Thanon Sukhumvit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Highway Nr. 3
Straßenschild in Bangkok
Verlauf der Thanon Sukhumvit in Thailand

Die Thanon Sukhumvit (Thai: ถนน สุขุมวิท, Aussprache: [tʰanǒn-sùkʰǔmwít], Sukhumvit-Straße; im englischen Sprachgebrauch „Sukhumvit Road“) ist eine der bedeutendsten Straßen in Bangkok, der Hauptstadt von Thailand, aber auch eine wichtige Fernstraße, die sich mehr als 400 km weiter nach Südosten bis an die Grenze zu Kambodscha fortsetzt.

Heute hat die Thanon Sukhumvit teilweise ihre Bedeutung als Langstreckenverbindung verloren, da kürzere Verbindungen entstanden sind, insbesondere die Autobahn Bangkok-Chonburi (Autobahn 7).

Benannt wurde die Sukhumvit-Straße nach Phra Pisan Sukhumvit, dem fünften Direktor der thailändischen Fernstraßenverwaltung (Department of Highways). Verkehrsrechtlich gesehen ist sie die Nationale Hauptstraße Nummer 3 Bangkok-Trat (ทางหลวงแผ่นดิน หมายเลข 3 กรุงเทพมหานคร - ตราด). Thanon Sukhumvit ist Bestandteil des Asian Highway AH123.

Allgemeines[Bearbeiten]

Die Thanon Sukhumvit ist eine der wichtigsten Geschäftsstraßen der Hauptstadt. Alleine im Stadtgebiet von Bangkok hat sie eine Länge von mehr als zehn Kilometern. Sie beginnt als eine direkte östliche Verlängerung der Thanon Phloenchit, die selbst nach Westen Richtung über die Rama-I.-Straße (Thanon Phra Ram thi 1) und die Thanon Bamrung Mueang bis zum Großen Palast im Herzen der Rattanakosin-Insel führt. Die Thanon Sukhumvit verläuft weiter in südöstlicher und östlicher Richtung. Ihre Nebenstraßen (Soi) sind nummeriert, wobei die ungeraden Nummern auf der in stadtauswärtiger Richtung linken Seite (südlich oder westlich der Sukhumvit-Straße) und die geraden Nummern auf der gegenüberliegenden Seite der Straße (nördlich oder östlich) liegen. An der Soi 107 verlässt sie das Stadtgebiet von Bangkok und führt auf einer Strecke von etwa 400 km parallel zur Thailändischen Golfküste durch die Provinzen Samut Prakan, Chachoengsao, Chonburi (inklusive der Stadt Pattaya), Rayong (mit dem Flughafen U-Tapao) und Chanthaburi bis nach Trat.

Die Thanon Sukhumvit ist eine der vier „Königlichen Straßen“, die die Großregionen Thailands miteinander verbinden. Die anderen sind die Thanon Phahonyothin (Nationalstraße Nr. 1) im Norden, Thanon Mittraphap (Nr. 2) im Nordosten und Thanon Phetkasem (Nr. 4) im Süden.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Das Sukhumvit-Gebiet ist in Bangkok sehr leicht erreichbar durch den Bangkok Skytrain. Der größte Teil der Sukhumvit-Linie des Skytrain verläuft entlang der Sukhumvit-Straße bis hin zur derzeitigen Endstation Bearing an der Sukhumvit Soi 107. Umsteigemöglichkeiten zur Bangkok Metro bestehen an der Station Asok.

Der Chalerm Maha Nakhon Expressway, eine Stadtautobahn , hat eine Aus- und Einfahrt am Beginn der Straße an der „Soi 1“. Die Hauptverkehrsader Thanon Ratchadaphisek kreuzt die Sukhumvit-Straße an der Asok-Kreuzung in der Nähe des Queen Sirikit Convention Centers. Die Thanon Asok Montri (vormals Sukhumvit Soi 21 (Asok)) setzt sich von dort aus nach Norden fort und ist selbst eine vierspurige und vielbefahrene Verkehrsverbindung.

Der Busbahnhof für Busverbindungen in den Osten Thailands, genannt Eastern Bus Terminal oder auch Ekkamai Bus Station, befindet sich an der Skytrain-Station Ekkamai nahe Soi 63 (Ekkamai).

Das hohe Verkehrsaufkommen von Fahrzeugen bewirkt selbst noch an den Abendstunden einen fast ununterbrochenen Stau.

Stadtteile in Bangkok[Bearbeiten]

Verlauf der Thanon Sukhumvit in Bangkok

Die Gegend zwischen Sukhumvit Soi 1 und Sukhumvit Soi 55 ist bei westlichen Auswanderern als Wohngegend sehr beliebt. Menschen japanischer Herkunft bevorzugen die Gegend von der Thanon Asok Montri aufwärts. Die Preise für Wohnungen sind höher in den geradzahligen Sois zwischen Soi 8 und Soi 28 und in den ungerade nummerierten Nebenstraßen von Soi 15 bis Soi 39. Die Nebenstraße Soi 12 ist hauptsächlich von indisch-stämmigen Auswanderern bewohnt.

Im Viertel am Anfangspunkt der Sukhumvit-Straße (Phloenchit) haben sich in den 1990er-Jahren Bürohochhäuser und Luxushotels angesiedelt. Hier ist einer der zentralen Geschäftsbezirke Bangkoks. Überhaupt hat die Attraktivität und wirtschaftliche Bedeutung der Thanon Sukhumvit, verstärkt durch die Fertigstellung der über ihr verlaufenden Skytrain-Linie 1999, sehr zugenommen.

Die Nebenstraßen ausgehend von Soi 4 (Nana Plaza) bis hin zum Soi Cowboy (zwischen Thanon Asok Montri und Soi 23) sind mit Gogo-Bars übersät, Restaurants jeglicher Preisklasse befinden sich überall in diesem Gebiet. Viele bekannte internationale Hotels, wie das Marriott International und das Sheraton, haben sich hier niedergelassen. Zahlreiche Einkaufszentren sind hier zu finden, zum Beispiel das schicke und hochpreisige Emporium und das vergleichbare, 2011 eröffnete Terminal 21.

Seit Mitte der 2000er-Jahren haben sich Soi 55 (Thong Lo) und Soi 63 (Ekkamai) zu angesagten Ausgehvierteln entwickelt, mit einer Vielzahl vorwiegend hochpreisiger Restaurants, Bars und Clubs, die bevorzugt ein jüngeres Publikum ansprechen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Sukhumvit-Straße als Fernstraße wurde durch Beschluss des Premierministers Plaek Phibunsongkhram am 10. Dezember 1950 ins Leben gerufen. Der Plan bestand seinerzeit, von Bangkok aus Fernstraßen in verschiedene Himmelsrichtungen einzurichten. Dazu wurden einige Khlongs zugeschüttet und überbaut. Für viele Jahrzehnte blieben jedoch die meisten Khlong das Hauptverkehrsmittel der Bevölkerung. Dies führte zu einer relativ ruhigen und teilweise beschaulichen Lebensweise in den Nebenstraßen (Soi). Noch heute sind viele Nebenstraßen sowohl der Thanon Sukhumvit Sackgassen, weil der Khlong Saen Saep aus Geldmangel vielerorts nicht überbrückt worden ist. Damit gibt es auch keinen Durchgangsverkehr.

Die heute noch in großer Anzahl vertretenen Mittelklasse-Hotels haben ihren Ursprung in den Anfangsjahren des Vietnamkriegs, als viele US-Soldaten ihren Fronturlaub in Bangkok verbrachten und billige Unterkunft benötigten.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sukhumvit Road, Bangkok – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

13.7420597100.5530582Koordinaten: 13° 44′ 31″ N, 100° 33′ 11″ O