Wan Tan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wan Tan oder Huntun (chinesisch 餛飩 / 馄饨Pinyin húntun, kantonesisch wɐn4tɐn1) sind Teigtaschen aus der chinesischen Küche. Die Bezeichnung „Wan Tan“ leitet sich aus dem kantonesischen Begriff „Wonton“ ab, „Huntun“ hingegen aus dem Hochchinesischen.

Wan Tan sind Taschen aus Weizennudelteig, die eine Füllung aus Fleisch (meist Schweinefleisch) sowie weiteren Zutaten, wie Gemüse, Pilze und anderes Kleingehacktes, enthalten. Die Füllung wird vorgegart und mit dem Weizennudelteig umhüllt. Dann werden die Wan Tan in Körbchen in einem Dampfbad fertig gegart, anschließend in einem Körbchen serviert oder einer Suppe beigegeben, der Wan-Tan-Suppe.

Auf europäischen Speisekarten erscheinen sie gelegentlich auch unter der Bezeichnung „gebackene Wan Tan“ und werden frittiert, meistens mit süß-saurer Soße serviert.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ndr.de/reise_freizeit/kochen/rezepte/index.html?rid=4278
  2. http://www.holidaycheck.at/vollbild-Shi+Mai+Gebackene+Wan+Tan-ch_ub-id_1157467714.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wan Tan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien