Satudarah MC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Satudarah MC ist ein großer niederländischer Motorcycle-Club. Von einigen offiziellen Stellen wird er als eine kriminelle Vereinigung eingestuft.[1] Er besitzt derzeit 30 Ortsgruppen („Chapter“) in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Spanien, Indonesien und Malaysia.

Geschichte[Bearbeiten]

Niederlande[Bearbeiten]

Satudarah MC wurde 1990 in Moordrecht gegründet. Die ersten Mitglieder bestanden aus indonesischen Einwanderern, die von der Inselgruppe Molukken stammen, einer ehemaligen Kolonie der Niederlande.[2] Der Club öffnete sich jedoch schnell und versteht sich heute als multikultureller MC ohne Vorurteile.[3] Am 3. Juli 2009 schloss sich der vorher eigenständige Trailer-Trash MC, ein Motorcycle-Club aus Personen, die sich selbst als „Zigeuner“ bezeichneten, dem Satudarah MC an. Insgesamt vier Chapter kamen so hinzu. In den Niederlanden hat der MC etwa 800 Mitglieder. Satudarah MC gehörte von 1997 bis 2011 dem „Rat der Acht“ („Raad van acht“) an, der in den Niederlanden als beratendes Organ der größten MCs fungiert.[3][4]

Belgien, Deutschland[Bearbeiten]

Das erste Chapter außerhalb der Niederlande wurde in Antwerpen, Belgien gegründet.[5][6][7]

Am 3. Juni 2012 wechselte der 20 Mann starke Brotherhood Clown-Town in Duisburg-Rheinhausen geschlossen zum Satudarah MC. Das erste Chapter auf deutschem Boden, das derzeit den Status eines Prospect Chapters hat, wurde in einer großen Feier mit 250 Personen begrüßt.[8][9] Seit Januar 2013 zeichneten sich Auseinandersetzungen mit Mitgliedern der Hells Angels ab. [10] Am 9. April 2013 wurde das Clubhaus in Rheinhausen von der Polizei durchsucht. „Zwei hochrangige Klubmitglieder, darunter Ex-Präsident Yildiray Kaymaz, auch bekannt als Ali Osman[11], wurden festgenommen. Die Beamten fanden bei ihm zudem ein geladenes Sturmgewehr“.[12]

Der Satudarah MC beabsichtigt in Deutschland einen „Club für Brüder ohne Motorrad“ zu gründen, der Saudara genannt werden soll.[13]

Symbolik[Bearbeiten]

Das Colour des MCs besteht aus vier Teilen. Der Top Rocker trägt den Namen des MC, der Bottom Rocker zeigt das jeweilige Chapter an. Im Falle der ehemaligen Trailer-Trash-Chapter wird die Bezeichnung „Trailer Trash“ geführt. Hinzu kommt ein einfaches MC. Die Clubfarben sind Schwarz-Gelb, wobei die Schrift schwarz gehalten ist. Das Logo ist ein doppelköpfiger Indianer mit einem schwarzen und einem weißen Kopf sowie einem roten Zopf. Der Name Satudarah stammt aus den Malayo-polynesischen Sprachen und bedeutet „ein Blut“. Damit weist der Club auf seine multiethnische Ausrichtung hin. Der Federschmuck des Indianers hat neun Federn, was auf die Gründungsmitglieder hinweist. Die Schwarz-weiß-Gestaltung des Kopfes und der Name deuten auf die „Gleichstellung aller Rassen“ hin.[9]

Viele Member tragen den Bottom Rocker Maluku und als Patch die Nationalflagge der früheren Republik Maluku Selatan.

Kriminelle Verbindungen[Bearbeiten]

Laut Angaben der niederländischen Polizei steht der Club den Bandidos nahe. Ein gemeinsamer Feind sollen die Hells Angels sein.[7] Dies wird jedoch vom MC selbst bestritten, der sich als unabhängiger MC versteht, der sowohl den Bandidos als auch den Hells Angels neutral gegenübersteht.[3] Die niederländische Polizei gibt außerdem an, dass der Club im Drogenhandel und in der Prostitution verwickelt sei. Zudem soll der Club für eine Reihe von Gewaltverbrechen verantwortlich sein.[14] Einem Polizeisprecher zufolge sind fünf der zehn meistgesuchten Verbrecher der Niederlande Mitglieder des MCs.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

 Commons: Satudarah MC – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Justitie ziet Satudarah als maffiabolwerk op wielen. 19. Januar 2012, abgerufen am 8. September 2013 (niederländisch).
  2. Gefürchtete Rocker mit Chapter in Antwerpen. Flanderninfo.be, 29. April 2012, abgerufen am 6. Juni 2012.
  3. a b c Statement. Offizielle Website, abgerufen am 4. Juni 2012.
  4. Panorama: ‘Molukkers zijn krijgers’. Camilleri, 14. September 2011, abgerufen am 5. Juni 2012.
  5. Ontstaansgeschiedenis. Offizielle Website, abgerufen am 4. Juni 2012.
  6. Niederländische Rocker vereinigen sich mit Duisburgern. WAZ-Mediengruppe, 2. Juni 2012, abgerufen am 5. Juni 2012.
  7. a b The feared Dutch bikers' gang Satudarah MC has set up chapter in Belgium. Radio Netherlands Worldwide, 29. April 2012, abgerufen am 5. Juni.
  8. a b Holländischer Rockerclub breitet sich im Ruhrgebiet aus. Spiegel Online, 3. Juni 2012, abgerufen am 4. Juni 2012.
  9. a b  Cherry: Satudarah MC Germany. In: Bikers News. Nr. 364, August 2012, ISSN 1614-9157, S. 62–65.
  10. focus.de (abgerufen am 9. April 2013)
  11. [1] (abgerufen am 18. Januar 2014)
  12. rp-online.de Rocker-Präsident festgenommen (abgerufen am 9. April 2013)
  13. bild.de Jetzt spricht der Boss der Holland-Rocker (abgerufen am 9. April 2013)
  14. Polizei glaubt nicht an Biker-Kultur des Satudarah MC Duisburg. WAZ-Mediengruppe, 3. Juni 2012, abgerufen am 4. Juni 2012.