567 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 7. Jahrhundert v. Chr. | 6. Jahrhundert v. Chr. | 5. Jahrhundert v. Chr. |
580er v. Chr.570er v. Chr.560er v. Chr.550er v. Chr. | 540er v. Chr. |
◄◄570 v. Chr.569 v. Chr.568 v. Chr.567 v. Chr. | 566 v. Chr. | 565 v. Chr. | 564 v. Chr. | | ►►

567 v. Chr.
Ruinen des Palasts von Apries
Apries unternimmt einen letzten vergeblichen Versuch,
den ägyptischen Thron zurückzuerobern.
567 v. Chr. in anderen Kalendern
Chinesischer Kalender 35. (36.) Zyklus, Jahr des Holz-Pferdes 甲午 (am Beginn des Jahres Wasser-Schlange 癸巳)
Griechische Zeitrechnung 1./2. Jahr der 53. Olympiade
Jüdischer Kalender 3194/95
Römischer Kalender ab urbe condita CLXXXVII (187)
Andauernde Ereignisse
Eisenzeit III in Israel (seit 587 v. Chr.)
Attische Vasenmalerei in Griechenland:
Hallstattzeit in Europa (seit 650 v. Chr.)
26. Dynastie (Zeit der ägyptischen Restauration) während der Spätzeit in Ägypten (seit 664 v. Chr.)
Östliche Zhou-Dynastie / Zeit der Frühlings- und Herbstannalen in China (seit 770/722 v. Chr.)
Antikes Griechenland: Archaik (seit ca. 750 v. Chr.)
Dong-Son-Kultur im nördlichen Vietnam und in Südchina (seit ca. 800 v. Chr.)
Zeit der Mittleren Präklassik bei den Maya (seit ca. 900 v. Chr.)
Antike im Mittelmeerraum (seit ca. 1200/800 v. Chr.)
La Venta-Zeit bei den Olmeken in Mesoamerika (seit ca. 1500 v. Chr.)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der frühere Pharao Apries unternimmt einen Versuch, mit einer erneuerten Armee von Oberägypten aus den ägyptischen Thron zurückzugewinnen, wird vom aktuellen Herrscher Amasis aber zurückgeschlagen. Apries kommt dabei ums Leben.

Wissenschaft, Technik und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der möglicherweise früheste datierbare Bericht über Polarlichter findet sich in einer babylonischen Keilschrift. Sie berichtet von einem ungewöhnlichen roten Leuchten am Nachthimmel, das präzise auf die Nacht vom 12. auf den 13. März 567 v. Chr. datiert ist.
  • Im babylonischen Kalender fällt das babylonische Neujahr des 1. Nisannu auf den 6.–7. April[1], der Vollmond im Nisannu auf den 19. April[1] und der 1. Tašritu auf den 29.–30. September[1].[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Datumsangabe im gregorianischen Kalender; im julianischen Kalendersystem sind 6 Tage zum gregorianischen Datum zu addieren. Datierungsgrundlage sind die NASA-Angaben (Memento vom 23. März 2008 im Internet Archive) unter Berücksichtigung des T-Deltas. Für Babylonien ist zu der Universal Time (UT) der Zeitzonenzuschlag von 3 Stunden zu berücksichtigen; gemäß Jean Meeus: Astronomische Algorithmen - Anwendungen für Ephemeris Tool 4,5 -, Barth, Leipzig 2000 für: Ephemeris Tool 4,5 nach Jean Meeus, Umrechnungsprogramm, 2001.
  2. Hermann Hunger: Lunar and Planetary Texts (Astronomical Diaries and related Texts from Babylonia, Vol. 5). Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2001, ISBN 3-7001-3028-7, S. 395.