Žernov u České Skalice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Žernov
Wappen von Žernov
Žernov u České Skalice (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Královéhradecký kraj
Bezirk: Náchod
Fläche: 469 ha
Geographische Lage: 50° 26′ N, 16° 3′ OKoordinaten: 50° 25′ 55″ N, 16° 2′ 53″ O
Höhe: 382 m n.m.
Einwohner: 260 (1. Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 552 03
Kfz-Kennzeichen: H
Verkehr
Straße: Česká Skalice - Červená Hora
Struktur
Status: Městys
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Libor Mojžíš (Stand: 2008)
Adresse: Žernov 112
552 03 Česká Skalice
Gemeindenummer: 574708
Website: www.zernov.cz

Žernov (bis 1921 Žernovy, deutsch Schernau) ist eine Minderstadt in Tschechien. Sie liegt vier Kilometer nördlich von Česká Skalice und gehört zum Okres Náchod.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Žernov befindet sich linksseitig über dem in diesem Bereich als Babiččino údolí bezeichneten Tal der Úpa. Westlich liegen die Reste der Riesenburg.

Nachbarorte sind Červená Hora im Norden, Popluží und Všeliby im Nordosten, Bakov, Na Pastvišti und Třtice im Osten, Studnice und Kozlář im Südosten, Zlíč und Ratibořice im Süden, Heřmanický Dvůr und Vestec im Südwesten, Pohodlí, Rýzmburk und Světlá im Westen sowie Litoboř und Slatina nad Úpou im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Žernov erfolgte 1417. Das Dorf gehörte zur Herrschaft Riesenburg. Nachdem die Burg im 16. Jahrhundert aufgegeben worden war, kaufte Zikmund Smiřický von Smiřice im Jahre 1600 die Herrschaft Riesenburg mit allen acht zugehörigen Dörfern und schloss sie der Herrschaft Nachod an.

Nach der Aufhebung der Patrimonialherrschaften bildete Žernovy mit den Ortsteilen Ratibořice und Riesenburg ab 1850 eine Gemeinde im Bezirk Neustadt an der Mettau. Zum Ende des 19. Jahrhunderts kam Vestec zum Bezirk Nachod. 1921 erfolgte die Änderung des tschechischen Ortsnamens Žernovy in Žernov. Mit Beginn des Jahres 1961 wurde Ratibořice ausgegliedert und nach Česká Skalice umgemeindet. Seit dem 9. Dezember 2015 ist Žernov eine Minderstadt.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Žernov besteht aus den Ortsteilen Rýzmburk (Riesenburg) und Žernov (Schernau) sowie der Siedlung Pohodlí (Pohodly).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Žernov u České Skalice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien