Saragossa (Comarca)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Comarca

Die Comarca de Zaragoza ist eine der 33 Comarcas (Verwaltungseinheit) in der spanischen Autonomen Region Aragonien. Ihr Sitz ist Saragossa, die bei weitem größte Gemeinde der Comarca. Da allein Saragossa etwa die Hälfte aller Einwohner Aragoniens auf sich vereint, ist die Comarca Saragossa mit 662.941 Einwohnern auf einer Fläche von 2.290 km² die mit Abstand einwohnerreichste in der Autonomen Region. In ihr leben etwa 54 Prozent der Einwohner Aragoniens.

Die Comarca liegt im Zentrum der Autonomen Region in der Provinz Saragossa und umfasst 20 Municipios (Städte und Gemeinden): Alfajarín, Botorrita, Cadrete, Cuarte de Huerva, El Burgo de Ebro, Fuentes de Ebro, Jaulín, La Puebla de Alfindén, María de Huerva, Mediana de Aragón, Mozota, Nuez de Ebro, Osera de Ebro, Pastriz, San Mateo de Gállego, Saragossa, Utebo, Villafranca de Ebro, Villanueva de Gállego, Zuera.

Die an Saragossa angrenzenden Comarcas sind im Norden Hoya de Huesca und Cinco Villas, im Westen Ribera Alta del Ebro und Valdejalón, im Osten Ribera Baja del Ebro und Monegros und im Süden an den Campo de Cariñena und Campo de Belchite.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saragossa (Comarca) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien