Straßenbahn Sevilla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenbahn
Straßenbahn Sevilla (MetroCentro)
Bild
Straßenbahn an der Plaza Nueva
Basisinformationen
Staat Spanien
Stadt Sevilla
Eröffnung 28. Oktober 2007
Betreiber TUSSAM
Infrastruktur
Streckenlänge 2,2 km
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem 750 V DC Oberleitung/Akku
Haltestellen 5
Betrieb
Linien 1
Takt in der HVZ 7 min
Fahrzeuge 5 CAF Urbos 3
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h

Die MetroCentro ist eine Straßenbahn in der andalusischen Hauptstadt Sevilla (Spanien). Sie ist seit Oktober 2007 in Betrieb und verfügt zurzeit über eine einzige Linie.

Die aktuelle Strecke verfügt über fünf Haltestellen: Plaza Nueva, Archivo de Indias, Puerta de Jerez, Prado de San Sebastián und San Bernardo. Dieser Streckenabschnitt ist erst der Anfang eines geplanten Netzes in der Innenstadt. Die Linie soll bis zum Hauptbahnhof Santa Justa weitergeführt werden. Auf dem Weg sind vier weitere Haltestellen geplant: San Francisco Javier, Eduardo Dato, Luis de Morales und schließlich Santa Justa. In einer weiteren Phase wird dann die Strecke in die andere Richtung über die Plaza Nueva hinaus bis zur Puente Osario ausgebaut.[1]

Die konkrete Planung des Straßenbahnsystems von Sevilla begann Mitte 2005, nachdem diese bereits seit Jahren im Gespräch gewesen war. Die Inbetriebnahme des Abschnitts Plaza Nueva bis Prado de San Sebastián fand am 28. Oktober 2007 statt; die Verlängerung bis San Bernardo wurde am 15. April 2011 eröffnet. Die Strecke ist ungefähr 2 km lang und wird in der Hauptverkehrszeit im Sieben-Minuten-Takt bedient. Der Betriebshof befindet sich angegliedert an den Busbahnhof Prado de San Sebastían.[2]

Die Finanzierung des 2007 eröffneten Streckenteils – insgesamt 60,5 Mio € – wurde von der Regionalregierung Andalusiens (40,9 Mio €) und der Stadtverwaltung Sevillas (19,6 Mio €) getragen.

Die Fahrzeuge sind 31 Meter lang und bieten 275 Fahrgästen Platz.[3][4] Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h. Es sind dieselben Fahrzeuge, die auf der Linie 1 der Metro Sevilla eingesetzt werden.

Die neuen CAF Urbos 3 wurden mit der Akku-Option ACR geliefert (Acumulador de Carga Rápida) – der Betreiber hatte bis dahin die Auflage, die Oberleitung zu Zeiten traditioneller Prozessionen zu entfernen. Mit der Inbetriebnahme zu Ostern 2011 konnte die Oberleitung im Umfeld der Kathedrale entfernt werden.[5] Die bis dahin eingesetzten CAF Urbos 2 fahren seitdem auf den Metro-Strecken.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Straßenbahn bei urbanrail.net
  2. tramvia.org zur Straßenbahn Sevilla
  3. Der Hersteller CAF zu seinem Fahrzeug (1)
  4. Der Hersteller CAF zu seinem Fahrzeug (2)
  5. http://www.diariodesevilla.es/article/sevilla/656857/las/catenarias/seran/desmontadas/este/fin/semana/cara/la/semana/santa.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Trams in Seville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien