Winton (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winton
Winton (Neuseeland)
Winton
Koordinaten 46° 8′ S, 168° 20′ O-46.133333333333168.33333333333Koordinaten: 46° 8′ S, 168° 20′ O
Einwohner 2.100 (2001)
Region Southland
Distrikt Southland

Winton ist eine Stadt in Neuseeland. Sie liegt in der Region Southland, dem südlichen Ende der neuseeländischen Südinsel und ist etwa 30 Kilometer von der Pazifikküste entfernt. Die nächsten größeren Städte sind im Osten Gore, 50 km nördlich Lumsden und 30 km südlich Invercargill. Die Stadt, die nahe dem Ufer des Oreti Rivers liegt, wurde nach Thomas Winton benannt, einem Viehpfleger, der in der Zeit um 1850 in der Region lebte. Beim Zensus 2001 hatte sie 2.100 Einwohner. Minnie Dean, die einzige Frau, die in Neuseeland jemals die Todesstrafe bekam, ist auf dem Friedhof in Winton begraben.

Verkehr[Bearbeiten]

Schienenverkehr[Bearbeiten]

Winton war früher eine Eisenbahnstation, ist heute aber nicht mehr mit einer Bahnlinie verbunden. Am 22. Februar 1871 wurde eine Eisenbahnlinie von Invercargill nach Winton eröffnet und im Laufe der Zeit ausgebaut und verändert. Dies war die südlichste Strecke in Southland, die in Normalspur 1.435 mm entstand, der nächste Streckenabschnitt nach Caroline wurde in der in Neuseeland sonst üblichen Schmalspur 30 Zoll (1.067 mm) gebaut. Diese Erweiterung ging am 20. Oktober 1875 in Betrieb und beendete damit Wintons 4,5 Jahre als Endstation, zwei Monate später wurde auch die Strecke nach Invercargill auf Schmalspur umgerüstet. Diese Linie wuchs weiter und wurde später als Kingston-Nebenstrecke bezeichnet. 1883 wurde eine Buschstraßenbahn östlich von Winton gebaut, in den späten 1880er Jahren wurde sie nach Eisenbahnstandards als Hedgehope-Nebenstrecke neu erbaut und am 17. Juli 1899 in Betrieb benommen. Damit wurde Winton zum Eisenbahnknoten, eine Funktion, die die Stadt bis zum 1. Januar 1968 erfüllte, als die Hedgehope-Nebenstrecke geschlossen wurde. Die Kingston-Strecke, einst eine der wichtigeren Linien des Landes, verfiel in den 1970er Jahren und der größte Teil dieser Strecke wurde am 13. Dezember 1982 stillgelegt, darunter auch der Teil durch Winton. Heute ist wenig von der Linie geblieben, obwohl sich ihr Verlauf noch erkennen lässt.

Straße[Bearbeiten]

Durch die Stadt verläuft der State Highway 6, der im Norden nach Queenstown und im Süden nach Invercargill führt. Dieser Highway ist als Great North Road die zentrale Verkehrsachse der Stadt. Dadurch ist Winton eine beliebte Raststätte für Reisende, die in Richtung der Küste im Süden fahren. Außerdem mündet in Winton der State Highway 96 in den SH 6, der die Stadt mit Gore im Osten verbindet.

Schulen[Bearbeiten]

Das Central Southland College, ein wichtiges College für die Region Southland mit einem guten Ruf, befindet sich in Winton. Viele Kinder der Umgebung, auch aus den größeren Städten Gore und Invercargill, gehen dort zur Schule. Des Weiteren gibt es eine Grundschule und die St. Thomas's School.

Erholung[Bearbeiten]

In der näheren Umgebung liegen ein Golfplatz und ein Racecourse sowie drei Parks im Ortskern von Winton.

Siehe auch[Bearbeiten]