Steve Braun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steve Braun (* 14. August 1976 in Winnipeg) ist ein kanadischer Fernseh- und Filmschauspieler.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er wuchs in Winnipeg auf, bevor an der der University of Toronto studierte und einen Abschluss in Philosophie machte.[1] Des Weiteren studierte er dort, gemeinsam mit Micki Maunsel und Sandy Marshall, Schauspiel und Drama.[2] Seine erste Rolle in einem Kinofilm hatte er 1998 in der kanadischen Komödie Hand. Danach folgten Rollen in Relic Hunter, No Man’s Land und Immortal – Der Unsterbliche.

Steve Braun lebt und arbeitet in Los Angeles, wo er neben der Schauspielerei Schauspielunterricht gibt. So hat er als Schauspiellehrer Haupt- und Seriendarsteller von Iron Man 2 oder Vampire Diaries unterrichtet. Im Laufe seiner Karriere spielte er selbst die Hauptrollen in Filmen wie Harold & Kumar, Wrong Turn 2 oder The Trip. Regelmäßig tritt er in Fernsehshows auf und hatte einige Gastauftritte in CSI: Miami, CSI: NY, Gilmore Girls, The Mentalist und anderen Serien.[2]

Braun unterrichtet auch Personen aus Politik und Wirtschaft und schult sie im Bereich der Kommunikation. In den Jahren 2007 und 2008 unterstützte er die Präsidentschaftskampagne von Barack Obama, indem er dessen Mitarbeiter und Freiwillige Helfer schulte.[1] Er initiierte einen Marsch, um das Bewusstsein gegen häusliche Gewalt wachzurütteln. Fünf tage lang sammelte er dabei Geld für Genesis House und Ikwe (das Wort bedeutet auf Ojibwe Frau), Zufluchttsstätten für Frauen in Winnipeg und hielt in Winkler einen Workshop für Schauspielinteressenten ab.[2]

In den letzten Jahren sprach er hauptsächlich Rollen in Videogames.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie auf Acting the Truth, abgerufen am 16. September 2012.
  2. a b c Steve Braun auf flatlandstheatre.com (englisch), abgerufen am 16. September 2012.