Sacro Monte di Crea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der „Heilige BergSacro Monte di Crea wurde ab 1589 von Costantino Massino erbaut, Prior der antiken marianischen Wallfahrtskirche, die auf den Hügeln des Monferrats steht. Die Kapellen, die ursprünglich dem Leben Maria gewidmet waren, sind auf einer ziemlich steilen Andachtsstrecke angeordnet, die vor der Kirche beginnt und ihren Höhepunkt in der Paradies-Kapelle erreicht.

Infolge der Anfang des neunzehnten Jahrhunderts erfolgten Zerstörungen wurde der Komplex weitgehend umgebaut.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sacro Monte (Crea) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Sacro Monte di Crea (Deutsch)
  • www.parks.it - Offizielle Website des Naturparks (italienisch, englisch, deutsch)
  • MonferratoArte: Crea Historisch-Bibliographisches Verzeichnis von Architekten, Malern, Bildhauern und Kunsthandwerkern die in den außerstädtischen Kirchen in der Diözese Casale Monferrato wirkten. (Italienisch)

45.0947222222228.2697222222222Koordinaten: 45° 5′ 41″ N, 8° 16′ 11″ O