640

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 6. Jahrhundert | 7. Jahrhundert | 8. Jahrhundert |
| 610er | 620er | 630er | 640er | 650er | 660er | 670er |
◄◄ | | 636 | 637 | 638 | 639 | 640 | 641 | 642 | 643 | 644 | | ►►

Staatsoberhäupter

640
Heliopolis heute
Die Muslime unter Amr ibn al-As besiegen in der Schlacht bei Heliopolis in Ägypten die Byzantiner.
640 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 88/89 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 632/633
Buddhistische Zeitrechnung 1183/84 (südlicher Buddhismus); 1182/83 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 55. (56.) Zyklus

Jahr der Metall-Ratte 庚子 (am Beginn des Jahres Erde-Schwein 己亥)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 2/3 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 18/19 (Jahreswechsel März)
Islamischer Kalender 18/19/20 (Jahreswechsel 1./2. Januar // 20./21. Dezember)
Jüdischer Kalender 4400/01 (20./21. September)
Koptischer Kalender 356/357
Römischer Kalender ab urbe condita MCCCXCIII (1393)

Ära Diokletians: 356/357 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 950/951 (April)

Syrien: 951/952 (Oktober)

Spanische Ära 678
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 696/697 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britannien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Islamische Expansion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Um 640 stirbt der aksumitische König Armah. Weitere Herrscher sind wegen fehlender Münzfunde nicht belegt. Das aksumitische Reich besteht aber isoliert noch bis 916 weiter.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 28. Mai: Erst jetzt kommt es zum Amtsantritt von Papst Severinus, nachdem der byzantinische Kaiser die Bestätigung der Wahl durch den römischen Klerus wegen des Streits um die Ekthesis, das monotheletische Glaubensbekenntnis, zwei Jahre lang verweigert hat. Nur zwei Monate später, am 2. August, stirbt Papst Severinus.
  • 24. Dezember: Johannes IV. wird nach dem Tod von Papst Severin zu seinem Nachfolger gewählt.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mūsā ibn Nusair, arabischer Feldherr und Statthalter in Ifrīqīya († 715)
  • Wulfram, Erzbischof von Sens, Missionar bei den Friesen und Heiliger der katholischen Kirche († um 720 oder 740)
  • um 640: Ägidius, griechischer Kaufmann, später Abt der Abtei Saint-Gilles in Südfrankreich, Heiliger der katholischen Kirche († um 720)
  • um 640: Isaak von Ninive, Bischof von Ninive, Einsiedler, Asket, Mystiker und Heiliger († um 700)
  • um 640: Kilian von Würzburg, iro-schottischer Missionsbischof in Franken (Frankenapostel), Heiliger der katholischen Kirche († um 689)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 20. Januar Eadbald, König von Kent
  • 18. Juli: Arnulf von Metz, Bischof von Metz, Stammvater und Hausheiliger der Karolinger (* um 582)
  • 2. August: Severinus, Papst
Name und Titel von Sak K’uk’ auf der Ovalen Palasttafel
  • 12. September: Sak K'uk', Adelige der Maya-Stadt Palenque und möglicherweise kurzzeitig Regentin
  • 23. Oktober: Romanus, Bischof von Rouen und Heiliger der römisch-katholischen Kirche

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hong Fu Nü, legendäre chinesische Volksheldin (* vor 618)
  • Pippin der Ältere, Hausmeier von Austrien, Stammvater des späteren Königsgeschlechts der Karolinger (* um 580)

Gestorben um 640[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 16. Oktober um 640: St. Gallus, Mönch und Begründer der Stadt St. Gallen (* um 550)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 640 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien