Zaqatala (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zaqatala
Staat: Aserbaidschan Aserbaidschan
Koordinaten: 41° 38′ N, 46° 39′ O41.63361111111146.643333333333518Koordinaten: 41° 38′ 1″ N, 46° 38′ 36″ O
Höhe: 518 m
 
Einwohner: 19.000 (2008)
Zeitzone: AZT (UTC+4)
Telefonvorwahl: (+994) 174
Kfz-Kennzeichen: 62
Zaqatala (Aserbaidschan)
Zaqatala
Zaqatala

Zaqatala (russisch Закаталы/Sakataly) ist eine Stadt in Aserbaidschan. Sie ist Hauptstadt des Bezirks Zaqatala. Die Stadt hat 2008 über 19.000 Einwohner[1] und liegt am Fluss Tala.[2]

Festung Zaqatala

Kultur[Bearbeiten]

Ruine einer georgischen Kirche in Zaqatala.

Die Innenstadt aus dem 19. Jahrhundert ist noch teilweise erhalten. Dort befinden sich die Reste einer Festung, die in den 1830er Jahren von Russland errichtet wurde und nach einer missglückten Revolution 1905 als Gefängnis für die vormalige Besatzung der Potemkin diente. Außerdem befinden sich in der Stadt eine verlassene Kirche und ein historisches Museum.[2] Seit 1967 besitz Zaqatala das Stadtrecht.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt ist an das Netz der Aserbaidschanischen Eisenbahn, die Strecke von Yevlax nach Bardala, angebunden. Durch die Stadt verläuft die Fernstraße A315 von Mingəçevir zur georgischen Grenze. Außerdem gibt es eine kleine Landebahn.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hier geboren[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer über die größten Städte Aserbaidschans
  2. a b c azerb.com über Stadt und Rayon (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zaqatala – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien