Rotwandlspitze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die 2.191 m hohe Rotwandlspitze in der Nördlichen Karwendelkette. Für den 2.322 m hohen Berg gleichen Namens in der Hinterautal-Vomper-Kette siehe Hochnissl.
Rotwandlspitze
Die Brunnensteinspitze bildet einen Doppelgipfel mit der Rotwandlspitze am südwestlichen Ende der Nördlichen Karwendelkette

Die Brunnensteinspitze bildet einen Doppelgipfel mit der Rotwandlspitze am südwestlichen Ende der Nördlichen Karwendelkette

Höhe 2191 m ü. A.
Lage Grenze zwischen Bayern (Deutschland) und Tirol (Österreich)
Gebirge Nördliche Karwendelkette, Karwendel
Koordinaten 47° 24′ 25″ N, 11° 17′ 18″ O47.40694444444411.2883333333332191Koordinaten: 47° 24′ 25″ N, 11° 17′ 18″ O
Rotwandlspitze (Tirol)
Rotwandlspitze
Gestein Wettersteinkalk
Alter des Gesteins Trias
Die Brunnensteinspitze von Südwesten, im Vordergrund Scharnitz. Der Gipfel der Rotwandlspitze ist aus dieser Perspektive verdeckt

Die Brunnensteinspitze von Südwesten, im Vordergrund Scharnitz. Der Gipfel der Rotwandlspitze ist aus dieser Perspektive verdeckt

Die Rotwandlspitze ist ein 2191 m ü. A.[1], nach anderen Quellen 2193 m ü. A.[2] hoher Berg im Karwendel auf der Grenze zwischen Deutschland (Bayern) und Österreich (Tirol). Sie bildet einen Doppelgipfel mit der 2180 m ü. A. hohen Brunnensteinspitze.

Lage und Umgebung[Bearbeiten]

Die Rotwandlspitze liegt am südwestlichen Ende der Nördlichen Karwendelkette, die hier das bayrische Isartal im Westen vom österreichischen Karwendeltal im Südosten trennt. Die nächsten Ortschaften sind das zwei Kilometer südwestlich gelegene Scharnitz und nordwestlich Mittenwald. 150 Meter südwestlich vorgelagert ist die Brunnensteinspitze,[1][2] auch Brunnsteinspitze[3] oder Pariserkreuz (2180 m ü. A.), nach welcher die Brunnsteinhütte benannt ist. Bis hierher folgt die Staatsgrenze von Norden kommend dem Kammverlauf der Nördlichen Karwendelkette, weiter verläuft sie durch die Westflanke durch die Marchklamm in Richtung der Befestigungsanlage Porta Claudia.

Etwa 150 Meter nordöstlich der Rotwandlspitze liegt auf einer kleinen Anhöhe namens Auf dem Blanken (2153 m ü. A.) die Tiroler Hütte, die seit 2004 geschlossen ist. Weiter setzt sich der Kammverlauf über den Brunnensteinanger (2096 m ü. A.) zur 2301 m ü. A. hohen Kirchlspitze fort.

Anstiege[Bearbeiten]

Ein markierter Weg von Scharnitz führt, dem Kammverlauf folgend, über den 1924 m ü. A. hohen Brunnensteinkopf und die Brunnensteinspitze zum Gipfel (UIAA I). Ein weiterer, allerdings verfallener Weg von Scharnitz verläuft weiter östlich durch die Südostflanke des Berges über die Pürzlbrünste direkt zur Rotwandlspitze. Von Westen aus ist der Berg auf einem teilweise versicherten Wanderweg, über die Brunnsteinhütte und den Brunnensteinanger zu erreichen (Brunnensteinweg).

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ÖK50, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
  2. a b Alpenvereinskarte 5/1 Karwendelgebirge West
  3.  Heinrich Klier, Fritz März, Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein, Alpenverein Südtirol (Hrsg.): Alpenvereinsführer Karwendelgebirge. 11 Auflage. Bergverlag Rother, München 1978, ISBN 3-7633-1208-0, S. 404-405.