Stand by Me (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stand by Me ist ein US-amerikanischer Rhythm-&-Blues-Hit von Ben E. King aus dem Jahr 1961, der zu den frühen Übergangssongs zum Musikstil des Soul gehört.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Ben E. King war der ehemalige Leadtenor der Vokalgruppe Drifters, die er zugunsten einer Solokarriere verlassen hatte. Seine letzte Aufnahmesession mit den Drifters vom 19. Mai 1960 erbrachte den Tophit Save the Last Dance for Me, der King nicht dazu bewegen konnte, bei den Drifters zu bleiben. Deshalb wurde für den 27. Oktober 1960 eine Aufnahmesession für ihn als Solist anberaumt.

Zusammen mit dem Orchester von Stanley Applebaum und der Besetzung Ernie Hayes (Piano), Al Caiola (Gitarre), Lloyd Trotman (Bass), Gary Chester (Schlagzeug), Phil Kraus (Perkussion) mit dem Hintergrundchor von Elise Bretton, Lillian Clark und Myriam Workman wurden drei Titel eingespielt, doch bis zum geplanten Ende der Session war noch eine halbe Stunde Zeit. Die Produzenten Leiber/Stoller fragten King, ob er noch etwas spielen könnte, das in die Session einzubeziehen wäre. Er griff ein Stück auf, das die Drifters nicht aufnehmen wollten.[1] Auf der Basis zweier Gospel-Titel hatte King Stand By Me verfasst, worin die Zuverlässigkeit von Geliebten eingefordert wird, was immer auch geschehen sollte. Hierzu improvisierten die Produzenten ein Arrangement, veränderten die Bassläufe und schürften die Unterseite der Basstrommel für ein kratzendes Geräusch auf. Die B-Seite On the Horizon wurde erst am 27. März 1961 mit völlig anderer Besetzung aufgenommen. Stand by Me gibt als Autoren Ben E. King und Elmo Glick an, wobei sich hinter letzterem Namen das Pseudonym für Leiber/Stoller verbarg. Die Zusammenarbeit dreier Autoren warf Fragen über die Anteile jedes Autors an der Komposition auf.[2]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Ben E. King - Stand by Me

Der Drifters-Titel Save the Last Dance for Me kam noch im Oktober 1960 in die Rhythm & Blues-Hitparade, während Stand by Me / On the Horizon erst ein halbes Jahr später im April 1961 mit der Katalog-Nr. Atco #6194 auf den Markt gebracht wurde. Das Atco-Mutterlabel Atlantic Records hatte kein sehr großes Vertrauen in die Solokünste von Ben E. King und entschied sich zunächst für die Doc Pomus / Phil Spector-Komposition First Taste of Love als A-Seite. Als jedoch das Airplay eindeutig Stand by Me favorisierte, stellte Atlantic die Single um. Es lohnte sich, denn Stand by Me verharrte für vier Wochen auf dem ersten Rang der R&B-Charts und konnte bis auf Platz vier der Popcharts vordringen.

Für den ab 8. August 1986 in den US-Kinos gezeigten gleichnamigen Film, der auf einer Novelle von Stephen King (Die Leiche) beruhte, veröffentlichte Atlantic die Single 1986 neu. Ben E. Kings Lied wurde zum Titellied des Films. In Deutschland lief der Film Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers ab 26. Februar 1987. Atlantic Records veröffentlichte deshalb im September 1986 Ben E. Kings Titel erneut und erreichte einen Rang neun der Popcharts. Kurze Zeit danach wurde Stand by Me auch in einer Werbung für Levi Jeans benutzt. In Großbritannien erreichte der Song nach Veröffentlichung im Februar 1987 Platz 1 der Single-Charts, hauptsächlich wegen des Jeans-Werbespots. Die Singleveröffentlichung 26 Jahre zuvor kam dagegen nur bis Platz 27.[3] Auch in Deutschland war die Single nach Veröffentlichung im März 1987 erfolgreich und erreichte den 2. Platz in der Hitparade.[4]

Coverversionen[Bearbeiten]

Der Titel erhielt einen BMI-Award[5] und wurde unzählige Male gecovert, darunter bereits 1962 von Adriano Celentano in italienischer Sprache (mit dem Titel "Pregherò")[6], von Muhammad Ali (der 1964 noch „Cassius Clay“ hieß und den Song als B-Seite seiner Single I Am the Greatest im März 1964 herausbrachte), Otis Redding (April 1964), Earl Grant (Oktober 1965), Spyder Turner (Dezember 1966), Sonny & Cher (LP In Case You're in Love, März 1967), David & Jimmy Ruffin (Oktober 1970), John Lennon (LP Rock ’n’ Roll und Single, Mai 1975), Ry Cooder (LP Chicken Skin Music, Januar 1976), Narvel Felts (LP Doin' What I Feel, Oktober 1976), Mickey Gilley (Mai 1980), Maurice White (August 1985), The California Raisins (Oktober 1987), Little Milton (Oktober 1995), 4 The Cause (August 1998) oder Lemon Ice (Single, September 2006 und LP One, September 2007), Rachael Cantu (März 2013).

Stand by Me wird als Nummer 121 auf der Liste der 500 besten Songs aller Zeiten des Musikmagazines Rolling Stone geführt. 1999 nannte BMI Stand by Me das viertmeist aufgeführte Lied im 20. Jahrhundert mit über 7 Millionen Darbietungen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ken Emerson, Always Magic in the Air, 2005, S. 128 f.
  2. New York Times vom 14. Juni 2009, Stand by Them
  3. chartstats.com, UK-Chartplatzierungen „Ben E. King“
  4. Günter Ehnert (Hrsg.): Hit-Bilanz, Deutsche Chart Singles 1981–1987. Taurus-Press, Hamburg 1988, ISBN 3-922542-34-4, S. 95
  5. BMI-Eintrag über Stand by Me
  6. http://www.clancelentano.it/clancelentano.it/