Stefano di Giovanni Sassetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sassetta: "Maria und das Jesuskind, umgeben von sechs Engeln"
(15. Jahrhundert, Paris, Louvre)

Der italienische Maler Il Sassetta, eigentlich Stefano di Giovanni di Consolo da Cortona (* um 1400 vermutlich in Siena; † 1. April 1450 in Siena) war in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts einer der bedeutendsten Künstler der Schule von Siena. Er ist der spätgotischen, Internationale Gotik genannten Stilrichtung zuzuordnen, die sich aus der Buchmalerei entwickelte.

Die erste Erwähnung des vermutlich in Siena, nach einer anderen Hypothese in Cortona geborenen Künstlers stammt aus Siena aus dem Jahr 1423. Es wird angenommen, dass er ein Schüler von Paolo di Giovanni Fei (* um 1345; † um 1411) war.

Sassetta widmete sich ausschließlich religiösen Themen und entwickelte einen sehr persönlichen Stil der Internationalen Gotik. Er war auf der Suche nach der in der Frührenaissance in Florenz bereits erprobten Perspektive, doch gelang es ihm nicht, diese vollständig zu beherrschen. Charakteristisch sind fließende Linien und festliche, leuchtende Rot- und Purpurtöne.

Werksauswahl[Bearbeiten]

  • 1423–1426: "Flügelaltar des Palazzo dell’Arte della Lana" in Florenz (Pantaptychon, auseinandergenommen und aufgeteilt; das Fragment "Abendmahl" befindet sich in Florenz in der Pinakothek)
  • um 1430: "Anbetung der Heiligen Drei Könige" (Siena, Sammlung Chigi Saracini)
  • 1430–1432: "Madonna della Neve" der Kathedrale von Siena (heute in Florenz, Sammlung Contini-Bonacossi)
  • 1437–1444: "Flügelaltar des Heiligen Franziskus", auch "de Borgo San Sepolcro" genannt (auseinandergenommen und aufgeteilt, die Fragmente befinden sich heute in London in der National Gallery, in Chantilly im Musée Condé und in Settignano in der Stiftung Berenson).
  • "Madonna mit den Kirschen" (Grosseto, Museo Archeologico e d’Arte della Maremma)
  • Altarretabel im Dom von Pienza

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernard Berenson: "Sassetta", 1946, Florenz, frz. Übersetzung 1948, Paris
  • Enzo Carli: "Sassetta’s Borgo San Sepolcro Altarpiece" in: Burlington Magazine 43, 1951
  • Enzo Carli: "Sassetta et il Maestro dell’Osservanze", 1957, Mailand
  • J. Pope-Hennessy: "Sassetta", 1939, London
  • J. Pope-Hennessy: "Rethinking Sassetta" in: Burlington Magazine 98, 1956
  • Federico Zeri: "Towards a Reconstruction of Sassetta’s Arte della Lana Triptych", in Burlington Magazine 98, 1956

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stefano di Giovanni Sassetta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien