Wells

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Stadt in England, weitere Bedeutungen siehe Wells (Begriffsklärung).

51.209166666667-2.6508333333333Koordinaten: 51° 13′ N, 2° 39′ W

Karte: Vereinigtes Königreich
marker
Wells
Magnify-clip.png
Vereinigtes Königreich

Wells ist eine Stadt in Somerset, Großbritannien, am Rande der Mendip Hills. Wells ist mit rund 10.000 Einwohnern die kleinste Stadt Englands und gehört zum Distrikt Mendip.

Kathedrale von Wells, Westfront

Der Ort ist für seine Kathedrale (erbaut in den Jahren 1182–1260) bekannt, deren Westfront mit über 300 Statuen bestückt ist. Architektonische Besonderheit sind vier Scherenbögen. Diese Kathedrale verleiht Wells das Stadtrecht, da sich in England jede Siedlung, die eine Kathedrale besitzt, automatisch Stadt nennen darf. In der unmittelbaren Nähe befindet sich die Vicars Close, die älteste durchgängig bewohnte Straße Europas aus dem 14. Jahrhundert. Ebenfalls in der Altstadt befindet sich der Bishop's Palace, der zum Teil nur noch als Ruine erhalten ist. Im Garten des Palastes, der von einem Wassergraben umgeben ist, befinden sich die Quellen, die dem Ort seinen Namen gegeben haben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • St. Andrew’s Cathedral (Kathedrale)
  • Vicars Close (mittelalterliche Straße - erste Reihenhaussiedlung Großbritanniens aus dem Jahr 1363)
  • Bishop’s Palace (Schloss/Ruine)
  • Wells Cathedral School (very good music school for day- and boarders from the age 3-18)

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wells – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien