mutter war Clemence Barclay († 14. Oktober 1952) aus der Familie Barclay of Higham.

Er genoss seine Ausbildung an der Gresham's School, Holt, und dem Trinity College in Cambridge.

Career[Bearbeiten]

Woods wurde 1938 als Diakon der Church of England ordiniert und 1939 als Priester. Er war von 1937 bis 1942 Assistant Secretary des Student Christian Movement. Seine erste klerische Dienststelle war von 1938 bis 1939 die eines Kurators von St. Edmund the King, Lombard Street, London und anschließend arbeitete er von 1939 bis 1942 in Hoddesdon. Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete er von 1942 bis 1946 als Chaplain to the Forces und erhielt 1944 die militärische Auszeichnung Mentioned in Despatches.

Nach dem Krieg wurde er 1946 Vikar von South Wigston, Leicester. 1951 wurde er Archdeacon von Singapur und Vikar an der St Andrew's Cathedral in Malaya. 1958 kehrte er nach England zurück, um Archdeacon von Sheffield und Rektor von Tankersley zu werden. 1962 wurde er Dean of Windsor und Domestic Chaplain für Königin Elisabeth II.. Er spielte eine einflussreiche Rolle bei der Erziehung von Prinz Charles. Woods empfahl, dass Charles am Trinity College in Cambridge studieren sollte, wo er selbst studiert hatte. In Windsor diente er auch als Register of the Most Noble Order of the Garter. 1970 wurde er Bischof von Worcester und wurde Knight Commander des Royal Victorian Order, eine Ehre, die ihm durch persönliche Auswahl durch die Königin zuteilwurde. Ab 1974 war er Mitglied des House of Lords. Er trat 1981 seinen Ruhestand an.

Andere Ämter von Woods:

Ehrentitel[Bearbeiten]

Familie[Bearbeiten]

Woods heiratete 1942 Henrietta ("Etta") Marian Wilson († 8. Februar 2005) und hatte mit ihr zwei Söhne und drei Töchter. Durch die Ehe war er einer der wohlhabendsten Geistlichen der Church of England.

Publications[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Who's Who 1993 (A. & C. Black, London, 1993) page 2063
  • Robin Woods: an autobiography by Robin Woods (SCM Press, 1986)
  • Telegraph wills.