TVXQ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
(동방신기) Dong Bang Shin Gi
(東方神起) Tong Vfang Xien Qi
(東方神起) Tōhōshinki
TVXQ in Paris France cropped.JPG
Allgemeine Informationen
Herkunft Seoul, Südkorea
Genre(s) A cappella, K-Pop, J-Pop, Pop
Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: 동방신기
chinesische Schriftzeichen: 東方神起
Revidierte Romanisierung: Dongbangsin-gi
McCune-Reischauer: Tongbangshin-gi

TVXQ (Chinesisch: Tong Vfang Xien Qi, Japanisch: Tohoshinki, Koreanisch: Dong Bang Shin Ki - DBSK Die aufgehenden Götter des Ostens) ist eine der erfolgreichsten fünfköpfigen Boybands aus Südkorea. Sie wurde ähnlich wie BoA und Shinhwa bei einem Talentwettbewerb des südkoreanischen Labels SM Entertainment entdeckt. 2008 erhielten sie einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde für den größten Fanclub, namens "Cassiopeia", mit 800.000 offiziellen Mitgliedern allein in Korea (Stand 2008).[1][2]

Bandgeschichte[Bearbeiten]

2003–2005: Debüt[Bearbeiten]

Am 26. Dezember 2003 lieferten TVXQ ihren ersten Auftritt in einer gemeinsamen Show von BoA und Britney Spears. Sie sangen ihre Debütsingle "Hug" und eine A-cappella-Version von "O Holy Night" mit BoA.[3][4] Im Januar 2004 wurde ihre Debütsingle "Hug" veröffentlicht. Mit dem Verkauf von insgesamt 169.532 Kopien und dem 4. Platz in den Monatscharts wurde die Single eine der 14 bestverkauften Platten des Jahres.[5][6] Ihre zweite Single "The Way U Are" (Juli 2004) stieg auf Platz 2 der Charts ein und wurde mit 214.069 verkauften Platten eine der 9 meistverkauften Platten des Jahres.[6][7] TVXQ veröffentlichten das erste Album Tri-Angle im Oktober 2004. Es stieg gleich an der Spitze der Charts ein und platzierte sich mit 242.580 verkauften Kopien auf dem 8. Platz der Jahrescharts.[6]

Im April 2005 debütierten TVXQ in Japan beim Avex-Tochterlabel Rhythm Zone mit der Single "Stay with Me Tonight".[8] Nachdem sie auch ihre zweite japanische Single "Somebody to Love" veröffentlicht hatten, kehrten sie nach Südkorea zurück und veröffentlichten ihr zweites koreanisches Album Rising Sun. Rising Sun belegte sofort die Spitze der Charts und wurde mit 222.472 Kopien eine der vier meistgekauften Platten 2005.[9] TVXQ schlossen das Jahr mit ihrer dritten japanischen Single "My Destiny" und zusammen mit Super Junior, die auch bei SM Entertainment unter Vertrag sind, mit der koreanischen Single "Show Me Your Love" ab. Letztere war sofort Spitzenreiter der Charts und landete mit 49.945 Kopien auf Platz 35 der Jahrescharts.[9][10] Am Ende des Jahres erhielten TVXQ beim Mnet KM Music Video Festival 2005 den "Best Music Video Award" für "Rising Sun" und den "People’s Choice Award".[11]

2006–2007: Vormarsch in Asien[Bearbeiten]

2006 begannen TVXQ ihre erste internationale Tour: Rising Sun 1st Asia Tour. Stationen waren neben Südkorea unter anderem China, Thailand und Malaysia, was sie zu den ersten koreanischen Künstlern überhaupt machte, die in Malaysia ein Konzert gaben.[12] Im März veröffentlichte die Band ihre vierte japanische Single "Asu wa Kuru Kara" (明日は来るから) und wenig später ihr erstes japanisches Album Heart, Mind and Soul. Das Album stieg mit 9.554 verkauften Kopien auf Platz 25 der wöchentlichen Oricon-Charts ein.[13] Ihre fünfte japanische Single "Rising Sun/Heart, Mind and Soul" einen Monat später stieg auf Platz 22 der Oricon Single Charts ein.[14] Um ihr Album zu promoten, hielten TVXQ ihre erste Japan-Tour 1st Live Tour 2006: Heart, Mind and Soul von Mai bis Juni.[15] TVXQ veröffentlichen zwei weitere japanische Singles, "Begin" und "Sky". Letztere stieg auf Platz 6 der Charts ein und war somit die erste Single der Gruppe, die es in die Top Ten der Oricon Charts brachte.[16][17][18] Im Sommer 2006 traten TVXQ zum ersten Mal beim alljährlichen Open-Air-Festival von AvexA-Nation auf.[19]

