Tayside

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Region in Schottland. Siehe auch: North Tayside.
Region Tayside
Lage in Schottland
Bestandszeitraum 1975–1996
Fläche 7.535 km²
Verwaltungssitz Dundee
Bevölkerung 391.320 (1996)[1]
Dichte 52 Ew./km²

Tayside (schottisch-gälisch Taobh Tatha) war von 1975 bis 1996 eine Region im Osten Schottlands.

Name[Bearbeiten]

Die Region war nach dem Fluss Tay benannt, der bei Dundee in die Nordsee mündet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Region Tayside wurde 1975 aus den Grafschaften Angus und Kinross-shire, dem größten Teil der Grafschaft Perthshire sowie der Stadt Dundee gebildet. Das Gebiet der Region wurde in drei Districts gegliedert:

1996 wurden die Regionen und Districts in Schottland abgeschafft. Aus den drei Districts von Tayside wurden Unitary Authorities gebildet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Historische Bevölkerungszahlen Schottlands