The Closer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel The Closer
Originaltitel The Closer
The closer serie.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2005–2012
Länge 43 Minuten
Episoden 109 in 7 Staffeln
Genre Krimi, Drama
Idee James Duff
Musik James S. Levine
Erstausstrahlung 13. Juni 2005 (USA) auf TNT
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. November 2006 auf VOX
Besetzung
Episodenliste

The Closer ist eine US-amerikanische Fernsehserie mit Kyra Sedgwick in der Hauptrolle des Deputy Chiefs Brenda Leigh Johnson. Die Handlung der Serie wurde in den letzten Folgen in das Spin-Off Major Crimes überführt, an welchem Sedgwick nicht mitwirkt.

Handlung[Bearbeiten]

Die Polizistin Brenda Leigh Johnson zieht von Atlanta nach Los Angeles. Dort leitet sie als Deputy Police Chief eine Spezialeinheit der Abteilung Major Crimes Division (ehemalig Priority Homicide Division genannt) des Los Angeles Police Departments (LAPD), die sich mit besonders schwierigen Mordfällen beschäftigt.

Hauptcharaktere[Bearbeiten]

Kyra Sedgwick spielt Deputy Chief Brenda Leigh Johnson.

Deputy Chief Brenda Leigh Johnson ist die harte und intelligente Frau an der Spitze des Teams. Brenda wurde von der CIA ausgebildet. Sie geht immer ernst an die Fälle heran und hat einen exzentrischen Charakter. Jedoch hat sie auch eine schwache Seite, besonders, wenn es um Schokolade geht. Sie kollidiert aufgrund ihrer ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden regelmäßig mit ihrer Führungsetage, setzt sich jedoch immer für ihre Leute ein. Johnson hat Orientierungsprobleme in der Stadt, Schwierigkeiten beim Einparken und es fällt ihr zunächst schwer, ihren Eltern die Beziehung zu Fritz Howard einzugestehen. Am Ende der vierten Staffel heiraten Brenda und Fritz.

In der vierten Staffel zeigt Brenda das erste Mal Schwäche als Führungskraft. Sie ist mit den Streitigkeiten zwischen Daniels und Gabriel nach deren Trennung überfordert und hofft, dass die beiden von allein zur Vernunft kommen.

In der sechsten Staffel tritt der alte Chief of Police ab und im Rahmen der Neubesetzung des Chiefposten bittet Captain Raydor, die Frauenbeauftragte des LAPD, Brenda sich um die Stelle zu bewerben. Hierbei kommt es zu einem Konflikt zwischen ihr und Will Pope, der sein ganzes Leben lang auf diesen Posten hingearbeitet hat. Allerdings wird Pope erst gar nicht in die engere Wahl genommen. Zum Schluss sind nur noch Brenda und Deputy Chief Thomas Delk von der Antiterroreinheit übrig. Deputy Chief Delk wird schließlich neuer Chief, da Brenda am Vortag der Entscheidung einen Attentäter erschießen muss.

In der letzten Staffel handelt sich Brenda Probleme ein, nachdem sie in der vorherigen Staffel indirekt am Tod von Turell Baylor verantwortlich war und nun verklagt wird. Sie können sich schließlich außergerichtlich einigen.

Brendas größter Gegner ist der Anwalt Philipp Stroh. Bereits in der vierten Staffel stellt sich heraus, dass Stroh mehrere Frauen vergewaltigt und ermordet hat. Doch da man ihm nichts nachweisen kann, bleibt Stroh auf freiem Fuß. In der Folge 7.16 treffen sie ihn wieder, doch wieder kann ihm nichts nachgewiesen werden. In der letzten Folge schließlich attackiert Brenda ihn, um an seine DNA zu kommen. Kurz darauf bricht Stroh in ihr Haus ein, Brenda feuert auf Stroh aus Notwehr drei Schüsse ab. Ob Stroh überlebt oder seinen Verletzungen erliegt, wird nicht ersichtlich. Daraufhin, aufgrund der Attacke um Strohs DNA zu bekommen, wird sie suspendiert und nimmt schließlich einen neuen Job bei der Staatsanwaltschaft an.

