Vanja auf der 42. Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Vanja auf der 42. Straße
Originaltitel Vanya on 42nd Street
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1995
Länge 120 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Louis Malle
Drehbuch Andre Gregory
Produktion Fred Berner
Musik Joshua Redman
Kamera Declan Quinn
Schnitt Nancy Baker
Besetzung

Vanja auf der 42. Straße ist ein Film aus dem Jahre 1994, der von Louis Malle inszeniert wurde. Es basiert auf dem Theaterstück Onkel Wanja von Anton Pawlowitsch Tschechow.

Örtlichkeit[Bearbeiten]

Der Film wurde im New Yorker New Amsterdam Theatre in der 42nd Street gedreht. Der Film zeigt eine Gruppe Schauspieler, die sich trifft, um das Stück Onkel Wanja einzustudieren. Diese spielen ohne Hintergrundkulissen und tragen dabei Straßenkleidung. In der Mitte des Stückes wird eine Pause gemacht, gegessen, und es wird weitergespielt.

Kritik[Bearbeiten]

„Ein Stück über ein verschwendetes Leben, voller Weltschmerz, angesiedelt in der Tiefe der russischen Seele. Überragende Darsteller, ein kluges filmisches Konzept und eine exzellente Kameraarbeit machen den Film zu einem Erlebnis, auf das die Zuschauer sich allerdings einlassen müssen.“

Lexikon des Internationalen Films

Stilmittel[Bearbeiten]

Der Film ist minimalistisch im Stil und verzichtet auf Kostüme und Hintergrundkulissen. Durch die Qualität der Schauspieler und des Stückes vergisst der Zuschauer die minimalistische Ausstattung und konzentriert sich auf das dargebotene Theaterstück.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Der Hauptdarsteller Shawn, der Theaterregisseur Gregory und der Filmregisseur Malle hatten bereits im Jahr 1981 für den Film Mein Essen mit André zusammengearbeitet.
  • Regisseur Gregory und eine Gruppe Schauspieler probten das Stück Onkel Wanja im New Yorker Amsterdam Theater in der 42. Straße. Dabei trugen die Schauspieler normale Straßenkleidung und ließen ein ausgewähltes Publikum zu, das keinen Eintritt bezahlen musste. Gregory und Malle beschlossen, diese Art der Darstellung zu verfilmen.
  • Es war Malles letzter Film.

Filmpreise und Nominierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]