Yōsei Teikoku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yōsei Teikoku (jap. 妖精帝國), auch Das Feenreich, ist eine fünfköpfige japanische Band, gegründet 1997 und Teil des Team Fairithm. Ihre Musik beinhaltet Elemente aus den Musikrichtungen Electro, Electronic Body Music, Darkwave, Neoklassik, Ambient und ist im Gothic Rock Stil gehalten.

Ihre Arbeit beinhaltet die Titelsongs der Anime Serien Mirai Nikki, Magical Pokan, Innocent Venus, Kurokami, Seikon no Qwaser sowie der Computerspiel-Soundtrack zu My-HiME. Sie haben mehrere unabhängige Alben veröffentlicht und vier Major Release Alben mit ihrem momentanem Publisher Lantis: Gothic Lolita Propaganda, metanoia, Gothic Lolita Doctrine und Gothic Lolita Agitator.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Yui Itsuki (伊月 ゆい; * 25. Oktober) – Gesang, Chorus und Liedtext. Es wird vermutet dass Yui die Sängerin Karen der Band Denkare ist.[1]
  • Takaha Tachibana (橘 尭葉; * 25. März) – Keyboard, Gitarre, Komposition, Arrangement und den Liedtext. Arbeitete bei Kukui in der Vergangenheit.
  • Nanami – Bass
  • Shiren (紫煉; * 10. März) – Gitarre, seit 2013
  • Gight (ガイト, Gaito; * 20. März) – Schlagzeug, seit 2013

Frühere Mitglieder:

  • Relu (Geburtsdatum unbekannt) - Schlagzeug, bis 2013

Bis zu dem Release von Baptize 2010 waren Yui and Tachibana die einzigen Mitglieder, dann ergänzt von Nanami und Relu. Januar 2013 kam Shiren als Lead-Gitarrist hinzu und Relu wurde durch Gight ersetzt.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Indie-Studioalben:

  • Atarashii Momo (新しい桃, „Neuer Pfirsich“) (1996)
  • Momo no Hane (桃の羽, „Pfirsichflügel“) (1997)
  • Momo no Mori (桃の森, „Pfirsichwald“) (1998)
  • Shikō no Momo (至高の桃, „Höchster Pfirsich“) (1999)
  • Stigma (2005)

Major-Studioalben:

  • Gothic Lolita Propaganda (2007)
  • Gothic Lolita Doctrine (2009)
  • Gothic Lolita Agitator (2010)
  • PAX VESANIA (2013)

Mini-Alben:

  • Metanoia (2007)
  • Irodori no Nai Sekai(彩の無い世界, „Eine Welt ohne Farbe“) (2009)

Singles[Bearbeiten]

  • Ashita o Yurushite (あしたを許して, „Vergib Morgen“) (2006)
  • Senketsu no Chikai (鮮血の誓い, „Der Blutschwur“) (2006)
  • Noble Roar (2006)
  • Valkyrja (2006)
  • Shijun no Zankoku (至純の残酷, „Die reine Grausamkeit“) (2007)
  • Schwarzer Sarg (2008)
  • Hades: The Bloody Rage (2008)
  • Weiß Flügel (2008)
  • Gekkō no Chigiri (月光の契り, „Das Mondlichtvergnügen“) (2009)
  • One (2009)
  • Baptize (2010)
  • Rebellion Anthem (2010)
  • Asgard (2010)
  • Wahrheit (2010)
  • Mischievous of Alice (2011)
  • Kuusou Mesorogiwi (空想メソロギヰ, „eingebildete Mythologie“) (2011)
  • Filament (2012)
  • Shito Kakusei (使徒覚醒, „Erwachen der Apostel“) (2014)
  • Kyūsei Argyros (救世Άργυρóϛ(アルギュロス), „Erlösungs-Argyros“) (2014)

Weiteres[Bearbeiten]

  • Promotional CD (2004)
wurde nur bei einer ihrer Liveshows vergeben. Beinhaltet kurze, alternativ arrangierte Versionen von Garden, Last moment, Torikago (トリカゴ), Haru e (春へ), Gekka Kyōsō (月下狂想), Deep sea und Moonlight magic.
  • My-HiME Game Soundtrack
  • Ending song für das PC Spiel Tsui no Yataka
  • Opening song für das PC Spiel Fortissimo EXA Asgard

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tokusai Koshiki Shikiten 920Putsch LIVE, Encore performance of Vampire from MinDeaD BlooD.

Weblinks[Bearbeiten]