Assistant Chief of Operations Will Pope ist Brendas Chef. Sie hatte früher eine Affäre mit ihm. Er unterstützt Brenda, verlangt jedoch, dass sie sich an die Regeln hält. Er war früher auch ihr Chef bei der Polizei in Washington.

In der letzten Folge wird er zum Chief befördert. Somit hat er keine Möglichkeit mehr, Major Crimes direkt zu beaufsichtigen und Taylor übernimmt seinen Job.

Captain Russell Taylor führt die Raub- und Mordkommission beim LAPD. Wie sich bei einem Gespräch mit Chief Pope herausstellt, hatte er gehofft, die Leitung der neu gegründeten Einheit Priority Homicide übernehmen zu können und damit zum Deputy Chief befördert zu werden. Dass stattdessen eine Polizistin aus Atlanta „importiert“ wurde, macht ihm immer wieder zu schaffen. Da sich Brenda immer wieder in seine Ermittlungen einmischt oder seinen Ermittlungsstil kritisiert, geraten die beiden oft aneinander. Im Verlauf der Serie arrangiert sich Taylor jedoch immer besser mit ihr aus Respekt vor ihren Erfolgen.

Am Ende der ersten Staffel erhält Taylor eine Beförderung zum Commander, am Ende der siebten zum Assistant Chief of Operations, und übernimmt damit Popes alten Job.

Detective Sergeant David Gabriel ist Brendas Assistent und vertrautester Mitarbeiter. Er hat eine Beziehung mit Daniels, die jedoch im Verlauf der vierten Staffel in die Brüche geht.

In der finalen Staffel hat die Abteilung mit einem Leck zu kämpfen. Schließlich stellt sich heraus, dass Gabriel bzw. dessen Freundin dafür verantwortlich war. Als Konsequenz daraus wechselt er zusammen mit Brenda in die Staatsanwaltschaft.

Detective Lieutenant Louie Provenza ist das älteste Mitglied der Major Crimes Division. Er gibt vor, sehr hart zu sein, hat jedoch einen weichen Kern und war mehrere Male verheiratet. Am Ende der vierten Staffel ist es Provenza, der angesichts der ständigen Zankereien zwischen Daniels und Gabriel überraschend ein Machtwort spricht und beiden klarmacht, dass einer von ihnen das Team verlassen muss, da die Qualität der Arbeit aller unter den Streitigkeiten leidet.

In der fünften Staffel erfährt man erstmals seinen Vornamen, als er von seinem ehemaligen Kollegen George „Georgette“ Andrews (Gaststar Beau Bridges), der zwischenzeitlich eine Geschlechtsumwandlung vollzog, so genannt wird.

Detective Lieutenant Andy Flynn war anfangs sehr unbeliebt im Team, weil er ursprünglich als Maulwurf von Commander Taylor zu Brendas Abteilung versetzt wurde. In der vierten Staffel kommt heraus, dass Flynn trockener Alkoholiker ist und regelmäßig Motivationsreden bei AA-Meetings hält.

Detective Julio Sanchez ist hispanischer Herkunft. Er spricht fließend Spanisch. Sanchez verhält sich seinen Vorgesetzten gegenüber im Vergleich zu den anderen Team-Mitgliedern besonders respektvoll („Schön, Sie wieder zu sehen, Chief Pope, Sir“), worüber sich Provenza gerne lustig macht. Er erzählt am Ende der 4. Staffel, dass seine Frau seit sechs Jahren tot ist. In der gleichen Staffel wird auch sein Bruder von Mitgliedern einer Straßengang erschossen.

Detective Lieutenant Michael Tao ist der Computerexperte im Team. Vor seiner Zeit beim LAPD war er beim CID der US-Armee.

Special Agent Fritz Howard ist FBI-Agent und Brendas Kontaktmann zum FBI, so versorgt er sie mit Informationen. Beide haben von Beginn der Serie an eine Beziehung, im weiteren Verlauf ist genau diese Beziehung immer wieder der Anlass für Streitereien, wenn es um Zuständigkeiten zwischen FBI und LAPD geht. Am Ende der vierten Staffel heiraten die beiden. Ebenso wie Flynn ist Fritz trockener Alkoholiker.

Civilian Surveillance Technician Francis „Buzz“ Watson ist Zivilangestellter und Überwachungstechniker des LAPD. Bei seiner Arbeit ist er sehr penibel und arbeitet streng nach Vorschrift. Er spricht Spanisch und tritt bei Gelegenheit als Dolmetscher auf.

Detective Irene Daniels war neben Brenda die zweite Frau im Team. Sie befragte häufig die Frauen, da sie sanfter an Verdächtigte heranging als Brenda. Häufig klärte sie auch Rechtsfragen. Sie hatte eine Beziehung mit Gabriel, diese endete aber im Verlauf der vierten Staffel. Ihr Verhältnis zu Gabriel ist fortan von ewigen Streitereien geprägt. Zu Beginn der fünften Staffel verlässt sie das Team.

Captain Sharon Raydor ist die Leiterin der Force Investigation Division, die jede Gewaltanwendung durch Polizisten des LAPD untersucht. Hierbei gerät sie öfter in Konflikt mit Brenda und ihrem Team.

Nach der Suspendierung von Deputy Chief Brenda Leigh Johnson übernimmt sie schließlich die Abteilung Major Crimes.

Nebencharaktere[Bearbeiten]

Willie Rae Johnson ist Brendas Mutter. Willie Rae ist der Puffer zwischen Brenda und ihrem Vater. Ihre Begeisterung für Brendas Arbeit bringt Brenda bisweilen in Verlegenheit. Nichtsdestoweniger haben sie und Brenda ein enges, liebevolles Verhältnis. Sie stirbt in der letzten Staffel.

Clay Johnson ist Brendas Vater. Er ist oftmals verletzt durch Brendas Vernachlässigung der Familie, liebt sie aber bedingungslos, so wie sie es umgekehrt auch tut.

Claire Howard ist Fritz’ schillernde Schwester und Brendas Schwägerin – ein Wunder an Einfühlungsvermögen, wie sie sich selbst beschreibt, und eine Anhängerin zahlreicher alternativer Methoden; sie „hilft“ der Abteilung (Major Crimes Division) bei einem der Fälle.

Dr. Crippen ist der Gerichtsmediziner, mit dem Brenda und ihr Team am meisten zu tun haben. Er ist anfangs verärgert über Brendas Verhalten, so wie der Rest der Abteilung. Am Anfang der dritten Staffel erscheint er wegen einer erlittenen Verletzung nicht mehr.

Dr. Morales ist Gerichtsmediziner, der die Arbeit des verletzten Dr. Crippen ab der dritten Staffel übernimmt. Er ist sarkastisch und schroff in seinem Verhalten, aber leidenschaftlich bei seiner Arbeit. Später stellt sich heraus, dass er homosexuell ist.

Dr. Terrence Hynes ist ein unbeholfen und linkisch wirkender Techniker des gerichtsmedizinischen Instituts von LA County mit einem merkwürdigen Sinn für Humor. Hynes ist verantwortlich für den Transport der Leichen zur Autopsie in das Institut und für die Unterstützung des Gerichtsmediziners. Seit der Episode Mord frei Haus trägt auch er einen Doktortitel.

Deputy DA Martin Garnett ist der stellvertretender Staatsanwalt für den Distrikt von LA County. Er entscheidet darüber, ob Brendas Fälle vor Gericht verhandelt werden. Er und Brenda haben ein oftmals schwieriges Arbeitsverhältnis.

Detective Ross ist ein raubeiniger Detective des Dezernates für Kapitalverbrechen, dessen Loyalität Commander Taylor gilt. Er ist oft Zielscheibe der Scherze von Brendas Team.

Tom Blanchard ist Brendas und Popes Anwalt bei verschiedenen Gelegenheiten, unabhängig davon, dass er Mandanten auch gegenüber dem Dezernat vertritt. Er ist ein hochqualifizierter Anwalt, der seine Fähigkeiten kennt und sie zu nutzen weiß. Bei einer Gelegenheit nimmt er ein Geschenk an sich, welches Brenda von Pope erhielt, aber nicht geöffnet hatte. Um Brenda zu schützen, behält er für sich, was es war.

Ricardo Ramos ist ein Reporter der LA Times. Er beobachtet gelegentlich die Fälle des LAPD oder leistet Hilfestellung bei der Aufklärung. Zwischen ihm und dem Departement herrscht eine gewisse Spannung seit einem Zeitungsartikel, in dem er bei der Auswahl der Fälle eine Bevorzugung wohlhabender, weißer Opfer unterstellt.

Charlene „Charlie“ Johnson ist die Nichte von Brenda. Sie wird von Willie Rae nach Los Angeles gebracht, damit Brenda sich ihrer Probleme annimmt. Sie sorgt vielfach für Ärger, unter anderem bringt sie in einer Folge Brenda dazu, Haschkekse zu essen.

Synchronisation[Bearbeiten]

Name Schauspieler Dauer der Hauptrolle Dauer der Nebenrolle Deutsche Synchronsprecher
Deputy Chief Brenda Leigh Johnson Kyra Sedgwick 1–7 Ghadah Al-Akel
Assistant Chief Will Pope J. K. Simmons 1–7 Frank Engelhardt
Commander Russel Taylor Robert Gossett 1–7 Holger Schwiers
Detective Sergeant David Gabriel Corey Reynolds 1–7 Tobias Kluckert
Detective Lieutenant Louie Provenza G. W. Bailey 1–7 Engelbert von Nordhausen
Detective Lieutenant Andy Flynn Anthony John Denison 1–7 Bodo Wolf
Special Agent Fritz Howard Jon Tenney 1–7 Crock Krumbiegel
Detective Lieutenant Michael Tao Michael Paul Chan 3–7 1–2 Helmut Gauß
Detective Julio Sanchez Raymond Cruz 3–7 1–2 Dennis Schmidt-Foß
Civilian Surveillance Technican Francis „Buzz“ Watson Phillip P. Keene 4–7 1–3 Marius Clarén
Detective Irene Daniels Gina Ravera 3–4 1–2 Katrin Zimmermann
Willie Rae Johnson Frances Sternhagen 1–7 Hannelore Minkus
Clay Johnson Barry Corbin 1−7 Hartmut Neugebauer
Dr. Morales Jonathan Del Arco 3−7 Robin Kahnmeyer[1]
Captain Sharon Raydor Mary McDonnell 7 5–6 Dagmar Dempe

Ausstrahlung und Reichweite[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

In den USA begann die Ausstrahlung der ersten Staffel am 13. Juni 2005 auf TNT und endete am 5. September 2005. Bis zur vierten Staffel wurde seitdem im Juni mit der Erstausstrahlung einer neuen Staffel begonnen, die im Dezember des gleichen Jahres endete. Die vierte Staffel startete am 14. Juli 2008 und endete am 23. Februar 2009. Die fünfte startete am 8. Juni 2009 und endete am 21. Dezember 2009. Die sechste Staffel lief von dem 12. Juli 2010 bis zum 3. Januar 2011 auf TNT.

Am 30. Juli 2010 verlängerte TNT The Closer frühzeitig um eine 15-teilige siebte Staffel,[2] die, wie am 10. Dezember 2010 bekannt gegeben wurde, die letzte ist.[3] Das Serienfinale wurde am 13. August 2012 ausgestrahlt.

Staffel Episoden Ausstrahlung
1 13 13. Juni 2005 – 5. September 2005
2 15 12. Juni 2006 – 4. Dezember 2006
3 15 18. Juni 2007 – 3. Dezember 2007
4 15 14. Juli 2008 – 23. Februar 2009
5 15 8. Juni 2009 – 21. Dezember 2009
6 15 12. Juli 2010 – 3. Januar 2011
7 21 11. Juli 2011 - 13. August 2012

Deutschland[Bearbeiten]

In Deutschland läuft die Serie seit dem 8. November 2006 auf VOX. Der Sender strahlte die ersten beiden Staffeln ohne Unterbrechung immer mittwochs um 21:10 Uhr aus. Die ersten zehn Folgen der dritten Staffel wurden nach fast einem Jahr Pause zwischen dem 2. April 2008 und dem 4. Juni 2008 immer noch mittwochs um 21:10 Uhr ausgestrahlt. Die restlichen fünf Folgen der Staffel 3 wurden erst nach der fünften Staffel Mitte 2010 in Deutschland ausgestrahlt. Ein Grund dafür wurde nicht genannt. Vox strahlte zwischen dem 18. September 2009, jetzt immer freitags um 21:05 Uhr, und dem 8. Januar 2010 die vierte Staffel aus. Die fünfte Staffel lief vom 15. Januar bis zum 30. April 2010 auf VOX. Die Ausstrahlung der sechsten Staffel lief vom 18. März 2011[4] bis zum 24. Juni 2011 ebenfalls auf VOX.

Die Ausstrahlung der siebten und letzten Staffel findet seit dem 14. März 2012 im Doppelpack mit Rizzoli & Isles statt,[5] wurde jedoch am 7. Juli 2012 nach fünfzehn gezeigten Episoden vorerst unterbrochen. Die Ausstrahlung der finalen sechs Folgen erfolgte vom 20. November 2013 bis zum 15. Januar 2014 wieder auf VOX.

Staffel Episoden Ausstrahlung
1 13 8. November 2006 – 31. Januar 2007
2 15 7. Februar 2007 – 16. Mai 2007
3 10
5
2. April 2008 – 4. Juni 2008
16. Juli 2010 – 30. Juli 2010
4 15 18. September 2009 – 8. Januar 2010
5 15 15. Januar 2010 – 30. April 2010
6 15 18. März 2011 – 24. Juni 2011
7 21 14. März 2012 – 15. Januar 2014

Österreich[Bearbeiten]

In Österreich läuft die Serie seit dem 8. Januar 2007 auf ORF1. Der Sender strahlte die ersten beiden Staffeln ohne Unterbrechung immer montags um 21:05 Uhr aus. Die dritte Staffel wurde nach einer sechs monatigen Pause zwischen dem 21. April und dem 8. August 2008 immer noch montags um 21:05 Uhr ausgestrahlt. Die vierte Staffel wurde vom 12. Januar 2009 bis Folge 12 am 6. April 2009 ausgestrahlt. Zwischen dem 25. Januar und dem 8. Februar setzte ORF1 die vierte Staffel fort. Die fünfte Staffel lief vom 1. März bis zum 21. Juni 2010 auf ORF1. Die beiden letzten Staffeln liefen in unregelmäßigen Abständen in den Jahren 2011 bis 2013.

Staffel Episoden Ausstrahlung
I 13 8. Januar 2007 – 16. April 2007
II 15 23. April 2007 – 6. August 2007
III 15 21. April 2008 – 18. August 2008
IV 12
3
12. Januar 2009 – 6. April 2009
25. Januar 2010 – 8. Februar 2010
V 15 1. März 2010 – 21. Juni 2010
VI 12 4. April 2011 – 20. Juni 2011
VII 21 30. Januar 2012 – 22. Juli 2013

Schweiz[Bearbeiten]

