Weper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weper
Höchster Gipfel Balos (379 m ü. NN)
Lage Niedersachsen
Niedersächsisches Bergland Leinebergland
Weper (Niedersachsen)
Weper
Koordinaten 51° 41′ N, 9° 49′ O51.6902777777789.8183333333333379Koordinaten: 51° 41′ N, 9° 49′ O
Besonderheiten Naturschutzgebiet „Weper“
Weper.jpg
f1
p1
p5

Die Weper ist ein langgestreckter, bis 379 m ü. NN[1] hoher Höhenzug im Landkreis Northeim in Niedersachsen (Deutschland).

Geographie[Bearbeiten]

Die in Südniedersachsen gelegene Weper, die im Berg Balos bis 379 m Höhe erreicht, gehört zum südlichen Teil des Leineberglands. Der Höhenzug befindet sich zwischen den Südostausläufern des Sollings im Westen und dem etwas entfernten Tal der Leine im Osten. Er erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung ausgerichtet westlich der Stadt Moringen, zwischen Fredelsloh im Norden und Hardegsen im Süden. Nördlich der Weper befindet sich der Höhenzug Ahlsburg (bis 411,4 m), südlich der kleine Höhenzug Gladeberg (bis 360,2 m). Westlich und südlich wird die Weper vom Oberlauf des linken bzw. westlichen Leine-Zuflusses Espolde passiert.

Landschaftsbild[Bearbeiten]

Die Weper, die größtenteils zum Ostteil des „Staatsforsts Hardegsen“ gehört, ist in ihrem schmalen Südteil bewaldet und im weitläufigeren Nordteil größtenteils waldarm. Am Westhang werden im seit 1983 bestehenden, zirka 200 ha großen Naturschutzgebiet „Weper“[2] große Bereiche künstlich waldfrei gehalten, um die Kalktrockenrasengesellschaften mit ihren seltenen Pflanzen- und Tierarten zu erhalten; es ist das größte geschützte Trockenrasengebiet Niedersachsens. Vor dem 19. Jahrhundert war die gesamte Weper weitgehend waldfrei, ehe sie aufgeforstet wurde.

Im Nordteil befindet sich südsüdöstlich des Tönniesbergs bzw. unweit westlich von Nienhagen ein Segelflugplatz. Auf dem Balos steht die nach dem einst in Nienhagen wohnhaften Heinrich Sohnrey benannte Sohnreyhütte, von der man das gesamte Umland überblicken kann.

Berge[Bearbeiten]

Zu den Bergen und Erhebungen des Höhenzugs Weper gehören – mit Höhe in Meter (m) über Normalnull (NN)[1]:

  • Balos (379 m; im Mittelteil)
  • Tönniesberg (369,6 m; im Nordteil)
  • Wackelberg (365,3 m; im Nordteil)
  • Schweineschraube (357,3 m; im Nordteil)
  • Thausegesberg (357,3 m; im Südteil)
  • Hohe Rodt (313 m; im Mittelteil)
  • Hünscheburg (274 m; im Südteil)
  • Eichelberg (260 m; im Südteil)

Fließgewässer[Bearbeiten]

Zu den Fließgewässern im und am Höhenzug Weper gehören (alle im Einzugsgebiet der Leine):

  • Bölle (entspringt am Südrand der Ahlsburg, passiert die Nordost-Ausläufer der Weper und ist ein westlicher Zufluss der Leine)
  • Dieße (entspringt am Ostrand des Sollings, passiert die Nordwestausläufer der Weper und ist ein südsüdwestlicher Zufluss der Ilme)
  • Espolde (entspringt am Ostrand des Sollings, passiert die Weper westlich und südlich und ist ein westlicher Zufluss der Leine)
  • Moore (entspringt an der Weper-Ostabdachung, fließt nach Osten und ist ein westlicher Zufluss der Leine)
  • Ummelbach (entspringt an der Weper-Südostabdachung, fließt nach Osten und ist ein nordwestlicher Zufluss der Espolde)

Ortschaften[Bearbeiten]

Die OrtschaftenStädte, Dörfer und Weiler − am und nahe dem Höhenzug Weper sind:
(nach Hauptortschaften und Himmelsrichtungen im Uhrzeigersinn geordnet)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b GeoLife. LGLN, abgerufen am 7. Februar 2013.
  2. Kartendienste des BfN

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Weper – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien