Österreichischer Musiktheaterpreis 2020

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Österreichische Musiktheaterpreis 2020 ist die achte Verleihung des Österreichischen Musiktheaterpreises.

Die Verleihung fand am 6. August 2020 am Amadeus Airport Salzburg statt.[1] Die meisten Nominierungen, in insgesamt elf Kategorien, erhielt das Landestheater Linz,[2] gefolgt von der Oper Graz mit neun und der Volksoper Wien mit acht Nominierungen. Erstmals nominiert wurden die Vereinigten Bühnen Bozen.[3][4] Der Preis wurde 2020 in 20 Kategorien verliehen.[1][5] Neu sind die Kategorien Beste Musiktheaterproduktion Jugend, Musiktheaterproduktion International und der Festival-Sonderpreis. Zum ersten Mal vergeben wurde auch der Preis für die beste Ur- oder Erstaufführung.[3]

Die erfolgreichsten Bühnen
(mindestens zwei Nominierungen)
hervorgehoben = meiste Auszeichnungen
Bühne Nominierungen Auszeichnungen
Landestheater Linz 11 4
Oper Graz 9 2
Volksoper Wien 8 3
Bregenzer Festspiele 5 2
Tiroler Landestheater 3 3
Bühne Baden 2 0
Salzburger Festspiele 2 0
Salzburger Landestheater 2 0
Tiroler Festspiele Erl 2 1
Wiener Staatsoper 2 0

Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste weibliche Hauptrolle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste männliche Hauptrolle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste weibliche Nebenrolle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste männliche Nebenrolle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Gesamtproduktion Oper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Gesamtproduktion Operette[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Gesamtproduktion Musical[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Ballettproduktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste musikalische Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Nachwuchskünstlerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Nachwuchskünstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lebenswerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medien-Sonderpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonderpreis für internationales Kulturengagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonderpreis Beste Jugend- und Kindermusiktheater-Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestes Orchester/Bester Chor (alternierend)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Ur-/Erstaufführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Off-Theaterpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Musiktheaterpreis ehrte Placido Domingo. In: ORF.at. 6. August 2020, abgerufen am 6. August 2020.
  2. Zehn Nominierungen für Musiktheater Linz. In: ORF.at. 1. Juli 2020, abgerufen am 2. Juli 2020.
  3. a b Tirols Musiktheater hat große Preischancen. In: Tiroler Tageszeitung. 1. Juli 2020, abgerufen am 1. Juli 2020.
  4. Der österreichische Musiktheaterpreis: Nominierungen 2020. Abgerufen am 28. Juni 2020.
  5. Der österreichische Musiktheaterpreis: Kategorien 2020. Abgerufen am 28. Juni 2020.
  6. Die Jury 2020. In: musiktheaterpreis.at. Abgerufen am 28. Juni 2020.
  7. Österreichischer Musiktheaterpreis: Domingo erhält Preis für sein Lebenswerk. In: Die Presse. 26. Juli 2020, abgerufen am 26. Juli 2020.
  8. Österreichischer Musiktheaterpreis an Günther Groissböck. In: musik-heute.de. 18. Juli 2020, abgerufen am 18. Juli 2020.
  9. Bruckner Orchester Linz als "Orchester des Jahres" ausgezeichnet. In: Oberösterreichische Nachrichten. 29. Juni 2020, abgerufen am 30. Juni 2020.