Tigerair Philippines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tigerair Philippines
Airbus A319 der damaligen South East Asian Airlines
IATA-Code: DG
ICAO-Code: SRQ
Rufzeichen: SEAIR
Gründung: 1995
Sitz: Manila, Philippinen
Drehkreuz:

Clark

Heimatflughafen:

Manila

Unternehmensform: Aktiengesellschaft
Leitung: Olive Ramos
Mitarbeiterzahl: 350[1]
Flottenstärke: 5
Ziele: nationale und internationale Ziele
Dornier Do-328 der damaligen Seair auf dem Caticlan Airport
Seair Let-L 410 UVP E, Busuanga Airport

Tigerair Philippines (früher South East Asian Airlines oder auch Seair) ist eine philippinische Fluggesellschaft mit Sitz in Manila und dem Heimatflughafen Manila.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Fluggesellschaft wurde 1995 von Iren Dornier und Partnern gegründet. In den Jahren 2002, 2003 and 2009 wurde die damalige SEAIR mit dem Philippines Consumer Excellence Award ausgezeichnet. Im Jahr 2010 wurde SEAIR mit dem Gold Brand von dem Gold Brands Council Philippines ausgezeichnet, sie gehört damit zu den bedeutenden Markenunternehmen der Philippinen[2]. Am 16. Dezember 2010 begann eine umfangreiche Kooperation mit der singapurischen Fluggesellschaft Tigerair. Ab diesem Datum übernahm Seair von Tigerair zwei Airbus A319 (später auch A320) und fliegt seitdem im Namen der Partnergesellschaft regionale Ziele an.[3] Im Anschluss an die Kooperation stieg Tigerair im Februar 2011 mit dem Kauf von 32,5% der Anteile in das Unternehmen ein.[4] und baute seine Anteile im August 2012 auf, für ausländische Investoren höchstzulässige, 40% aus.[5] Jedoch entschloss sich Tigerair das Regionalgeschäft mit den kleineren Flugzeugen der Flotte nicht zu übernehmen. Diese wurde inklusive der Flugzeuge durch den Gründer Iren Dornier, im Rahmen des Verkaufs seiner Anteile, in die neue Fluggesellschaft Seair International ausgegliedert, welche ab Dezember 2012 unter eigenständiger Betriebslizenz den Betrieb aufnahm.[6] Anfang Juli 2013 wurde South East Asian Airlines, zur Vereinheitlichung der Tochtergesellschaften der Tigerair, zu Tigerair Philippines umbenannt.[7] Anfang Januar 2014 wurde bekannt, dass Cebu Pacific 100% der Anteile an Tigerair Philippines übernimmt. Cebu Pacific strebt damit eine engere Kooperation mit der in Singapur ansässigen Tigerair an und wird Tigerair Philippines weiterhin unter dem Markennamen Tigerair betreiben[8].

Flugziele[Bearbeiten]

Tigerair Philippines bedient mit Stand August 2013 vom Flughafen Manila die Nationalen Ziele Bacolod City, Cebu City, Iloilo City, Puerto Princesa, Tacloban City, Boracay Caticlan/Kalibo.

Vom Flughafen Clark werden die internationalen Ziele Hongkong, Singapur (über Iloilo City) und Bangkok angeflogen.[9].

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand August 2013 besteht die Flotte der Tigerair Philippines aus fünf Flugzeugen:[10]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seair: Corporate Profile
  2. Corporate Profile der SEAIR
  3. tigerair.com - Tiger Airways and SEAIR set up first "Partner Airline" programme with tigerairways.com (englisch; PDF; 80 kB), 23. November 2010
  4. tigerair.com - Tiger Airways plans to purchase major stake in Philippines based SEAIR (englisch; PDF; 41 kB), 24. Februar 2011
  5. tigerair.com - TIGER AIRWAYS COMPLETES INVESTMENT IN SOUTHEAST ASIAN AIRLINES IN THE PHILIPPINES (englisch; PDF; 45 kB), 13. August 2013
  6. interaksyon.com - Seair International cleared for takeoff (englisch), 2. Dezember 2012
  7. ch-aviation.ch - Tiger Airways rebrands as Tigerair in all markets (englisch), 5. Juli 2013
  8. abs-cbnnews.com: Cebu Pacific übernimmt Tigerair Philippines (engl.), abgerufen am 12. Januar 2014
  9. tigerair.com - Flugziele des Tigerair im August 2013
  10. ch-aviation.ch - Tigerair Philippines (englisch), abgerufen am 7. August 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tigerair Philippines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien