382 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. |
400er v. Chr.390er v. Chr.380er v. Chr.370er v. Chr. | 360er v. Chr. |
◄◄385 v. Chr.384 v. Chr.383 v. Chr.382 v. Chr. | 381 v. Chr. | 380 v. Chr. | 379 v. Chr. | | ►►

382 v. Chr.
382 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 162/163 (südlicher Buddhismus); 161/162 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 38. (39.) Zyklus, Jahr des Erde-Schweins 己亥 (am Beginn des Jahres Erde-Hund 戊戌)
Griechische Zeitrechnung 2./3. Jahr der 99. Olympiade
Jüdischer Kalender 3379/80
Römischer Kalender ab urbe condita CCCLXXII (372)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Spusius Papirius Crassus, Servius Cornelius Maluginensis, Gaius Sulpicius Camerinus, Lucius Papirius Mugillanus, Quintus Servilius Fidenas und Lucius Aemilius Mamercinus werden römische Konsulartribunen.

Östliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sparta, das sich als Garant des Königsfriedens sieht, welcher die Autonomie der griechischen Stadtstaaten vorsieht, zieht gegen den im Nordosten Griechenlands bestehenden Chalkidikischen Bund unter Führung Olynths. Die zwei Städte Apollonia Mygdoniorum und Akanthos, deren Eroberung Olynth geplant hatte, hatten Sparta um Hilfe gerufen. Damit beginnt der Erste Olynthische Krieg.
  • Spartanische Truppen unter Phoibidas besetzen Kadmeia, die Burg von Theben. Die Stadt hatte dem Chakidikischen Bund seine Unterstützung zugesagt. Die Besatzer schicken die demokratische Partei in die Verbannung und setzen eine Oligarchie ein. Das Vorgehen Spartas ruft in ganz Griechenland Entrüstung hervor und wird als Bruch des Königsfriedens gesehen.

Kaiserreich China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Hauptartikel Kaiserreich China

  • Lu Gong Gong folgt Lu Mu Gong auf den Thron des Staates Lu.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 382 v. Chr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien