Medicine Hat Tigers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medicine Hat Tigers
Logo der Medicine Hat Tigers
Gründung 1970
Geschichte Medicine Hat Tigers
seit 1970
Stadion Medicine Hat Arena
Standort Medicine Hat, Alberta
Teamfarben Orange, Schwarz
Liga Western Hockey League
Conference Eastern Conference
Division Central Division
Cheftrainer Shaun Clouston
General Manager Brad McEwen
Memorial Cups 1987, 1988
Ed Chynoweth Cups 1972/73, 1986/87, 1987/88
2003/04, 2006/07
Travis Dunstall im Trikot der Medicine Hat Tigers, Saison 2007/08

Die Medicine Hat Tigers sind ein professionelles kanadisches Eishockeyteam aus Medicine Hat, Alberta, das in der Juniorenliga Western Hockey League spielt.

Seine Heimspiele trägt das Franchise in der 4.000 Zuschauer fassenden Medicine Hat Arena aus.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Team wurde 1970 gegründet und gewann bisher zweimal den Memorial Cup, die offizielle kanadische Juniorenmeisterschaft im Eishockey. Außerdem gewannen die Tigers zweimal die Meisterschaft der WHL sowie sieben Divisionstitel.

Im Frühjahr 2007 hofften viele Fans, die Stadt Medicine Hat würde den Bau einer neuen, 90 Millionen Kanadische Dollar teuren Arena mit 6.500 Sitzplätzen in die Wege leiten. Diese Pläne scheiterten jedoch, da die Stadt nicht in der Lage war, eine solch große Summe zu finanzieren.

2007 erreichten die Medicine Hat Tigers erneut das Finale um den Memorial Cup, verloren dieses jedoch mit 1:3 gegen die Vancouver Giants. Zwei Wochen zuvor hatten die Tigers die Giants im WHL-Finale geschlagen. Da Vancouver Austragungsort der Finalspiele war, durften die Giants am Turnier um den Memorial Cup neben den Meistern der drei kanadischen Top-Juniorenligen teilnehmen.

In der Saison 2007/08 spielte das Team in der Central Division der Eastern Conference der WHL.

Logos[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Memorial Cup: 1987 und 1988
  • Ed Chynoweth Cup (Meister WHL): 1973, 1987, 1988, 2004 und 2007
  • Meister reguläre Saison WHL: 1986 und 2006
  • Divisionstitel: 1977, 1986, 1987, 2004, 2005, 2006 und 2007

Spielzeiten[Bearbeiten]

Season GP W L T OTL SOL GF GA P Platzierung Play-offs
1970/71 66 22 43 1 - - 271 351 45 5. West nicht qualifiziert
1971/72 68 35 30 3 - - 351 312 73 4. West Viertelfinale
1972/73 68 39 20 9 - - 348 254 87 2. West Meister WHL
1973/74 68 29 31 8 - - 305 314 66 3. West Viertelfinale
1974/75 70 40 22 8 - - 380 291 88 2. West Viertelfinale
1975/76 72 38 24 10 - - 379 306 86 3. West Viertelfinale
1976/77 72 32 28 12 - - 330 304 76 1. Central Qualifikationsrunde
1977/78 72 22 41 9 - - 293 365 53 3. Central Finale Central Division
1978/79 72 15 50 7 - - 270 479 37 4. Central nicht qualifiziert
1979/80 72 37 30 5 - - 344 315 79 3. East Finale East Division
1980/81 72 40 29 3 - - 358 302 83 3. East Viertelfinale East Division
1981/82 72 25 46 1 - - 308 446 51 7. East nicht qualifiziert
1982/83 72 37 34 1 - - 345 338 75 6. East Viertelfinale East Division
1983/84 72 45 26 1 - - 404 288 91 2. East Finale East Division
1984/85 72 53 17 2 - - 355 224 108 2. East Finale East Division
1985/86 72 54 17 1 - - 384 245 109 1. East WHL-Finale
1986/87 72 48 19 5 - - 383 264 101 1. East Memorial Cup
1987/88 72 44 22 6 - - 353 261 94 2. East Memorial Cup
1988/89 72 41 27 4 - - 359 326 86 3. East Viertelfinale East Division
1989/90 72 32 38 2 - - 298 331 66 5. East Viertelfinale East Division
1990/91 72 40 27 5 - - 366 296 85 2. East Finale East Division
1991/92 72 48 24 0 - - 336 264 96 2. East Viertelfinale Eastern Conference
1992/93 72 29 38 5 - - 285 343 63 7. East Halbfinale Eastern Conference
1993/94 72 33 33 6 - - 263 264 72 5. East Viertelfinale Eastern Conference
1994/95 72 38 32 2 - - 244 229 78 5. East Viertelfinale Eastern Conference
1995/96 72 30 37 5 - - 243 288 65 3. Central Viertelfinale Eastern Conference
1996/97 72 39 32 1 - - 270 278 79 3. Central Viertelfinale Eastern Conference
1997/98 72 16 50 6 - - 188 340 38 5. Central nicht qualifiziert
1998/99 72 15 56 1 - - 185 323 31 5. Central nicht qualifiziert
1999/00 72 21 45 6 6 - 222 295 54 5. Central nicht qualifiziert
2000/01 72 24 40 5 3 - 271 316 56 5. Central nicht qualifiziert
2001/02 72 30 36 4 2 - 277 316 66 5. Central nicht qualifiziert
2002/03 72 29 34 2 7 - 278 314 67 3. Central Halbfinale Eastern Conference
2003/04 72 40 20 9 3 - 277 216 92 1. Central Meister WHL
2004/05 72 45 21 4 2 - 234 143 96 1. Central Halbfinale Eastern Conference
2005/06 72 47 16 - 1 8 257 171 103 1. Central Finale Eastern Conference
2006/07 72 52 17 - 3 0 264 175 107 1. Central Meister WHL
2007/08 72 43 22 - 5 2 234 198 93 3. Central Viertelfinale Eastern Conference
2008/09 72 36 29 - 4 3 249 242 79 2. Central Halbfinale Eastern Conference
2009/10 72 41 23 - 3 5 276 232 90 3. Central Halbfinale Eastern Conference
2010/11 72 46 18 - 4 4 265 196 100 2. Central Finale Eastern Conference
2011/12 72 42 24 - 2 4 255 209 90 3. Central Halbfinale Eastern Conference
2012/13 72 36 33 - 2 1 243 244 75 4. Central Halbfinale Eastern Conference
2013/14 72 44 24 - 3 1 260 196 92 3. Central Finale Eastern Conference

GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Overtime-Niederlagen, SOL = Shutout-Niederlagen, P= Punkte, GF = tore, GA = Gegentore

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Jay Bouwmeester
Rob Niedermayer

Verschiedene Spieler, die ihre Juniorenzeit bei den Rockets verbrachten, machten später auch in der National Hockey League Karriere. Einige von ihnen sind:

Weblinks[Bearbeiten]