Yandex.Browser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yandex.Browser
Yandex browser logo.png
Yandex browser1 windows7.png
Basisdaten
Entwickler Yandex
Erscheinungsjahr 2012
Betriebssystem Windows, Mac OS X, Android und iOS
Programmier­sprache C++
Kategorie Webbrowser
Lizenz Freeware[1]
Deutschsprachig ja
browser.yandex.com
Arkadi Wolosch stellt den Yandex-Browser vor

Yandex.Browser ist ein vom russischen Unternehmen Yandex entwickelter Webbrowser, der erstmals im Oktober 2012 veröffentlicht wurde. Er liegt in Versionen für Windows, Mac OS X, Android und iOS vor. Eine Linux-Version ist in Arbeit. Yandex.Browser baut auf der HTML-Rendering-Engine WebKit auf und verwendet als Standard-Suchmaschine Yandex.

Laut der Agentur LiveInternet.ru hat er inzwischen einen Marktanteil von 6,9 % im russischsprachigen Internet.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Yandex ist ein russisches Internetunternehmen und im Bereich der Internetsuche Marktführer in Russland und einigen anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Der Yandex.Browser wurde im Oktober 2012 veröffentlicht, nachdem die Mozilla Foundation Mitte 2012 beschlossen hatte, Firefox in Russland zukünftig mit Google als Standardsuchmaschine auszuliefern. Um den eigenen Marktanteil stabil zu halten, entwickelte Yandex daher einen eigenen Browser.[3] Im Juni 2013 kam eine Mobilversion des Browsers für Smartphones und Tablets auf den Markt.

Der Yandex.Browser zeichnet sich unter anderem durch seine „Tablo“ genannte Startseite aus[4], zudem wurde die „Opera Turbo“-Technologie von Opera Software lizenziert, die schnelles Surfen auch bei langsamen Internetverbindungen, etwa auf Smartphones, ermöglicht. Downloads werden automatisch durch Kaspersky Anti-Virus auf Viren und Schadsoftware überprüft.[5] Auf Wunsch können Websites mit Hilfe von Yandex Translate automatisch übersetzt werden.

Rezeption[Bearbeiten]

Der Browser wurde von der Fachpresse sowohl in der Mobil- als auch in der PC-Version generell positiv aufgenommen, es wurde jedoch angemerkt, er sei bislang noch relativ stark auf den russischsprachigen Markt ausgerichtet.[6][7][8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://legal.yandex.ru/browser_agreement/
  2. http://www.liveinternet.ru/stat/ru/browsers.html?slice=ru;date=2014-03-01;period=month
  3. http://netprophet.tol.org/2012/10/10/new-yandex-browser-escalates-russias-search-engine-wars/
  4. http://www.androidpit.de/yandex-browser-test-wenig-extras
  5. http://techcrunch.com/2012/10/01/yandex-gives-google-a-one-two-punch-in-russia-a-new-browser-and-an-app-store-for-the-local-search-giant/
  6. http://www.chip.de/downloads/Yandex-Browser_57787865.html
  7. http://yandexbrowser.en.softonic.com
  8. http://www.androidmag.de/app-reviews/tools-gadgets/yandex-browser/