Tyson Sexsmith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Tyson Sexsmith Eishockeyspieler
Tyson Sexsmith
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. März 1989
Geburtsort Priddis, Alberta, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #31
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 3. Runde, 91. Position
San Jose Sharks
Spielerkarriere
2004–2005 Olds Grizzlies
2005–2009 Vancouver Giants
2009–2012 Worcester Sharks
2012–2013 Metallurg Nowokusnezk
seit 2013 HC Bozen

Tyson Sexsmith (* 19. März 1989 in Priddis, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Ende Januar 2013 beim HC Bozen aus der italienischen Serie A1 unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Sexsmith begann seine Juniorenkarriere im Jahr 2004 bei den Olds Grizzlies, einem Team der zweitklassigen kanadischen Juniorenliga Alberta Junior Hockey League. In seiner ersten Spielzeit absolvierte der Rookie 62 Partien für das Team, doch das Abschließen der Saison auf dem letzten Platz der South Division konnte auch er nicht verhindern. Am Saisonende erhielt er dennoch die teaminterne Auszeichnung zum Rookie des Jahres.

Sexsmith im Trikot der Vancouver Giants

Nachdem der Torwart im Verlauf der Saison 2004/05 bereits zu einem vierminütigen Kurzeinsatz bei den Medicine Hat Tigers und zwei Spielen bei den Vancouver Giants in der Western Hockey League gekommen war, wechselte er im Sommer für die folgenden vier Jahre an die kanadische Westküste nach Vancouver. Bereits bei seinem ersten Einsatz über die volle Spielzeit von 60 Minuten in der WHL feierte er in der Spielzeit 2004/05 seinen ersten Sieg. Weitere sechs Siege ließ er im anschließenden Spieljahr folgen, als er als sogenannter Back-Up zu elf Einsätzen kam. Sein Potenzial stellte Sexsmith dabei mit einem soliden Gegentorschnitt von 2,30 unter Beweis. Am Ende der Saison feierte er mit den Vancouver Giants zudem den Gewinn des President’s Cup, der Meisterschaftstrophäe der WHL.

Zur folgenden Saison übernahm der junge Kanadier nach einem wochenlangen Zweikampf mit dem bisherigen Starter Dustin Slade den Stammposten im Tor der Giants. Slade verließ nach seiner Demission das Team, womit Sexsmith den Stammplatz übernahm. Auch mit ihm zwischen den Pfosten erreichte das Team in der regulären Saison den ersten Platz seiner Division. In den Playoffs drang Vancouver – angeführt von Milan Lucic – erneut bis ins Finale vor, unterlag dort allerdings den Medicine Hat Tigers mit 3:4. Sexsmith verbuchte im Verlauf der gesamten Saison insgesamt 14 Shutouts und verbesserte seinen Gegentorschnitt auf 1,79 – mit diesem Wert führte er gleichzeitig die Liga an. Die Spielzeit fand einen versöhnlichen Ausklang, als die Giants als Gastgeber des saisonabschließenden Memorial Cups den prestigeträchtigen Titel gegen die Medicine Hat tigers gewinnen konnten. Im Anschluss daran wurde Sexsmith im NHL Entry Draft 2007 in der dritten Runde an 91. Stelle von den San Jose Sharks ausgewählt. Damit war er zugleich der erste Torwart, dessen Rechte in diesem Draft gezogen wurden.

Sexsmith (links) und Teamkollege Michal Řepík

Auch in den Spieljahren 2007/08 und 2008/09 füllte der Torhüter den Posten des Stammtorwarts bei den Vancouver Giants aus. Die Titelgewinne der Vorjahre konnten in dieser Zeit aber nicht wiederholt werden. Allerdings spielte der Kanadier weiterhin auf hohem Niveau und erhielt eine Einladung ins Trainingslager der kanadischen Nationalmannschaft für die U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2008. Die endgültige Nominierung für die Welttitelkämpfe blieb aber aus. In der WHL sammelte Sexsmith im Zeitraum zwischen 2007 und 2009 in weiteren 141 WHL-Spielen inklusive der Playoffs 16 Shutouts. Mit 26 Shutouts in der regulären Saison im Verlauf seiner Juniorenkarriere stellte er einen neuen Bestwert für die Western Hockey League auf. Mit seinem 22. Shutout am 7. November 2008 übertraf er die bisherigen Rekordhalter Bryan Bridges und Leland Irving. Des Weiteren war er 2008 ins Second All-Star Team der WHL gewählt worden und hatte die Liga erneut in den Kategorien Gegentorschnitt und Shutouts angeführt.

Nachdem ihn die San Jose Sharks bereits am 22. Juli 2008 zur Unterschrift unter einen Dreijahres-Vertrag gebracht hatten, wechselte Sexsmith im Sommer 2009 ins Profilager. Innerhalb des Franchises der Sharks wurde er ins Farmteam, zu den Worcester Sharks aus der American Hockey League, beordert. Dort bildete er in der Saison 2009/10 das Torhütergespann mit dem US-Amerikaner Alex Stalock, dessen Back-Up er war. Trotz weniger Einsätze und der zwischenzeitlichen Versetzung in die ECHL, um Spielpraxis zu sammeln, erreichte Sexsmith Anfang Februar 2010 seinen ersten Shutout im Profibereich bei einem 3:0-Sieg über die Lowell Devils.

Ende Januar 2013 folgte der Wechsel nach Italien, wo er beim HC Bozen aus der Serie A1 unterschrieb.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp S N U Min GT SO GTS Sp S N U Min GT SO GTS
2004–05 Olds Grizzlies AJHL 62
Medicine Hat Tigers WHL 1 0 0 0 4 0 0 0.00
Vancouver Giants WHL 2 1 0 0 80 4 0 3.00
2005–06 Vancouver Giants WHL 11 6 3 1 547 21 1 2.30
2006–07 Vancouver Giants WHL 51 31 12 8 3047 91 10 1.79 22 14 7 1339 40 4 1.79
2007–08 Vancouver Giants WHL 62 43 11 8 3678 116 9 1.89 10 6 4 658 20 0 1.82
2008–09 Vancouver Giants WHL 52 39 9 4 3109 117 6 2.26 17 10 7 1150 36 1 1.88
2009–10 Worcester Sharks AHL
Kalamazoo Wings ECHL
AJHL gesamt 62
WHL gesamt 179 120 35 21 10465 349 26 2.00 49 30 18 3147 96 5 1.83

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]