Mit ihrem dritten koreanischen Album "O"-Jung.Ban.Hap. ("O"-正.反.合., wörtlich "O"-These.Antithese.Synthese)[20] (September 2006) nahmen sie ihre koreanischen Aktivitäten wieder auf. Wie ihre zwei vorherigen Alben, sprang auch "O"-Jung.Ban.Hap. mit 349.317 verkauften Kopien auf die Spitze der Charts und wurde zur meistgekauften Platte 2006.[21][22] Zwei Monate nach der Veröffentlichung von "O"-Jung.Ban.Hap brachte die Gruppe ihre achte japanische Single "Miss You/"O" – Sei-Han-Gō" (miss you/"O"-正・反・合) heraus und schaffte es auf Platz 3 der Oricon-Charts, was sie zum ersten Top-5-Hit der Band machte.[23] Beim MKMF Music Festival 2006 erhielten TVXQ insgesamt vier Awards: "Best Artist of the Year", "Best Group", "Mnet.com" und "Mnet Plus Mobile People’s Choice Award".[24] Auf dem 16. Music Seoul Festival gewannen TVXQ drei Awards, mit dabei ein "Daesang" Award.[25] Bei den 21. Golden Disk Awards 2006 bekamen TVXQ dann sowohl noch einen "Daesang" als auch den begehrten "Bonsang".[26] Auch bei den SBS Gayo Awards 2006 bekamen TVXQ jeweils einen "Daesang" und einen "Bonsang".[27]

Das Jahr 2007 begannen TVXQ mit ihrer japanischen Single "Step by Step" und ihrer zweiten ausverkauften internationalen Tour The 2nd Asia Tour Concert 'O'.[28] Haltestellen waren Seoul, Taipei, Bangkok, Kuala Lumpur, Shanghai und Beijing.[29] Im März veröffentlichten TVXQ ihre zehnte japanische Single "Choosey Lover" und ihr zweites japanisches Album Five in the Black. Beide waren in den Top 10 ihrer jeweiligen Charts, die Single auf Platz 9, das Album auf Platz 10.[30] Im Mai nahm die Band an den MTV Video Music Awards Japan teil und gewann den "Best Buzz Asia in Korea"-Award für ihr Album "O"-Jung.Ban.Hap.[31] Bis zum Ende des Jahres 2007 veröffentlichten TVXQ fünf weitere Singles: "Lovin’ You", "Summer: Summer Dream / Song for You / Love in the Ice", "Shine / Ride On", "Forever Love" und "Together". "Summer: Summer Dream / Song for You / Love in the Ice" erreichte Platz 2 der Oricon Weekly Charts, was sie zu diesem Zeitpunkt zur bestplatzierten japanischen Single der Gruppe machte. Zusammen mit Labelkollegin Kumi Koda nahmen TVXQ die Single "Last Angel" auf, die als Titelsong für Resident Evil: Extinction genutzt wurde.[32]

Ab 2008: Steigender Erfolg in Japan und Rückkehr nach Südkorea[Bearbeiten]

TVXQ live at SM Town Live in Bangkok

TVXQ veröffentlichten ihre 16. japanische Single Purple Line am 16. Januar 2008. Diese stieg auf Platz 1 der Oricon Daily Charts ein, was sie zum ersten Nummer-1-Hit der Band machte.[33] Einige Zeit später kam ihr drittes japanisches Album T auf den Markt, das auf Platz 4 der Oricon Weekly Album Charts einstieg.[34] THSKs Plattenlabel Rhythm Zone kündete das Trick-Projekt an: ein Projekt, bei dem fünf Singles nacheinander in sechs Wochen (Februar bis März) veröffentlicht werden sollten. Jede dieser fünf Singles enthält ein Solo eines Bandmitgliedes und greift beim Titeltrack ein Thema des Liedes Trick auf.[35][36] Im April veröffentlichten THSK dann ihre 23. Single Beautiful You / Sennen Koi Uta. Die Single wurde ein weiterer Nummer-1-Hit der Band und machte sie zu der ersten nicht-japanischen Band mit zwei Nummer-1-Hits. Damit hatten sie den vor 24 Jahren aufgestellten Rekord von Ou-Yang Fei Fei gebrochen.[37][38]

Am 12. Juni beendeten TVXQ ihre seit dem 23. Februar 2007 laufende '2nd Asia Tour' in Peking.[29] Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Tour veröffentlichten THSK ihre 24. Single: Dōshite Kimi o Suki ni Natte Shimattandarō? Die Single toppte wie auch ihre vorhergegangenen Singles die Oricon-Charts und machte TVXQ zu den ersten ausländischen Künstlern mit drei Nummer-eins-Hits aller Zeiten.[39] Auch 2008 waren sie beim beliebten A-Nation-Festival dabei und traten an der Seite von Größen wie Ayumi Hamasaki oder Koda Kumi auf.[40][41] Im August kehrten TVXQ zurück nach Südkorea um am SMTown Live ’08 teilzunehmen. Hier spielten sie mit Labelkollegen BoA, Cheon Sang Ji Hee the Grace, Zhang Liyin, Girls’ Generation, Shinee oder Super Junior.[42]

Das vierte koreanische Album Mirotic sollte am 24. September erscheinen und das große Comeback nach fast zwei Jahren Pause in Korea bilden. Durch die immense Zahl der Vorbestellungen kam es jedoch zu zwei Tagen Verzögerung.[43] Auch nach der langen Schaffenspause gelang es ihnen mit Mirotic die Charts mit 307.974 verkauften Kopien zu toppen.[44][45] Im Januar 2009 beliefen sich die verkaufte Plattenzahl auf 502.837, was Mirotic zum ersten koreanischen Album seit sechs Jahren machte, welches die 500.000-Schwelle überschritten hatte und ein überaus erfolgreiches Comeback der fünf Koreaner belegte.[46][47] Im Oktober veröffentlichten TVXQ Jumon: Mirotic, die japanische Version des gleichnamigen koreanischen Titelsongs. Die Single toppte auch in Japan die Oricon-Charts und brach somit den Rekord, den die Band mit ihrer letzten Single gelegt hatten.[48][49] Am 31. Januar 2008 nahmen TVXQ am Kōhaku Uta Gassen teil, einer äußerst renommierten Musiksendung in Japan, die nur mit der Creme-de-la-Creme der japanischen Musikszene bestückt ist. TVXQ war die erste koreanische Band überhaupt, der die Ehre zuteilwurde, an dieser alljährlich stattfindenden Show teilzunehmen.[50]

Den Januar 2009 begannen TVXQ mit ihrer 25. Single Bolero/Kiss the Baby Sky/Wasurenaide, welche auch wieder Platz 1 der Oricon-Charts für sich beanspruchte.[51][52] Im März veröffentlichten sie ihre 26. Single Survivor und ihr 4. japanisches Album The Secret Code, welches auf Platz 2 der Albumcharts einstieg.[53] Survivor erklomm den 3. Platz der Oricon Charts und somit endete vorerst ihr Rekord.[54] Am 22. April 2009 brachten sie ihre 27. Single Share the World/We Are! heraus, welche als neues Opening des Animes One Piece bekannt wurde und ihnen den 1. Platz der Charts einbrachte.[55] Ihre am 1. Juli herausgebrachte 28. Single, Stand by U, hat bis zum 6. Juli schon über 300.000 Kopien verkauft, genau wie ihr 4. japanisches Album. Um ihr Triple Three der Musikszene noch zu vervollkommnen, haben sie mit ihrer im Mai angefangenen 東方神起 4th Live Tour 2009 The Secret Code über 300.000 Musikliebhaber angelockt. Ihre letzte Station hierfür war im Tokyo Dome in Tokio.[56]

Nach Veröffentlichung ihres Best-of-Albums und der 30. Single 時ヲ止メテ/Toki wo Tomete gab die Band am 3. April bekannt, dass sie alle Aktivitäten in Japan einstellen und sich die fünf Mitglieder ihren Solokarrieren widmen werden.[57] Überraschend wurde jedoch bereits am 15. April berichtet, dass drei Mitglieder – Jaejoong, Yuchun und Junsu – eine neue Gruppe bilden, mit welcher sie bereits im Juni sowohl im Kyocera DOME in Osaka als auch im Tokyo DOME auftraten. Es soll sich dabei nicht nur um begrenztes Projekt handeln, sondern die zukünftige Formation der Band darstellen.[58]

Im November 2010 erscheint der Film Kimi ga Odoru Natsu, zu dem Tohoshinki den Titelsong besteuerten, welcher bereits im Juli als DVD-Version inklusive einer Kinokarte verkauft wurde, auch wenn eine Singleveröffentlichung nicht geplant ist.[59]

Im August 2010 wurde bekannt, dass Junsu, Jaejoong und Yuchun, die sich nach der Einstellung ihrer Aktivitäten bei Tohoshinki als Gruppe JYJ zusammengefunden hatten, in Japan ein Album herausbringen werden.[60]

Bandmitglieder[Bearbeiten]

Die Gruppe, L-R: Xiah, Micky, Hero, Max and U-Know
Künstlername Youngwoong/Hero JaeJoong U-Know YunHo Micky YooChun Xiah JunSu Choikang/Max ChangMin
Name Kim JaeJoong (김재중) Jung YunHo (정윤호) Park YooChun (박유천) Kim JunSu (김준수) Shim ChangMin (심창민)
Bühnenname Hero (Koreanisch: Youngwoong) U-Know Micky Xiah Max (Koreanisch: Choikang)
Position Hauptstimme, Harmonika Bass Bass-Baritone Tenor-Baritone Tenor
Geburtstag 4. Februar 1986 (angemeldet als 26. Januar 1986) 28. Januar 1986 (angemeldet als 6. Februar 1986) 4. Juni 1986 15. Dezember 1986 (Registrierung am 1. Januar 1987) 13. Januar 1988 (angemeldet als 18. Februar 1988)
Familie Mutter, Vater, jüngere Schwester, jüngerer Bruder (Adoptionsfamilie: Mutter, Vater, 8 ältere Schwestern) Mutter, Vater, eine jüngere Schwester Mutter, Vater, 1 jüngerer Bruder Mutter, Vater, Zwillingsbruder Mutter, Vater, 2 jüngere Schwestern
Bildung High-School-Abschluss, keine weitere Fortbildung bekannt Myongji-Universität Kyunghee-Universität Myongji-Universität Kyunghee-Universität
SM/TVXQ verlassen Ja (inzwischen Mitglied von JYJ) Nein Ja (inzwischen Mitglied von JYJ) Ja (inzwischen Mitglied von JYJ) Nein

Soloprojekte der Bandmitglieder[Bearbeiten]

  • Hero Kim JaeJoong
    • "Insa" ("Greeting," Hangeul: "인사") featured on A Millionaire’s First Love OST.
    • Featured in TSZX the Grace ’s "Just for One Day".
    • "Maze" (Japanisches Solo)
    • Model für das Non-No Magazine, Photoshoot, im Februar 2008 (Japan)
    • Komponierte "Kissしたまま、さよなら" für T mit Yoochun
    • Komponierte Don’t Cry My Lover (Mirotic Album Version C)
    • Komponierte Wasurenaide
    • Komponierte Colors – Melody & Harmony mit Yoochun
    • Komponierte Shelter mit Junsu
  • Xiah Kim JunSu
    • Featured in Jang Ri In’s "Timeless".
    • "Beautiful Thing" featured on Vacation OST
    • "My Page" (Selbst komponiert: 2nd Live Concert 'O')
    • "Rainy Night" (Selbst komponiert: Japanisches Solo)
    • AnyBand (Gegründet von Samsung für die Handyserie Anycall): "TPL (Talk, Play, Love)," "Promise U," "Daydream"
    • Schrieb Afterglow
    • Komponierte Shelter mit Jaejoong
  • Micky Park YooChun
    • Gast-Schauspieler in Nonstop 6 (Rainbow Romance)
    • "Yeowoobi" ("Like Weather/ fox rain" Hangeul: "여우비") [Selbst komponiert]
    • Spielt in Magolpi’s debut Musik Video "Bihaeng Sohnyuh" ("Young Girl Delinquent," Hangeul: "비행소녀") mit
    • Komponierte/Schrieb "Holding Back The Tears" (Vacation OST)
    • Komponierte/Schrieb "My Girlfriend" (Japanisches Solo)
    • Komponierte "Evergreen" 2007 WINTER SMTOWN - ONLY LOVE
    • Komponierte/Schrieb "Kissしたまま、さよなら" für T mit Jaejoong
    • Komponierte Love Bye Love (Mirotic Album Version C)
    • Komponierte Kiss the Baby Sky
    • Komponierte Colors – Melody & Harmony mit Jaejoong
    • Schrieb den Rap für Shelter
  • U-Know Jung YunHo
    • "Spokesman" mit Dong Hae von Super Junior (Selbst komponiert: 2nd Live Concert 'O')
    • Rapped in Dana (Korea)|Dana’s "Diamond"
    • "Crazy Life" (Japanisches Solo)
    • "Checkmate" (Japanisches Solo)
  • Max Shim ChangMin
    • "Wild Soul" (Japanisches Solo)
    • Pinky Magazine Photoshoot (Model)
    • Schrieb lyrics für "Evergreen" 2007 Winter Smtown – Only Love
    • Model für das Non-No Magazine, Photoshoot, im Februar 2008 (Japan)

Diskografie[Bearbeiten]

Diskografie Südkorea[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Album Nr. Albuminformation Verkaufte CDs
1. Tri-Angle
  • Veröffentlichung: 13. Oktober 2004.
  • Länge: 56:05
  • Chartplatzierung Südkorea: 1
310.130
(Südkorea)
2. Rising Sun
  • Veröffentlichung: 12. September 2005.
  • Länge: 48:50
  • Chartplatzierung Südkorea: 1
294.781
(Südkorea)
3. "O"-Jung.Ban.Hap.
  • Veröffentlichung: 29. September 2006.
  • Länge: 43:50
  • Chartplatzierung Südkorea: 1
  • Jahrescharts Südkorea: Platz 1
410.796
(Südkorea)
4. Mirotic
  • Veröffentlichung: 26. September 2008.
  • Länge: 50:25
  • Chartplatzierung Südkorea: 1
  • Jahrescharts Südkorea: Platz 1
556.606
(Südkorea)
5. Keep Your Head Down
  • Veröffentlichung: 5. Januar 2011.
6. Catch Me
  • Veröffentlichung: 26. September 2012.

Singles[Bearbeiten]

Single Nr. Single-Information Verkaufte CDs
1. Hug
  • Veröffentlichung: 14. Januar 2004.
  • Album: Tri-Angle
238.819
(Südkorea)
2. The Way U Are
  • Veröffentlichung: 24. Juni 2004.
  • Album: Tri-Angle
300.588
(Südkorea)
3. Hi Ya Ya 여름날
  • Veröffentlichung: 23. Juni 2005.
81.978
(Südkorea)
Show Me Your Love
TVXQ & Super Junior
  • Veröffentlichung: 15. Dezember 2005.
66.898
(Südkorea)
4. Fighting Spirit of Dong Bang
(Fighting Spirit of the East)
2006 World Cup Korean Official Image Song
  • Veröffentlichung: 1. Juni 2006.
25.598
(Südkorea)
"여행기"
Yeo Haeng Gi
  • Veröffentlichung: 19. Oktober 2007 (nur digital)

Diskografie Japan[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Album Nr. Albuminformation Verkaufte CDs
1. Heart, Mind and Soul
  • Veröffentlichung: 23. März 2006.
  • Chartplatzierung Japan: 25
  • Chartplatzierung Südkorea: 10 (Auslandscharts)
59.055
(Japan)
31.366
(Südkorea)
2. Five in the Black
  • Veröffentlichung: 14. März 2007.
  • Chartplatzierung Japan: 10
  • Chartplatzierung Südkorea: 2 (Auslandscharts)
86.677
(Japan)
28.484
(Südkorea)
3. T
  • Veröffentlichung: 23. Februar 2008.
  • Chartplatzierung Japan: 4
  • Chartplatzierung Südkorea: 1 (Auslandscharts)
158.524
(Japan)
30.689
(Südkorea)
4. The Secret Code
  • Veröffentlichung: 25. März 2009.
  • Chartplatzierung Japan: 2
317.314
(Japan)
28.000
(Südkorea)
5. Tone
  • Veröffentlichung: 28. September 2011.
6. Time
  • Veröffentlichung: 6. März 2013.

Singles[Bearbeiten]

Single Single-Information Verkaufte CDs Bemerkung
1. Stay with Me Tonight
  • Veröffentlichung: 27. April 2005.
  • Album: Heart, Mind and Soul
  • Chartplatzierung Japan1): - / 37 (4 Wo.) / -
10.166
(Japan)
28.298
(Südkorea)
"Stay with Me Tonight" lief im Abspann der TV-Show "Kusano☆Kid (草野☆キッド) (Version vom 7. Februar 2009 im Internet Archive)"
2. Somebody to Love
  • Veröffentlichung: 13. Juli 2005.
  • Album: Heart, Mind and Soul
  • Chartplatzierung Japan: - / 14 (3 Wo.) / -
10.496
(Japan)
24.413
(Südkorea)
"Somebody to Love" lief im Abspann der TV-Show "Yarisugi Koji (ヤリすぎコージー)"
3. My Destiny
  • Veröffentlichung: 2. November 2005.
  • Album: Heart, Mind and Soul
  • Chartplatzierung Japan: - / 16 (8 Wo.) / -
16.615
(Japan)
23.362
(Südkorea)
"My Destiny" lief im Abspann der TV-Show "Getsuyou Entertainment (月曜エンタぁテイメント)"
4. Asu wa Kuru Kara
  • Veröffentlichung: 8. März 2006.
  • Album: Heart, Mind and Soul
  • Chartplatzierung Japan: - / 22 (5 Wo.) / -
11.484
(Japan)
21.596
(Südkorea)
"Asu wa kurukara" lief im Abspann der Serie One Piece
5. Rising Sun / Heart, Mind and Soul
  • Veröffentlichung: 19. April 2006.
  • Album: Heart, Mind and Soul
  • Chartplatzierung Japan: - / 22 (5 Wo.) / -
7.672
(Japan)
8.311
(Südkorea)
"Rising Sun" lief im Abspann der TV-Show"Shinpai-san" und "Ikari Oyaji 3" (April 2006)
6. Begin
  • Veröffentlichung: 21. Juni 2006.
  • Album: Five in the Black
  • Chartplatzierung Japan: - / 15 (5 Wo.) / -
17.283
(Japan)
9.422
(Südkorea)
"Begin" lief am Anfang der japanischen Version des K-Dramas "Mianhada, Sarang handa" (japanischer Titel: "Gomen, aishiteru ごめん、愛してる)"
7. Sky
  • Veröffentlichung: 16. August 2006.
  • Album: Five in the Black
  • Chartplatzierung Japan: - / 6 (2 Wo.) / -
26.890
(Japan)
8.341
(Südkorea)
"Sky" war Hintergrundmusik in Werbeclips für "Baskin Robbins 31 Ice Cream" und "music.jp"
8. Miss You /"O" (Sei Han Gō)
  • Veröffentlichung: 8. November 2006.
  • Album: Five in the Black
  • Chartplatzierung Japan: - / 3 / 22
29.226
(Japan)
11.645
(Südkorea)
"Miss You" wurde in der Werbung für "music.jp" verwendet, "'O' - Sei.Han.Gou" lief im Abspann der TV-Show "Sasuke Mania (サスケマニア)"
9. Step by Step / Proud
  • Veröffentlichung: 24. Januar 2007.
  • Album: Five in the Black
  • Chartplatzierung Japan: - / 7 / 17
29.144
(Japan)
13.468
(Südkorea)
"Step by Step" war Titelmelodie für Kazokuzenzai (家族善哉), "Proud" lief im Abspann der japanischen Version des K-Dramas "Lovers in Prague (Peurahaeui Yeonin)" (japanischer Titel: Puraha no Koibito プラハの恋人 (Version vom 8. März 2010 im Internet Archive))
10. Choosey Lover
  • Veröffentlichung: 7. März 2007.
  • Album: Five in the Black
  • Chartplatzierung Japan: - / 9 / 25
  • 21.817 Singles wurden am ersten Tag verkauft
28.116
(Japan)
9.354
(Südkorea)
"Choosey Lover" lief am Anfang von Xenos
11. Lovin’ You
  • Veröffentlichung: 13. Juni 2007.
  • Album: T
  • Chartplatzierung Japan: - / 2 / 16
  • 37.515 Singles wurden am ersten Tag verkauft
50.074
(Japan)
10.714
(Südkorea)
"Lovin’ You" lief im Abspann von 2ji chao! (2時っチャオ)
12. Summer (Summer Dream / Song for You / Love in the Ice)
  • Veröffentlichung: 1. August 2007.
  • Album: T
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 2 / 2
  • 22.804 Singles wurden am ersten Tag verkauft
124.829
(Japan)
16.536
(Südkorea)
"Summer Dream" wurde verwendet in der Werbung für "Baskin Robbins 31 Ice Cream (Version vom 6. März 2008 im Internet Archive)", "Beach house @ sea zoo", mu-mo (ミュゥモ) shop und music.jp; "Song for You" war in der Werbung für "Aeon Shop (イオンの夏ギフト)"; "Love in the Ice" lief im Abspann der japanischen Ausstrahlung des K-Dramas "Snow Queen (雪の女王)"
13. Shine / Ride On
  • Veröffentlichung: 19. September 2007.
  • Album: T
  • Chartplatzierung Japan: 2 / 2 / 12
41.978
(Japan)
12.355
(Südkorea)
"Shine" lief am Anfang des MBS/TBS-Net-Dramas "Obanzai"
14. Forever Love / Day Moon / Harudaru
  • Veröffentlichung: 14. November 2007.
  • Album: T
  • Chartplatzierung Japan: 3 / 4 / 15
50.781
(Japan)
9.494
(Südkorea)
"Forever Love" wurde in der Werbung für "VERITE" verwendet; "Day Moon / Harudaru" war in Japan Titelmelodie des K-Dramas "Air City (エア・シティ)"
15. Together
  • Veröffentlichung: 19. Dezember 2007.
  • Album: T
  • Chartplatzierung Japan: 2 / 3 / 24
39.595
(Japan)
6.235
(Südkorea)
"Together" war Titelmelodie von "シナモン Cinnamon the Movie"
16. Purple Line
  • Veröffentlichung: 16. Januar 2008.
  • Album: T
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 4
  • 28.066 Singles wurden am ersten Tag verkauft
48.543
(Japan)
18.869
(Südkorea)
"Purple Line" wurde in der Werbung für den "Chevrolet MW" verwendet
17. Two Hearts / Wild Soul
  • Veröffentlichung: 6. Februar 2008.
  • Album: –
27.116
(Japan)
10.523
(Südkorea)
  • Trick Version Nr. 1
18. Runaway / My Girlfriend
  • Veröffentlichung: 13. Februar 2008.
  • Album: –
32.983
(Japan)
11.266
(Südkorea)
  • Trick Version Nr. 2
19. If …!? / Rainy Night
  • Veröffentlichung: 27. Februar 2008.
  • Album: –
32.939
(Japan)
13.518
(Südkorea)
  • Trick Version Nr. 3
20. Close to You / Crazy Life
  • Veröffentlichung: 5. März 2008.
  • Album: -
21.037
(Japan)
11.939
(Südkorea)
  • Trick Version Nr. 4
21. Keyword / Maze
  • Veröffentlichung: 12. März 2008.
  • Album: The Secret Code Version B
29.122
(Japan)
12.582
(Südkorea)
  • Trick Version Nr. 5
22. Beautiful You / Sennen Koi Uta
  • Veröffentlichung: 23. April 2008.
  • Album: The Secret Code
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 6
  • Chartplatzierung Südkorea: 1 (Auslandscharts)
  • 36.990 Singles wurden am ersten Tag verkauft
  • Auszeichnung: Gold (RIAJ)
121.771
(Japan)
9.831
(Südkorea)
23. Dōshite Kimi o Suki ni Natte Shimattandarō?
  • Veröffentlichung: 16. Juli 2008.
  • Album: The Secret Code
  • Auszeichnung: Gold (RIAJ)
120.890
(Japan)
10.473
(Südkorea)
24. Jumon (Mirotic)
  • Veröffentlichung: 15. Oktober 2008.
  • Album: The Secret Code
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 7
  • Jahrescharts Japan: Platz 91
  • Auszeichnung: Gold (RIAJ)
91.270 (Japan)
25. Bolero / Kiss the Baby Sky / Wasurenaide
  • Veröffentlichung: 21. Januar 2009.
  • Album: The Secret Code
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 4
  • Jahrescharts Japan: Platz 49
  • Auszeichnung: Gold (RIAJ)
110.717 (Japan)
23.000 (Südkorea)
"Bolero" ist die Titelmelodie des Kinofilms "Subaru (昴)"; "Kiss the Baby Sky" wurde von TVXQ's Micky Yoochun geschrieben und komponiert. Das Lied wurde als Titelmelodie für die Wettervorhersage der japanischen Show Zoom In verwendet; "忘れないで" wurde von TVXQ's Hero Jaejoong geschrieben und komponiert, es wurde als Hintergrundmusik für die Werbung der Menard Kosmetik Serie verwendet
26. Survivor
  • Veröffentlichung: 11. März 2009.
  • Album: The Secret Code
  • Chartplatzierung Japan: 3 / 3 / 9
  • Jahrescharts Japan: Platz 65
  • Auszeichnung: Gold (RIAJ)
100.313 (Japan)
10.469 (Südkorea)
Vorabsingle des vierten Albums
27. Share the World / We Are!
  • Veröffentlichung: 22. April 2009.
  • Album: -
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 2
  • Jahrescharts Japan: Platz 30
  • Auszeichnung: Gold (Single, RIAJ), Platin (Klingelton, RIAJ)
180.826 (Japan)
8.432 (Südkorea)
"Share the World" und "ウィーアー!" liefen am Anfang, "明日は来るから" im Abspann der Anime-Serie One Piece
28. Stand by U
  • Veröffentlichung: 1. Juli 2009.
  • Album: -
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 2 / 3
  • Jahrescharts Japan: Platz 21
  • 94.838 Singles wurden am ersten Tag verkauft
  • Auszeichnung: Gold (RIAJ)
233.057 (Japan)
7.342 (Südkorea)
29. Colors – Melody & Harmony / Shelter
  • Veröffentlichung: 5. Oktober 2009.
  • Album: -
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 3
  • Jahrescharts Japan: Platz 32
184.050 (Japan)
Break Out!
  • Veröffentlichung: 27. Januar 2010.
  • Album: -
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 1
  • Auszeichnung: Platin (RIAJ)
289.412 (Japan)
30. Toki o Tomete
  • Veröffentlichung: 24. März 2010.
  • Album: -
  • Chartplatzierung Japan: 1 / 1 / 2
  • Auszeichnung: Platin (RIAJ)
228.448 (Japan)
Xiah
  • Veröffentlichung: 26. Mai 2010.
  • Album: -
  • Chartplatzierung Japan: 2 / 2 / 4
  • Auszeichnung: Platin (RIAJ)
289.412 (Japan)

