Robot Hall of Fame

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: 2011 und 2012

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Robot Hall of Fame ist eine im Jahr 2003 von der School of Computer Science der Carnegie Mellon University ins Leben gerufene Ruhmeshalle. In ihr werden sowohl herausragende Entwicklungen auf dem Gebiet der Roboter-Technologie gewürdigt, als auch Roboter aus dem Science-Fiction-Bereich, die als kreative Inspirationen für die Robotik dienten.

Die Roboter werden von einer Jury ausgewählt, die aus internationalen Gelehrten, Wissenschaftlern, Schriftstellern und Designern besteht. Die Mitglieder der Jury werden von James H. Morris, dem Dekan der Carnegie Mellon West, bestimmt. Zu den bisherigen Jury-Mitgliedern gehören unter anderem Minoru Asada, Gordon Bell, Arthur C. Clarke, Ray Jarvis, Steve Wozniak und Will Wright.

Die Nominierungen werden aus vielen verschiedenen Quellen ausgewählt, darunter die offizielle Webseite der Ruhmeshalle.

Die Ernennung neuer Mitglieder findet im Rahmen einer feierlichen Zeremonie statt, die von der School of Computer Science der Carnegie Mellon University gemeinsam mit dem Robotics Institute und dem Entertainment Technology Center veranstaltet wird.

Mitglieder[Bearbeiten]

2003[Bearbeiten]

2004[Bearbeiten]

2006[Bearbeiten]

2008[Bearbeiten]

2010[Bearbeiten]

2012[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]