Ruovesi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Ruovesi. Den gleichnamigen See siehe unter Ruovesi (See).
Ruoveden kunta
Wappen Karte
Wappen von Ruovesi Lage von Ruovesi in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Pirkanmaa
Verwaltungsgemeinschaft: Oberpirkanmaa
Geographische Lage 61° 59′ N, 24° 5′ O61.98333333333324.083333333333Koordinaten: 61° 59′ N, 24° 5′ O
Fläche: 950,16 km²[1]
davon Landfläche: 776,20 km²
davon Binnengewässerfläche: 173,96 km²
Einwohner: 4.871 (31. Dez. 2012)[2]
Bevölkerungsdichte: 6,3 Ew./km²
Gemeindenummer: 702
Sprache(n): Finnisch
Website: ruovesi.fi

Ruovesi [ˈruɔvɛsi] ist eine Gemeinde in der Landschaft Pirkanmaa im Westen Finnlands. Sie liegt etwa 80 Kilometer nördlich von Tampere, am gleichnamigen See Ruovesi, der Teil des Näsijärvi-Seensystems ist. Ruovesi hat 4871 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012). Die Gemeinde bedeckt eine Fläche von 950,2 km², wobei 174 km² davon reine Wasserflächen sind. Zieht man die von Wasser bedeckten Flächen ab. Die Bevölkerung spricht ausschließlich finnisch.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ruovesi wird als schönstes Kirchdorf Finnlands angesehen. Neben der Kirche von 1778 gilt das Herrenhaus Rietonniemi, in dem Johan Ludvig Runeberg an seinem Buch Fähnrich Stahl gearbeitet hat, als besuchenswert. Sehenswert ist auch Kalela, das einstige Landatelier des berühmten Malers Akseli Gallen-Kallela.

Ruovesi ist Ausgangspunkt des Wanderwegs Pirkan Taival, der über den Nationalpark Helvetinjärvi bis nach Virrat führt.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

In Ruovesi befindet sich eine Anlegestelle für den Dichterweg, die Wasserstraße zwischen Tampere und Virrat. Eine Eisenbahnstrecke existiert nicht, jedoch gibt es regelmäßige Busverbindungen nach Virrat, Tampere und sogar nach Helsinki.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ruovesi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2012.