You FM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
You FM
Logo von You FM
Allgemeine Informationen
Empfang UKW, Kabel, Satellit, DAB+ & Webradio
Sendegebiet Hessen
Sendeanstalt Hessischer Rundfunk
Programmchef Jan Vorderwülbecke
Intendant Helmut Reitze
Sendestart 1. Januar 2004
Rechtsform öffentlich-rechtlich
Programmtyp Jugendradio
Liste der Hörfunksender

You FM (eigene Schreibweise: YOU FM oder youfm) ist ein Hörfunkprogramm des Hessischen Rundfunks. Programmleiter ist seit September 2011 Jan Vorderwülbecke, der dem Gründungs-Programmchef Jan Weyrauch nachgefolgt ist.[1][2]

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zum 31. Dezember 2003 war der Sender unter der Bezeichnung hr XXL bekannt und wurde vor allem wegen der XXL Clubnights über Hessen hinaus bei Anhängern der Club-Szene geschätzt. Im Zuge eines Imagewechsels wollte man das Image des „Techno-Senders", der man ohnehin schon lange nicht mehr war, endgültig loswerden und nannte sich seit dem 1. Januar 2004 You FM.

Unter dem Motto „You FM – young fresh Music“ bietet es ähnlich wie hr3 Mainstream-Musik für alle, allerdings mit einem leicht aktuelleren und jugendlicheren Touch – die Spartensendungen gibt es nur noch in den Abendstunden (ab 21:00 Uhr Musikspezialsendungen You FM Sounds, ab 23:00 Uhr Talk, zunächst unter dem Namen You FM Nightline, seit dem 12. April 2010 gemeinsam mit anderen Jugendsendern der ARD die Lateline). You FM sendet Tag und Nacht durchgehend mit eigenem Programm, wobei das Programm zwischen 1:00 und 5:30 Uhr nicht moderiert ist – es wird nur Musik von der Playlist gespielt. Seit Herbst 2012 verwendet You FM den neuen Slogan „Music like me“. Seither ist es möglich, bei jedem laufenden Song auf der Internetseite mit „Like“ oder „Dislike“ abzustimmen und somit Einfluss auf die Playlist zu nehmen. Das Sendeschema wurde dabei ebenso verändert; beispielsweise fielen die Sendungen Charts und Roadshow weg, am Samstagabend YOU FM Party Beats.

Reichweite[Bearbeiten]

Die im März 2013 veröffentlichte Media-Analyse wies für You FM montags bis freitags pro Stunde 75.000 Hörer nach,[3] im Juli 2014 wurde die bis dahin größte Reichweite mit 104.000 Hörern pro Stunde publiziert[4] und erstmals der Konkurrent planet radio überflügelt.[5]

Empfang[Bearbeiten]

YouFM kann vorwiegend über UKW empfangen werden, wobei sich aus historischen Gründen Versorgungslücken ergeben; der Empfang ist weitgehend auf die Ballungsgebiete beschränkt. In Nordhessen ist der Sender flächendeckend mit der Frequenz 97,7 MHz zu empfangen.Ebenso wurde der Empfang in Südhessen verbessert mit der 2013 aufgeschalteten Frequenz 95,3 MHz. Im Februar 2013 wurden einige Frequenzen des Kulturprogramms hr2-kultur auf die Infowelle hr-info und YouFM übertragen.[6] Der private Rundfunkbetreiber Hit Radio FFH sprach von „Taschenspielertricks des hr, um sich technisch in Vorteil zu bringen“ und verlangte eine rechtliche Prüfung der überraschenden Frequenzänderung.[7] Diese Auffassung wurde vom Gesetzgeber nicht bestätigt.

Weiterhin ist You FM in Hessen über das analoge Kabelnetz und in einigen Teilen von Deutschland auch über das digitale Kabelnetz (DVB-C) zu empfangen. Ebenso kann man den Sender über DVB-S hören. Daneben gibt es einen Livestream im Internet, wo neben dem Standardprogramm die drei zusätzlichen Kanäle Rock, Black und Club verbreitet werden.

Im Rhein-Main-Gebiet wird das Programm auch per Digitalradio über den hr-Multiplex im Standard DAB+ verbreitet. Dieser nahm den Betrieb am 1. Dezember 2011[8] auf und ist als Nachfolger der UKW-Übertragung vorgesehen.

RDS[Bearbeiten]

Wie alle Sender des Hessischen Rundfunks nutzt auch You FM beim RDS die Funktion des dynamischen RDS-PS und sendet in der Regel den Sendernamen, sowie den gespielten Titel mit Interpret und unregelmäßig auch Telefonnummern (z. B. Stauline).

Moderatoren[Bearbeiten]

Zu den auch über den Sender hinaus bekannten Moderatoren gehören:

Zu den ehemaligen Moderatoren bei You FM gehören:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: You FM – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radio Bremen: Rundfunkrat wählt Jan Weyrauch. Pressemitteilung. 3. März 2011. Abgerufen am 13. Mai 2011.
  2. hessischer rundfunk: [1]. Pressemitteilung. 24. Juni 2011. Abgerufen 27. Juni 2011.
  3. hr-online.de vom 6. März 2013
  4. Media-Analyse: YOU FM und hr-iNFO mit Rekordreichweiten. hr-online.de vom 15. Juli 2014. Abgerufen am 15. Juli 2014.
  5. Hit Radio FFH, Pressemitteilung vom 15. Juli 2014. Abgerufen am 16. Juli 2014.
  6. Tom Sprenger: hr widmet hr2-Frequenzen für YOU FM und hr info um. In: radiowoche.de. 11. Februar 2013. Abgerufen am 11. Februar 2013.
  7. Umstrittene Umstellung: Hessischer Rundfunk sendet auf hr2-Frequenzen jetzt You FM. In: Journal Frankfurt. 12. Februar 2013. Abgerufen am 13. Februar 2013.
  8. „Hessischer Rundfunk startet mit Digitalradio“ Pressemitteilung des hr vom 28. November 2011

50.1358333333338.6755555555556Koordinaten: 50° 8′ 9″ N, 8° 40′ 32″ O