Ruacana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Ruacana (Begriffsklärung) aufgeführt.
Coat of arms of Namibia.svg
Details
Wappen Ruacana Town Council.png
Details
Stadt
Ruacana


Motto Democracy, Prosperity, Development
(Demokratie, Wohlstand, Entwicklung)
Basisdaten
Einwohnerzahl
Fläche
Einwohnerdichte
2900 (Zensus 2011)[1]
51,4 km²[1]
56,4 Einw./km²[1]
Staat
Region
Wahlkreis
Namibia
Omusati
Ruacana
Gründungsdatum
Kfz-Kennzeichen
Telefonvorwahl

Website
Karte Ruacana in Namibia

Ruacana ist eine Stadt in der Region Omusati (Ovamboland) im Norden Namibias, mit einem Grenzübergang über den Grenzflusses Kunene Richtung Norden nach Calueque in Angola. Ruacana war bis Anfang 2011 ein Dorf und erhielt Anfang Februar 2011 den Stadtstatus.[2] Es hat 2900 Einwohner.[1]

Politik[Bearbeiten]

Bei den Kommunalwahlen 2010 wurde folgendes amtliche Endergebnis ermittelt.[3]

Partei Stimmen Stimmenanteil
SWAPO 639 86,35 %
NUDO 093 12,57 %
RDP 000 00,00 %
DTA 000 00,00 %
ungültig 008 01,08 %
Insgesamt 740 100 %

Im Berichtsraum 2008/2009 hat das Dorf Einnahmen von 5.657.206 Namibia-Dollar verbucht, denen Ausgaben in Höhe von N$ 6.001.042 gegenüber stehen. Hieraus ergibt sich ein Defizit von N$ 343.836.[4]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Ruacana besitzt neben der Kreisverwaltung einige Schulen, medizinische und touristische Einrichtungen und einen Flugplatz. Die Unternehmen NamPower und NamWater besitzen hier größere Niederlassungen, von denen aus die Wassergewinnung und Energieerzeugung an mehreren Staudämmen des Kunene koordiniert wird und deren Wartung dienen. Die Ruacanafälle des Kunene sind eine berühmte Sehenswürdigkeit in der Region.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Namibia 2011 Population and Housing Census Preliminery Results. Namibia Statistics Agency, April 2012 abgerufen am 9. Mai 2012
  2. WITH NEW TOWN CEOs, Namibian Sun, 14. Februar 2011
  3. Offizielles Wahlergebnis Ruacana, ECN, 29. November 2010 (PDF; 25 kB)
  4. Annual Financial Report for the Village of Ruacana 2008/09, Office of the Auditor General abgerufen am 25. Februar 2011
  5. Photos

-17.43888888888914.357222222222Koordinaten: 17° 26′ S, 14° 21′ O