Roy Bean

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roy Bean
Saloon von Roy Bean
Saloon von Roy Bean um 1900

Phantly Roy Bean (* 1825 in Mason County, Kentucky; † 13. März 1903 in Langtry, Texas) war ein Saloon-Besitzer und selbsternannter Richter im Wilden Westen. Er gehört zu den legendären Gestalten dieser Zeit.

Bean wurde 1825 in Mason County, Kentucky, geboren als jüngster der drei Söhne von Phantley Roy und Anna Henderson Gore Bean. In den 1880ern eröffnete „Richter“ Roy Bean in Langtry am Fluss Pecos in Texas seinen Saloon The Jersey Lilly. Zu diesem Namen ließ er sich von einer damals bekannten Schauspielerin inspirieren: Lillie Langtry.

Er erklärte sich selbst zum Friedensrichter und nannte sich selbst das Gesetz westlich des Pecos. Er wurde wegen seiner vernünftigen Urteile geschätzt, auch wenn er seine Freunde begünstigte.

Aufsehen erregte auch Beans Hund, der zwar furchterregend aussah, aber harmlos war – auch so jagte er so manchem Unhold Angst ein.

Bean starb 1903 an Altersschwäche.

Rezeption[Bearbeiten]

  • Die Figur Roy Beans ist in mehreren Comics enthalten. Einerseits bei Lucky Luke in Der Richter, andererseits in Die Gefangene am White Agony Creek, einem Disney-Comic von Don Rosa, wo er sich immer als Lösung von Problemen oder wenn ihm etwas nicht passt, auf das Hängen bezieht. Zum Beispiel hängte er einen Mann, nachdem dieser durch versehentliches Anstupsen Beans Drink verschüttet hatte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roy Bean – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien