U-Bahnhof Augsburger Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Bahnsteig des U-Bahnhofs Augsburger Straße
Der östliche Eingang an der Kreuzung Lietzenburger/Nürnberger Straße

Der U-Bahnhof Augsburger Straße ist ein am 8. Mai 1961 eröffneter Bahnhof der Berliner U-Bahn-Linie U3 im Ortsteil Charlottenburg des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf. Er befindet sich unter der Nürnberger Straße, an der Kreuzung mit der Augsburger Straße. Im Bahnhofsverzeichnis der BVG trägt der Bahnhof die Bezeichnung Au. Da er nur Treppen zum Betreten der Seitenbahnsteige besitzt, gilt er als nicht barrierefrei. Er ist 491 Meter vom U-Bahnhof Spichernstraße und 615 Meter vom U-Bahnhof Wittenbergplatz entfernt.[1]

Zugänge liegen in der Augsburger Straße, der Nürnberger Straße sowie der Eislebener Straße.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde 1960/1961 als Ersatz für den U-Bahnhof Nürnberger Platz erbaut, da dieser sehr nahe am neuen U-Bahnhof Spichernstraße gelegen war und deswegen geschlossen wurde. Die Wände der Seitenbahnsteige sind mit orangefarbenen Fliesen verkleidet, außerdem wurde ein Tunnel unter den Gleisen zum Wechsel des Bahnsteigs, sowie Zugänge an den Bahnsteigenden erbaut. An der Stelle des Bahnhofs Nürnberger Platz wurde eine Kehranlage errichtet.

Anbindung[Bearbeiten]

Am U-Bahnhof besteht keine direkte Umsteigemöglichkeit zu anderen Linien des Berliner Nahverkehrs.

Linie Verlauf
Berlin U3.svg Nollendorfplatz – Wittenbergplatz – Augsburger Straße – Spichernstraße – Hohenzollernplatz – Fehrbelliner Platz – Heidelberger Platz – Rüdesheimer Platz – Breitenbachplatz – Podbielskiallee – Dahlem-Dorf – Thielplatz – Oskar-Helene-Heim – Onkel Toms Hütte – Krumme Lanke

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: U-Bahnhof Augsburger Straße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beschreibung des U-Bahnhofs Augsburger Straße bei berliner-untergrundbahn.de

52.50051933888913.336522580556Koordinaten: 52° 30′ 2″ N, 13° 20′ 11″ O