Taavi Rõivas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taavi Rõivas (2011)

Taavi Rõivas (* 26. September 1979 in Tallinn) ist ein estnischer Politiker. Er gehört der liberalen Estnischen Reformpartei (estnisch Eesti Reformierakond) an. Seit 26. März 2014 ist er Ministerpräsident der Republik Estland. Und ist somit zu diesem Zeitpunkt mit seinen 34 Jahren der jüngste Regierungschef der EU.

Leben und politische Karriere[Bearbeiten]

Taavi Rõivas machte 1997 sein Abitur an der Tallinner Realschule. 2002 legte er an der Universität Tartu sein Examen im Fach Außenwirtschaft und Handel ab.

Rõivas gehört der Reformpartei seit 1998 an. Von 1999 bis 2002 war Rõivas Referent bei dem damaligen estnischen Justizminister Märt Rask. 2002/2003 war er bei der Aktiengesellschaft AS IT Grupp beschäftigt.

2003/2004 war Rõivas Büroleiter von Bevölkerungsminister Paul-Eerik Rummo. 2004/2005 bekleidete er das Amt des Bezirksbürgermeisters für den Tallinner Stadtteil Haabersti. Von 2005 bis 2007 war Rõivas als Referent für Ministerpräsident Andrus Ansip in der estnischen Staatskanzlei tätig. Im selben Zeitraum war er Mitglied des Tallinner Stadtrats.

Von 2007 bis zu seinem Eintritt in die Regierung 2012 war Rõivas Abgeordneter im estnischen Parlament (Riigikogu). Von 2009 bis 2011 bekleidete er das Amt des Vorsitzenden des Finanzausschusses, anschließend des Vorsitzenden des Europaausschusses.

Am 11. Dezember 2012 wurde er im Kabinett von Ministerpräsident Andrus Ansip zum Sozialminister der Republik Estland ernannt. Er trat die Nachfolge von Hanno Pevkur an, der in das Justizressort wechselte.

Am 26. März 2014 wurde Taavi Rõivas als neuer estnischer Ministerpräsident vereidigt. Er folgt seinem Parteikollegen Andrus Ansip nach, der als Kommissar zur Europäischen Kommission nach Brüssel wechseln will. Rõivas bildete eine Koalitionsregierung aus der liberalen Reformpartei und der Sozialdemokratischen Partei.

Privatleben[Bearbeiten]

Taavi Rõivas lebt in einer nichtehelichen Beziehung mit der estnischen Sängerin Luisa Värk (* 1987). Das Paar hat eine 2009 geborene Tochter.

Weblinks[Bearbeiten]