In der Schweiz strahlte der Sender SF2 die erste Staffel vom 20. August bis zum 19. November 2007 aus.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Kyra Sedgwick wurde 2006 bis 2011 für den Golden Globe Award nominiert, den sie 2007 gewann, 2006 bis 2008 sowie 2010 für den Emmy Award, den sie 2010 gewann und 2006 für den Television Critics Association Award. Neben ihrer Nominierung 2006 bis 2009 für den Screen Actors Guild Award wurde auch das Schauspielerensemble in den Jahren 2006, 2008 und 2009 für den gleichen Preis nominiert. Sie gewann 2005 und 2006 den Satellite Award, 2006 den Gracie Allen Award und 2009 den People’s Choice Award.

Raymond Cruz gewann 2006 den Imagen Foundation Award. Die Serie wurde 2006 für den Saturn Award nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Als „Closer“ bezeichnet man jemanden, der einen Fall abschließen kann (von „to close a case“ oder „to close a deal“, d.h. „einen Fall abschließen“ oder „ein Geschäft abschließen“).
  • Die Darstellerin der problematischen Nichte Charlie Johnson, Sosie Bacon, ist die Tochter von Hauptdarstellerin Sedgwick und ihrem Mann Kevin Bacon.
  • Die Fernsehserie wurde in Santa Clarita und in Burbank (Kalifornien) gedreht.
  • Jede Staffel hat ein Thema, um das sich die Handlungen drehen. Dies gilt sowohl für die Mordfälle als auch für Brendas Privatleben. In der ersten Staffel lautet das Thema Eine Frau in einer Männerwelt, in der zweiten Beziehungen, in der dritten Familie. Das Thema der vierten Staffel wird mit dem Wort Gewalt umschrieben, gemeint ist die Gewalt des Rechtssystems und der Presse. Staffel fünf handelt von Veränderungen, Staffel sechs von Anpassungen, Staffel sieben von Liebe und Verlust.[6]
  • Brenda und Buzz sind die einzigen, die in jeder Folge einen Auftritt hatten.
  • Brenda hat im englischen Original einen starken Südstaaten-Akzent, der in die deutsche Synchronisation nicht einfloss. Darstellerin Kyra Sedgwick stammt allerdings aus New York.

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 23. Mai 2006
  • Staffel 2 erschien am 29. Mai 2007
  • Staffel 3 erschien am 1. Juli 2008
  • Staffel 4 erschien am 26. Mai 2009
  • Staffel 5 erschien am 29. Juni 2010
  • Staffel 6 erschien am 21. Juni 2011
  • Staffel 7 erschien am 21. August 2012
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 15. Januar 2007
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 2. März 2007
  • Staffel 2 erschien am 15. Juni 2007
  • Staffel 3 erschien am 15. August 2008
  • Staffel 4 erschien am 16. Oktober 2009
  • Staffel 5 erschien am 10. Juli 2010
  • Staffel 6 erschien am 15. Juli 2011
  • Staffel 7 erschien am 7. Februar 2014

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Closer. In: Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 31. August 2013.
  2. Bernd Krannich: «The Closer», «Rizzoli & Isles» und «Leverage» verlängert. Serienjunkies.de. 30. Juli 2010. Abgerufen am 30. Juli 2010.
  3. Bill Gorman: TNT Announces Final Season Of 'The Closer'. TV by the Numbers. 10. Dezember 2010. Abgerufen am 10. Dezember 2010.
  4. Bernd Michael Krannich: The Closer: VOX zeigt Staffel 6 ab März als Deutschlandpremiere. Serienjunkies.de. 3. Februar 2011. Abgerufen am 3. Februar 2011.
  5. Bernd Michael Krannich: The Closer: Staffel 7 als Deutschlandpremiere neben Rizzoli & Isles. Serienjunkies.de. 2. Februar 2012. Abgerufen am 2. Februar 2012.
  6. Adam Bryant: The Closer's Final Season: Is Brenda Ready to Call It Quits?. tvguide.com. 10. Juli 2011. Abgerufen am 25. August 2011.