Yorktown (Virginia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yorktown
Yorktown (Virginia)
Yorktown
Yorktown
Lage in Virginia
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Virginia
County:

York County

Koordinaten: 37° 14′ N, 76° 31′ W37.234444444444-76.5097222222224Koordinaten: 37° 14′ N, 76° 31′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 203 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 119,4 Einwohner je km²
Fläche: 1,7 km² (ca. 1 mi²)
davon 1,7 km² (ca. 1 mi²) Land
Höhe: 4 m
Postleitzahlen: 23690-23693
Vorwahl: +1 757
FIPS:

51-88240

GNIS-ID: 1500081

Yorktown ist eine kleine Stadt im York County, Virginia, in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Stadt beheimatet 203 Einwohner (Stand: 2000).

Geschichte[Bearbeiten]

Benannt wurde die Stadt, die 1691 gegründet wurde, nach der Stadt York in Nord-England. Yorktown wurde durch die Schlacht von Yorktown 1781 berühmt, die dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg ein Ende setzte. Die Stadt war der Stützpunkt des britischen Generals Charles Cornwallis während der Schlacht von Yorktown.

An gleicher Stelle fand während des Bürgerkriegs (1861–1865) ebenfalls eine bedeutende Schlacht statt. Zwischen April und Mai 1862 war die Stadt durch Unionssoldaten belagert worden.

Heute beheimatet Yorktown zwei militärische Einrichtungen der Streitkräfte der Vereinigten Staaten:

Gemeinsam mit Jamestown und Williamsburg bildet Yorktown das Historic Triangle. In Yorktown befindet sich ein Colonial National Historical Park, indem sich das Yorktown National Battlefield und der Yorktown National Cemetery befinden. Ein von Richard Morris Hunt entworfenes Monument erinnert an den Sieg von 1781.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yorktown (Virginia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien