UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1991

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1991

Die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1991 fanden am 21., 24. und 25. August in Stuttgart statt. Diese Straßen-WM war die siebte, die in Deutschland ausgetragen wurde. 53 Nationen - so viele wie nie zuvor - waren am Start, darunter zum ersten Mal auch wieder eine gesamtdeutsche Mannschaft.

Das Rennen der Profis gewann der Italiener Gianni Bugno aus ihrem Spurt an der Spitze heraus. Er wurde am Ziel von mehreren Tausend italienischen Schlachtenbummlern bejubelt. Bester Deutscher war Kai Hundertmarck auf Platz 5. Von 191 Startern kamen nur 96 ins Ziel, unter denen, die aufgegeben hatten, befanden sich Udo Bölts, Olaf Ludwig und Uwe Raab.

Weltmeister bei den Amateuren wurde der Ukrainer Wiktor Rschaksinski, der damit der letzte sowjetische Weltmeister war, denn drei Tage nach seinem Sieg in Stuttgart erklärte sich sein Heimatland - wie viele andere ehemalige Sowjetrepubliken - selbständig. Weltmeisterin bei den Frauen wurde die Niederländerin Leontien Zijlaard-van Moorsel, die für dieses Rennen auf einen Start im Mannschaftsrennen verzichtet hatte.

Resultate[Bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten]

Leontien Zijlaard-van Moorsel errang den WM-Titel bei den Frauen

Straßeneinzelrennen über 79 km (5 Runden à 15,8 km)[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Leontien Zijlaard-van Moorsel NiederlandeNiederlande NED 2:09:47 h
(36,552 km/h)
2 Inga Thompson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA + 1:54 min
3 Alison Sydor KanadaKanada CAN + 2:46 min

Mannschaftszeitfahren über 49,550 km[Bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit
1 FrankreichFrankreich FRA Marion Clignet/Nathalie Gendron/
Cecile Odin/Catherine Marsal
1:02:14 h
(48,952 km/h)
2 NiederlandeNiederlande NED Monique de Bruin/Monique Knol/
Astrid Schop/Cora Westlandt
+ 0:27 min
3 SowjetunionSowjetunion URS Nina Grinina/Nadeschda Kibardina/
Walentina Polchanowa/Aiga Zagorska
+ 0:37 min

Männer (Profis)[Bearbeiten]

Gianni Bugno wurde Profi-Weltmeister in Stuttgart

Straßeneinzelrennen über 252,8 km (16 Runden à 15,8 km)[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Gianni Bugno ItalienItalien ITA 6:20:04 h
(39,875 km/h)
2 Steven Rooks NiederlandeNiederlande NED gleiche Zeit
3 Miguel Indurain SpanienSpanien ESP gleiche Zeit

Männer (Amateure)[Bearbeiten]

Straßeneinzelrennen über 173,8 km[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Wiktor Rschaksinski SowjetunionSowjetunion URS 4:28:04 h
2 Davide Rebellin ItalienItalien ITA
3 Beat Zberg SchweizSchweiz CHE

Mannschaftszeitfahren über 99,1 km[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit
1 ItalienItalien ITA Flavio Anastasia/Luca Colombo/
Gianfranco Contri/Andrea Peron
1:54:48,5 h
(49,161 km/h)
2 DeutschlandDeutschland GER Uwe Berndt/Bernd Dittert/
Uwe Peschel/Michael Rich
+ 2:33 min
3 NorwegenNorwegen NOR Stig Kristiansen/Johnny Saether/
Roar Skaane/Björn Stenersen
+ 2:51 min

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]