Theodor Koch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodor Koch (* 13. Mai 1905 in Zuffenhausen; † 21. Oktober 1976 Oberndorf am Neckar) war ein deutscher Ingenieur, Unternehmer, Waffenproduzent und Mitbegründer der Firma Heckler & Koch.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abschluss seiner Lehre im Mai 1924 begann er ein Maschinenbaustudium an der Staatlichen Württembergischen Höheren Maschinenbauschule in Esslingen. Von Mai 1929 bis September 1931 arbeitete er als Ingenieur bei der Mauser AG in Oberndorf am Neckar. Danach arbeitete er bis Februar 1933 als Vorarbeiter auf dem Bau und von März bis Juni 1933 bei den Vereinigten Kugellagerfabriken Stuttgart. Anschließend war er von Juli/August 1933 bis Ende Mai 1949 erneut bei der Firma Mauser tätig, unter anderem als Betriebsleiter für den Werkstoff- und Vorrichtungsbau.[1]

Am 28. Dezember 1949 gründete er gemeinsam mit Edmund Heckler und Alex Seidel die Heckler & Koch GmbH, aus welcher sich später einer der wichtigsten deutschen Rüstungskonzerne der Nachkriegszeit entwickelte.

Literatur[Bearbeiten]

  • Manfred Kersten/Walter Schmid: Heckler & Koch : HK ; die offizielle Geschichte der Oberndorfer Firma Heckler & Koch ; Einblicke in die Historie, Beschreibung der Waffenmodelle, Darstellung der Technik. Weispfennig, Wuppertal 1999, ISBN 3-00-005091-4

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Manfred Kersten/Walter Schmid: Heckler & Koch : HK ; die offizielle Geschichte der Oberndorfer Firma Heckler & Koch ; Einblicke in die Historie, Beschreibung der Waffenmodelle, Darstellung der Technik. Weispfennig, Wuppertal 1999, S. 18.