Trisomie 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
Q92.0 Vollständige Trisomie, meiotische Nondisjunction
Q92.1 Vollständige Trisomie, Mosaik (mitotische Nondisjunction)
Q92.2 Partielle Trisomie, Majorform

Ein ganzer Arm oder mehr verdoppelt

Q92.3 Partielle Trisomie, Minorform

Weniger als ein ganzer Arm verdoppelt

Q92.4 Chromosomenduplikationen, die nur in der Prometaphase sichtbar werden
Q92.5 Chromosomenduplikationen, mit sonstigen komplexen Rearrangements
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Die Trisomie 3 ist eine durch das dreifache (trisome) Vorliegen von Erbmaterial von Chromosom 3 verursachte Behinderung auf der Grundlage einer Genommutation. Unterschieden werden folgende Formen:

1. Freie Trisomie 3
Typus, bei dem in allen Körperzellen das Chromosom 3 komplett dreifach vorliegt.
2. Translokations-Trisomie 3
Typus, bei dem in allen Körperzellen das Chromosom 3 dreifach vorliegt. Eines der drei Chromosomen oder ein Teil davon hat sich jedoch an ein anderes Chromosom angelagert. Dieser "Ortswechsel" eines Chromosoms oder eines Chromosomenstücks wird in der Genetik als Translokation bezeichnet.
3. Mosaik-Trisomie 3
Typus, bei dem nicht in allen Körperzellen das Chromosom 3 dreifach vorliegt, sondern gleichzeitig eine Zelllinie mit dem üblichen diploiden Chromosomensatz zu finden ist. Als Mosaik wird in der Genetik das Vorliegen mehrerer Karyotypen innerhalb eines Organismus verstanden.
4. Partielle Trisomie 3
Typus, bei dem ein Chromosomenabschnitt des distalen Abschnitts des langen Arms eine der beiden Chromosomen 3 verdreifacht vorliegt. Die Chromosomen kommen zwar wie üblich zweifach in allen Körperzellen vor, allerdings ist ein Teil (Part) eines der beiden Chromosomen 3 verdreifacht, wodurch eines der Chromosomen etwas länger ist als das andere. Die Erbinformationen in diesem Abschnitt liegen somit dreifach vor.

Symptome[Bearbeiten]

Kinder mit Freier Trisomie 3 sind nicht lebensfähig und versterben in der Regel bereits im Verlauf der Schwangerschaft.

Kinder mit Partieller Trisomie 3 und Mosaik-Trisomie 3 können durchaus lebensfähig sein, wenngleich die Lebenserwartung von Art und Schwere insbesondere organischer Fehlbildungen und ihrer Behandlung abhängt.

Bei Kindern mit einer Form der Trisomie 3, die lebend zur Welt kommen, können unterschiedliche Besonderheiten festgestellt werden, die in Abhängigkeit vom trisom vorliegenden Chromosomenabschnitt auftreten. Beschrieben worden sind in unterschiedlichen Fallbeispielen folgende Besonderheiten bei Kindern mit Partieller Trisomie 3p oder Mosaik-Trisomie 3:

Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!