1) Platzierungen in Japan in den täglichen / wöchentlichen / monatlichen Oricon-Charts

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TVXQ in Guinness World Record (Version vom 30. März 2009 im Internet Archive). In: KBS World vom 24. März 2009 (englisch).
  2. 동방신기, 기네스 북 선정 "팬이 가장 많은 가수", Nate (koreanisch).
  3. TVXQ Reminiscences- 5 Years Ago…. 29. Dezember 2008. Abgerufen am 31. Januar 2009.
  4. TVXQ singers of the popular nuclear blast. 13. Mai 2004. Abgerufen am 11. Februar 2009.
  5. April 2004 Korean Chart der Music Industry Association of Korea (Version vom 19. Dezember 2008 im Internet Archive)
  6. a b c 2004 Year End Sales der Music Industry Association of Korea (Version vom 1. Juli 2008 im Internet Archive)
  7. July 2004 Korean Chart der Music Industry Association of Korea (Version vom 7. Juni 2008 im Internet Archive)
  8. TVXQ to Release Single in Japan, KBS. Abgerufen am 10. August 2007. 
  9. a b 2005 Year End Chart der Music Industry Association of Korea (Version vom 28. Februar 2009 im Internet Archive)
  10. December 2005 Sales der Music Industry Association of Korea (Version vom 7. Mai 2008 im Internet Archive)
  11. TVXQ wins 2005 Music Video Festival Award, KBS. Abgerufen am 10. August 2007. 
  12. Kee Li Ee: Fantastic Five. In: The Star Online eCentral - Malaysia Entertainment, 18. Juli 2006. Abgerufen am 23. Februar 2007. 
  13. Heart, Mind and Soul chart position. Oricon. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  14. Rising Sun/Heart, Mind and Soul chart position. Oricon. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  15. Dominate Asia, TVXQ live in Yokohama. Oricon. 28. Mai 2006. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  16. Begin’s chart position. Oricon. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  17. TVXQ Tops Asian Groups on Oricon Chart. KBS Gobal. Abgerufen am 10. August 2007.
  18. TVXQ, the group’s first single in Asia Top 10!. Oricon. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  19. TVXQ's Yunho sad… A-Nation could not cast. Barks. 25. August 2006. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  20. Der Titel dieses Albums basiert auf Georg Wilhelm Friedrich Hegels Theorie (TVXQ,… Another startup sound. Sports Hankooki. 10. Oktober 2006. Abgerufen am 7. Februar 2009.)
  21. September 2006 sales. Music Industry Recording of Korea. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  22. 2006 Year End Sales der Music Industry Recording of Korea (Version vom 4. Juli 2008 im Internet Archive)
  23. Miss You/"O" – Sei-Han-Gō chart position. Oricon. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  24. TVXQ Wins 4 MKMF Awards. KBS Global. 27. November 2006. Abgerufen am 29. November 2006.
  25. Kyung-Ran Lee: TVXQ Spends Wild Night in Celebration. Daum. 15. Dezember 2006. Archiviert vom Original am 23. Dezember 2007. Abgerufen am 16. Februar 2007.
  26. Welcome to the 2006 Golden Disk Homepage (Version vom 4. Februar 2009 im Internet Archive)
  27. (Total) TVXQ sweeping gayosang 4 medals achieve "SBS Gayo War" America decoration. Newsen. Abgerufen am 16. Februar 2007.
  28. TVXQ Changmin’s 20th birthday, the concert sold out. Newsen. 23. Februar 2007. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  29. a b TVXQ Attracts 390,000 Fans During Asia Tour. KBS Global. Abgerufen am 16. Juni 2008.
  30. Choosey Lover chart position. Oricon. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  31. TVXQ MTV Video Music Awards Japan, South Korea achievement award. Newsen. 27. Mai 2007. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  32. Kumi Koda collaborates with TVXQ. Tokyograph. 24. September 2007. Abgerufen am 6. Februar 2009.
  33. TVXQ on Oricon Weekly 1 Asia - The First Male Singer. Newsen. 22. Januar 2008. Abgerufen am 2. Dezember 2008.
  34. Charts: Zard returns, Radwimps arrive. Tokyograph. 30. Januar 2008. Abgerufen am 7. Februar 2009.
  35. Planning decision Trick single releases linked Collectibles!. Avex Group. 4. Februar 2008. Abgerufen am 7. Februar 2009.
  36. TVXQ members will show off individual skills. Newsen. 13. Februar 2008. Abgerufen am 7. Februar 2009.
  37. TVXQ, breaks record set 24 years ago. Oricon. 29. April 2008. Abgerufen am 15. Mai 2008.
  38. TVXQ Tops Japanese Oricon Chart. KBS. Abgerufen am 15. Mai 2008.
  39. Successive foreign artists, TVXQ comes first. Oricon. 22. Juli 2008. Abgerufen am 22. Juli 2008.
  40. TVXQ Performs at Avex’s 20th Anniv. General Meeting of Stockholders. KBS Global. 9. Juli 2008. Abgerufen am 26. Juni 2008.
  41. Maki Goto confirmed for a-nation. Tokyograph. 9. Juli 2008. Abgerufen am 4. Januar 2009.
  42. Concerts to Rock Independence Day. In: The Korea Times. Han, Sang-hee. 10. August 2008. Abgerufen am 7. Februar 2009.
  43. TVXQ comeback explosive reaction "11 best sales record since 2000" (Version vom 24. Juli 2011 im Internet Archive). In: reviewstar.net vom 28. September 2008 (koreanisch).
  44. TVXQ's 4th Studio Album 'Mirotic' Simply Irresistible. In: KBS Global. 28. September 2008. Abgerufen am 28. September 2008.
  45. September 2009 Korean Chart der Music Industry Association of Korea (Version vom 3. Dezember 2008 im Internet Archive)
  46. TVXQ's Mirotic surpasses 500,000 mark. In: Newsen. 8. Januar 2009. Abgerufen am 7. Februar 2009.
  47. TVXQ 4th Album Sells 5-Year-High 500,000 Copies. KBS Global. 9. Januar 2008. Abgerufen am 9. Januar 2008.
  48. TVXQ, 2008, their fourth number-one single!. Oricon. 21. Oktober 2008. Abgerufen am 21. Oktober 2008.
  49. TVXQ! Sets Record on Oricon Charts. KBS Global. 23. Oktober 2008. Abgerufen am 23. Oktober 2008.
  50. TVXQ performance at Japan’s 2008 festival. In: Newsen. 5. Dezember 2008. Abgerufen am 5. Dezember 2008.
  51. TVXQ, won first place in four consecutive singles. Oricon. 27. Januar 2009. Abgerufen am 7. Februar 2009.
  52. TVXQ on Oricon Weekly 1, the first foreign artist record five consecutive No. 1. Newsen. 28. Januar 2009. Abgerufen am 7. Februar 2009.
  53. New Record! Ayumi Hamasaki, the first champion in 11. In: Oricon. 31. März 2009. Abgerufen am 3. April 2009.
  54. KAT-TUN, 1st Single from 10 consecutive No. 1 single. In: Oricon. 17. März 2009. Abgerufen am 23. März 2009.
  55. つるの剛士、カバーアルバムで首位、男性ソロ史上3人目の快挙!. Oricon. 28. April 2009. Abgerufen am 28. April 2009.
  56. TVXQ Performs at Tokyo Dome. The Korea Times. 6. Juli 2009. Abgerufen am 24. Mai 2013.
  57. Tohoshinki to Pause Activities Raising Continuous Outcries not to Disband!. Musicjapanplus. 5. April 2010. Abgerufen am 11. April 2010.
  58. Members of Tohoshinki to Form 3-Piece Unit. DOME Performances in Japan Scheduled for June!. Musicjapanplus. 16. April 2010. Abgerufen am 18. April 2010.
  59. Tohoshinki’s New Movie Theme Song to Be Made Into a Special DVD". Musicjapanplus. 7. Juli 2010. Abgerufen am 7. Juli 2010.
  60. Three members of Tohoshinki to Release New Album in Japan Next Month. Musicjapanplus. 16. August 2010. Abgerufen am 16. August 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: TVXQ – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien